Donnerstag, 28. September 2017

Herthas Kleid im Urlaub

Wo fange ich bei diesem Schnitt nur an. Mein erster Gedanke war; brauchst du nicht. Naja, da ich aber ein absoluter Lemming bin und mich tolle Beispiele immer mitreissen, lag dieses Schnittmuster doch recht schnell im meinem Warenkorb. Manchmal frage ich mich, ob ich nicht leider das Designbeispiel kaufen möchte, anstatt des Schnittmusters. Ich tue mich unglaublich schwer damit, mit zu entscheiden welchen Stoff ich für welchen Schnitt nehme und ob ich vorher eine Probeversion dazu nähen. 

Bei Herthas Kleid schwebte mir recht schnell ein Sommertaugliches Kleid aus Leinen vor Augen. Den Stoff hatte ich auch schon geshoppt und nun wartete die Idee auf Umsetzung - nur ich traute mich nicht. Also musste eine Probeversion her. 
Dazu eignete sich hervorragend ein grüner Baumwolljersey aus einem Überraschungspaket von Aktivstoffe. Grün ist ja nicht so wirklich meine Farbe!

Dachte ich und machte mich ans Werk. Und dann habe ich Herthas Kleid angezogen und dachte nur: ohje!

Grün steht mir!


Das kann es doch nicht sein. Ich habe mich so lange gegen diesen Farbton gewehrt auch wenn viele meinten, dass es bei meiner Haarfarbe doch super wäre. Öhm, ok ich muss zugeben - ihr hattet Recht. 
Ich fühle mich so sauwohl in Herthas Kleid. Das liegt aber nicht nur an der Farbe. 

Das nächste was ich nämlich auch nicht mag ist Vokuhila.... also eigentlich ... bis jetzt. 


Das Kleidchen war natürlich mit in unserem Campingurlaub in Südfranrkreich und es gab wohl nix gemütlicheres als in diesem Kleidchen abends zu entspannen. 


Der Jersey ist so schön kuschelig weich. Wie gut dass ich noch etwas davon habe. Ein Shirt kann da bestimmt noch draus werden. 


Ich habe die tiefe Ausschnittvariante mit V-Ausschnitt gewählt. Ich würde den Ausschnitt beim nächsten Mal doch eher ein wenig geschlossen machen. Für Freizeit ist das OK, vor allem mit Top drunter, aber ich wollte auch noch eine für elegant Variante - der Leinen liegt immer noch hier. Dazu muss ich den Schnitt aber mindestens eine Nummer größer nähen. 


Beim säumen war ich wirklich faul und habe Arme und Saum einfach so gelassen. Jetzt nach dem letzten Waschen rollt es sich auch sehr schön ein. 



So richtig gut wie die Spitze beim V-Ausschnitt noch immer nicht, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. 


Ich glaube im Herbst versuche ich meine Hertha mal mit Strumpfhose. Wäre zu schade sie erst wieder im kommenden Sommer anzuziehen. 

Das mit den Probeteilchen lasse ich jetzt auch wieder. Denn meistens werden die so gut, dass sie mir besser gefallen als das was ich geplant hatte. :-D 

Eure Micha

Verlinkt bei: RUMS

Kommentare:

  1. Das Kleid ist wirklich schick!Steht Dir ausgezeichnet. LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Micha,
    also ich muss sagen, ich bin schwer begeistert. Aber ich hätte jetzt auch nicht wirklich gedacht, das grün nicht Deine Farbe ist, steht Dir mega mega gut.
    Die Idee mit dem Nichtsäumen gefällt mir auch super gut
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Dein Shirt macht gute Laune und steht Dir ausgezeichnet. Auch die offenen Säume finde ich hier total gelungen! Danke für die Inspiration und liebe Grüße! Karin

    AntwortenLöschen

Llieben Dank für deinen Kommentar!
Ich freue mich über jede einzelne Nachricht von Euch!