Donnerstag, 23. März 2017

Flying Geese - mein Einstieg in die Foundation Paper Piecing Technik

Über den Quiltalong bin ich auf die Workshops bei Dorthe gestossen und entdeckte dort einen zum Thema Foundation Paper Piecing. Nähen auf Papier! Das fand ich immer schon so toll und faszinierend, dass es schon lange auf meiner To-Sew Liste stand. Aber ich war einfach zu faul mir diese Technik selbst anzueignen. Ein Segen, denn der Workshop bei Dorthe hat soviel Spaß gemacht. 

Wir waren eine tolle kleine Runde und es wurde neben dem nähen auch viel gelacht und der Auftrenner machte immer wieder seine Runde. 

FPP ist keine Technik mit der man mal eben etwas näht. Es ist aufwendig und ich finde man könnte es fast schon als Nähsport bezeichnen. Ein paar cm nähen, dann aufstehen und die Nahtzugabe kürzen, dann bügeln und dann wieder ab an die Nähmaschine und das nächste Stück annähen. Aber es hat auch was meditatives. Vielleicht nicht für jeden etwas, aber mir gefällt es. 

Aus den einzelnen Teilen ist ein Kissen für mich entstanden:


Im Workshop habe ich nur die beiden mittleren Flying Geese geschafft. Die äußeren habe ich dann zu Hause weitergemacht und die Umrandungen ebenfalls. 


Das für mich tolle an dieser Technik ist die akkurate Nähweise. Man kann gar nicht wirklich anders als perfekte Nähe zu machen, da man einfach nur den Linien auf dem Papier folgen muss. Die Stoffstücke müssen nicht akkurat zugeschnitten werden. Viel einfacher also, als beim Jahresquilt, wo das zuschneiden meine absolute Herausforderung ist. 


Nachdem ich das Kissentop fertig hatte, lag es erst einmal hier rum, denn ich wusste nicht so ganz wie ich es quilten soll. Einfach quer drüber fand ich viel zu schade, denn ich wollte dass die Flying Geese im Vordergrund stehen. Nach einem Hilferuf auf Instagram bekam ich dann den Tipp nur die Dreiecke zu quilten. Puhhh... da bedarfte es noch einiges an guten zureden - ganz lieben Dank nochmal dafür - dass ich das auch umsetze. 

Jetzt bin ich echt dankbar für die tollen Überzeugungskünste. Ich finde es toll. 


Ich muss auch zugeben, dass es gar nicht so schlimm war mit dem quilten wie ich gedacht habe. Einfach nur mit dem meditativen nähen weiter machen, dann wird das schon. 

Für die Rückseite musste ich ein wenig improvisieren, denn mein grauer Stoff reichte leider nicht mehr aus. Aber ich hatte schon bei Quilts gesehen, dass es ein ganzen tollen Effekt hat, wenn man einfach nochmal einen Streifen des Stoffes von der Vorderseite auf der Rückseite einbaut. Gedacht - getan. 


Ich liebe mein neues Kissen und ich habe direkt das nächste Projekt begonnen: Tischsets mit FPP Flying Geese. Aber zum zeigen fehlt noch das Binding. Auch so eine Sache vor der ich wirklich Respekt habe. 

Mein Kissen wandert jetzt erst einmal zu RUMS. 

Eure Micha

Verlinkt bei: RUMS, Tophill-Kissenparty

Kommentare:

  1. Liebe Micha, da hast Du Dir was tolles genäht und gequiltet! Wenn das Quilten etwas Schwierigkeiten macht, dann kannst Du schöne Quiltmotive auf Stickvlies aufdrucken mit dem dem Tintenstrahldrucker und dann auf die zu quiltenden Flächen aufheften relativ günstig und gut geeignet ist
    "Stich `n Tears" gibt es in jedem Stoffladen von der Rolle,das läßt sich nach dem Quilten wunderbar ausreißen,entfernen. Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  2. Das Kissen ist sehr schön geworden! Ich mag die Farben, die du verwendet hast.
    Kennst du schon meine Paper Piecing Linkparty?
    www.i-love-patchwork.de/paper-piecing-linkparty
    Ich würdemich freuen, wenn du mit machst.
    LG Moni

    AntwortenLöschen
  3. Das würde ich ja auch gerne mal machen. Bei Gesine hab ich diesen Schlüsselanhänger mit den Flying Geese gesehen. Der hat es mir ja angetan. Aber andere Sachen gehen vor. Außerdem steht die Ovi gerade so schön am Fenster, dass muss man nutzen. Dein Kissen ist wirklich toll geworden und das Quilten bringt die Geese toll zur Geltung. Auf die Tischsets bin ich schon gespannt.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  4. Oh, sehr schönes Kissen ist das geworden :). Paper Piecing hat mich auch schon gepackt, aber ans Quilten habe ich mich noch nicht rangetraut - mal sehen ;)... Viele liebe Grüße Mmikesch

    AntwortenLöschen

Llieben Dank für deinen Kommentar!
Ich freue mich über jede einzelne Nachricht von Euch!