Donnerstag, 15. September 2016

Die Bogentasche mit Umwegen

Für den Sew along bei Emma bin ich leider ein wenig zu spät dran. Obwohl die Tasche zeitlich genau passend fertig war. Aber dann fehlten die Bilder und vor allem die Zeit. Seit Bella bei uns eingezogen ist, hat sich mein Alltag ein wenig auf den Kopf gestellt. Ich genieße es einfach zu sehr mit ihr raus zu gehen und an der frischen Luft gemeinsam was zu entdecken. Es war ja auch meine große Hoffnung, dass Bella meinen inneren Schweinehund klein bekommt. Was soll ich sagen: der muckt nur noch ganz selten. Das beste ist aber, dass meine Waage mir sagt, dass ich bereits 3kg abgenommen habe. in 3 Monaten nur durch spazieren gehen. Ok, das sagt jetzt eine Menge über meinen inneren Schweinehund aus und wie gerne ich dem nachgegeben habe. Deswegen kratze ich schnell die Kurve und wende mich wieder der Bogentasche zu. 

Als ich in der Vorschau die Taschenübersicht gesehen habe, war klar dass ich genau die Tasche haben will. Ich hatte kurz vorher einem tollen Ledertaschenladen genau so eine gesehen, allerdings aus Leder und zu einem berechtigten, aber doch stolzen Preis. 

Bevor ihr  jetzt große Augen bekommt: nein. ich habe sie nicht aus Leder genäht. Das traue ich mich nicht. Obwohl ich hier ein wunderschönes, megaweiches Lederstück in einem satten rot Ton hier liegen habe. Nein, ich habe mich für einen Stoff entschieden, den ich auch schon ganz lange haben wollte: Moskau von Farbenmix.


Für den Boden habe ich silbernes Kunstleder genommen und dazwischen eine Reflektorpaspel. Da sie auch silbern aussieht passte es wunderbar. Ich hatte mir auch silberne bestellt, aber das passte gar nicht so gut. 


Gaaaaanz lange habe ich für den passenden Reißverschluss gebraucht. Zuerst habe ich alle grauen aus meinem Bestand dran gehalten, aber keiner wollte mir so wirklich gefallen. Das sah alles so schnöde aus. Bei meinen Stoffdealern bin ich leider auch nicht fündig geworden. Aber dann kam die Creativa und im vorbei gehen haben sich mich dann angesprungen: 


Grob, aus Kunststoff und in silber! Yeah! Genau  so was wollte ich. Da musste ich direkt zuschlagen und habe mir den auch noch in gold gekauft. Glitzer kann ich nur schwer widerstehen. 

Leider musste ich dann zu Hause feststellen, dass im Eifer des Gefechtes leider die falschen Zipper dazu gepackt wurden. Ohje... welcher Stand war es nochmal? Gemeinsam mit meiner Freundin konnten wir dann herausfinden welcher es war und nach einem sehr freundlichen Telefonat habe ich umgehend die richtigen zugesandt bekommen. 

Doch kaum hatte ich mich über den Reißverschluss gefreut hatte ich schon das nächste Problem: die Taschenträger. Ich wollte sie so gerne auch aus dem Kunstleder haben. Doch wie lasse ich die Enden kunstvoll verschwinden? Da kam ich auf Snap Pap und der Erkenntnis: nö! Das sieht echt besch... aus!


Das gerade nähen sollte ich wohl auch nochmal üben. *seufz* Also alles wieder abmachen und nach passendem Gurtband suchen. Es sollte ja auch elegant wirken. Alles was ich hier hatte wirkte zu plump. Aber da konnte ich auf meine Claudia von Karo und Streifen zählen. Bei ihr finde ich das außergewöhnliche. Hier einfach edles Gurtband:


Der silberton passt perfekt zur Tasche und es ist dünn genug, dass ich die Enden unterschlagen und festnähen konnte. Ich brauchte nix verstecken. 

Innen war es dann wieder einfach. Einfach meine Lieblingsfarbe nehmen und fertig!


Es war ein langer Weg zu meiner Bogentasche und es kommt auch noch das Fazit: sie ist nicht leicht zu nähen, aber die Anleitung ist wie immer bei Farbenmix sehr gut beschrieben. Es ist auf jeden Fall eine Tasche die viel hermacht, aber für die kleine Alltagsbegleitung einfach zu groß ist. Wenn nur mein Kram drin ist, dann hängt sie in der Mitte durch und sieht mir zu sehr nach einem Sack aus. Ich finde sie wunderbar, wenn sie als Business-Tasche genommen wird. DinA4 passt da ohne Probleme rein, dazu noch das Tablet und dann hat sie ausreichend Stabilität. 
Ich würde sie gerne nochmal verkleinert nähen und dann als Handtasche nutzen. Aber im Moment muss ich mich noch von den Schwierigkeiten Widrigkeiten erholen. 

Wie gut dass die Taschenspieler 3 noch einige andere tolle Taschen parat hält. 2 weitere habe ich auch schon genäht. Davon demnächst mehr!

Eure Micha

Schnittmuster: Bogentasche aus der Taschenspieler 3 von Farbenmix
Verlinkt bei: RUMS, TT

Kommentare:

  1. Die ist wirklich toll geworden !
    Ich habe sie leider immer noch nicht genäht.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche sieht klasse aus!!! Momentan ist das mein liebster Begleiter.
    Ja... so ein Hund kann einem ganz schön was abverlangen *lach*. Ich hab im ersten Jahr auch wahnsinnig viel abgenommen. Jetzt nach 7 Jahren schwindet gar nix mehr. Also.... das ist nur vorübergehend. Auch wenn ich deine Hoffnungen jetzt gedämpft habe.... dein Körper gewöhnt sich dran und dann ist nix mehr mit schwung. Leider - schade *seufz*
    das wäre einfach wunderbar einfach gewesen.
    Liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  3. Gratuliere dir und Bella, dass ihr euch so schnell gefunden habt!
    Die Tasche ist einfach nur wunderwunderschön..... Ich sollte mal Zeit haben
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Toll geworden Deine Bogentasche. Es hat sich gelohnt, dass du die passenden Materialien zusammengesucht hast!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. tolle Tasche ... die Bogenform hat was.
    Und das mit dem lieben inneren Schweinehund ist so eine Sache :)

    Euch ein tolles Wochenende
    liebe Grüße ... Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt wo dein Blog wieder geht muss ich doch endlich mal kommentieren. Da bin ich im Moment so ungemein lustlos. Aber ich wollte dir doch sagen, wie toll der Reißverschluss zur Tasche passt und dass ich gleich an den tollen Tag denken musste.

    Liebe Grüße auch an Bella
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Llieben Dank für deinen Kommentar!
Ich freue mich über jede einzelne Nachricht von Euch!