Freitag, 3. Juni 2016

Glück auf vier Pfoten

Huhu? Ist noch jemand da? Ich hoffe schon, denn nach der ungeplanten langen Pause soll es hier langsam aber sicher wieder was zu sehen geben. 

Nach meinem letzten Post hat sich leider genau an dem Abend mein alter Laptop verabschiedet und natürlich hatte ich auch nicht alle Dateien gesichert. Ein Segen aber schon 95% so dass die Panik nicht ganz so groß war. Allerdings hat es etwas länger gedauert bis wie einen neuen gekauft haben und dann kam die nächste Hürde: Windows 10! Oh man... bis ich da endlich mal alle Einstellungen gefunden habe und ich nicht ständig etwas suchen musste. *örgs* Tja, bis dahin hatten wir leider schon Anfang Mai und unser Urlaub stand vor der Tür. :-) Damit waren dann die nächsten 3 Wochen ohne ein Lebenszeichen von mir da. Jetzt sind wir aber schon wieder zurück (leider) und prompt steht die nächste Aufregung an. 

Ich glaube der Titel verrät euch schon einiges. Am kommenden Montag beginnt das Abenteuer meines Lebens. Das auf was ich seit 4 Jahren hinarbeite. 
Vor fast 4 Jahren war mein 2.Post in diesem Blog schon ihr gewidmet. Hier hatte ich euch ein paar Infos darüber gegeben was alles erforderlich ist für einen Antrag bei der Krankenkasse. Ihr habt mich begleitet als ich die zuerst eine Ablehnung erhalten habe und dann die Daumen für den Gutachter gedrückt. Mit Erfolg denn vor 3 Jahren hatte ich endlich die Bewilligung. Dann kam de Durststrecke, die vor 2 Jahren beende wurde, denn dann kam sie:


Noch nicht ahnend, welche große Aufgabe Sie erwarten würde. Schon da war sie neugierig genug sich der Herausforderung zu stellen. Für mich war es am schönsten, dass ich ihr sogar den Namen gegeben habe: Bella


Ich habe sie das erste Mal kennengelernt als sie 7 Monate alt war und bei Ihrer Pflegefamilie in Frankfurt lebte. Dort durfte sie zu einem tollen Familienhund heranwachsen. 


Vor einem Jahr war noch einmal zittern angesagt, denn die ärztlichen Untersuchungen standen an und es hätte immer noch sein können, dass sie nicht zur Ausbildung zugelassen wird. Aber sie hat aller mit Bravour bestanden. Welch eine Erleichterung. Ich hätte mich da schon schwer wieder von ihr trennen können. 

Im Oktober habe ich sie nach 10 Monaten das nächste Mal wiedergesehen und... sie hat mich erkannt! Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ich mich darüber gefreut habe. Das war der Grundstein unserer Zusammenarbeit. 



Der nächste Besuch war im Januar diesen Jahres. Die Wiedersehensfreude auf beiden Seiten war groß. Die Leckerlis hatten anscheinend Wirkung gezeigt ;-) Inzwischen war aus der verspielten Bella schon ein angehender Führhund geworden, die sehr genau wusste was gutes Benehmen ist. Auch wenn man merkt, dass es ihr nicht immer leicht fällt. Aber sie ist auch ein Labbi. Sie fragt des öfteren gerne "Warum?" und meint diskutieren zu können. Ein Segen lag das alles zu diesem Zeitpunkt nicht in meinen Händen sondern in der erfahrenen Händen meiner Trainerin. 


Die nächsten beiden Termine sollten dann schon bei uns zu Hause stattfinden. Zum einen mussten wir auch so langsam schauen was Limba und Bella voneinander halten. Und Bella sollte meine Umgebung kennenlernen und sich schon ein wenig durchschnuppern damit nicht alles neu ist in der Einarbeitung. 

Der Besuch war 2 Wochen nach meiner Schulter OP und ich noch recht bewegunseingeschränkt. So hatte ich Bella einfach an der Leine links neben mir und wir sind den Weg zur Arbeit gefahren/gegangen und meine Kollegen sind das erste Mal auf Bella getroffen. Ich muss an dieser Stelle wohl nicht erwähnen dass das AHHH und OHHH groß waren. Ja, nicht nur wir hatten uns in Bella verliebt. 

Vor genau 4 Wochen war der letzte Besuch bei mir. Wir hatten in der Zwischenzeit hier zu Hause schon einiges vorbereitet. Decke und Näpfe standen bereit. Schließlich sollte auch der Kater sich schon mal eingewöhnen. Für ihn hatte ich mir beim letzten Treffen etwas von meiner Trainerin gewünscht: ein schmuddeliges Handtuch mit Bella-Geruch. Das haben wir seit März auf der Decke im Wohnzimmer liegen, so dass sich der Kater schon mal an den Geruch gewöhnen kann. Das er aber das Handtuch dann jeden Tag dauerbeschmust und fast vergewaltigt, dass hatten wir nicht gedacht. Aber es hat anscheinend geholfen, denn beim letzten Treffen wurde die Distanz zwischen den beiden schon viel geringer. Bis auf einen halben Meter trauen sie sich schon. Wobei Bella eher die vorsichtigere ist und Limba sich dann einfach entspannt von der Trainerin beschmusen ließ. 



An diesem Tag bin ich das erste Mal richtig mit Bella im Führgeschirr gelaufen. Mit den passenden Kommandos und allem was dazu gehört. Ich glaube wir waren nachher beide fix und alle. Ich habe gelernt, dass ich noch ein wenig mehr Durchsetzungskraft brauche: sie ist kein Chihuahua! Das Mantra hat mich dann in meinen Urlaub begleitet. Ich hoffe es hat geholfen, denn nun ist es nach vier Jahren soweit:
Am kommenden Montag beginnt unsere gemeinsame Zeit. Jetzt muss ich in den kommenden Wochen lernen was Bella schon weiß. Wir werden lernen ein Team zu sein. Wann wer was zu sagen hat. Sich zu vertrauen und zu ergänzen. Aufeinander acht zu geben und füreinander da zu sein. Nach vier Jahren ist es nicht zu Ende, sondern es beginnt erst: das Abenteuer meiner Führhündin Bella und mir. 

Ich versuche auch in der Zeit wieder zu bloggen, aber ich kann in keinster Weise abschätzen wie oft. Wer öfter dabei sein möchte, der kann mir gerne auf Instagram folgen. Dort werde ich auf jeden Fall kurz berichten wie es läuft. 

Danke, wenn ihr wirklich bis hierhin durchgehalten habt! Es war wirklich ein langer Weg bis heute, aber es ist noch lange nicht zu Ende, deswegen freue ich mich noch mehr wenn ihr auch weiter bei mir seid und euch mit mir freut. 

Eure Micha

Verlinkt: Freutag







Kommentare:

  1. Liebe Micha,
    Ich habe durchgehalten. Toller Post und ich wünsche dir von Herzen, dass alles so verläuft wie du es dir vorstellst. Bella ist aber ein hübscher Hund und sieht so lieb aus. Ich werde an dich denken und dir die Daumen drücke und Thomas ebenfalls. Lass mal von dir hören. Ich schreib dir auch noch eine PN.

    Ganz liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  2. Endlich! Endlich! Endlich!! Ich wollte dir schreiben, aber ich habe ja gewusst, du hast Urlaub und dann kommt Bella.... Ich freue mich so sehr für dich! Und wünsche dir und deiner lieben Hilfe alles Gute zusammen und ganz ,ganz viel Freude!!
    Ich habe kein Insta, werde also warten auf deine Posts.
    Ich freue mich
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Und wenn sie sich richtig bei dir eingelebt hat , dann machen wir ein Blinden (Hund) treffen . Ich freu mich mit dir und wünsche euch nur das beste . l.g.Anja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Micha,
    wie genial ist das denn?!! Ich freue mich riesig für dich :)) Ich bin sicher, ihr werdet ein tolles Team. Die Süße ist wirklich toll. Sie wird sich bei euch sicherlich ratzfatz eingewöhnen.
    Erst letztens habe ich an dich gedacht, als ein Bericht im TV über Blindenhunde lief! Es ist doch irre, wie viele Kommandos solch ein Traumhund erlernen kann/muss. Das ist einfach nur toll, was Vierbeiner "so drauf haben", wenn sie trainiert werden.
    Ich wünsche euch einen super Start in eure gemeinsame Zeit!
    Ganz herzliche Grüße
    Petra

    P.S.: denk an das Leckerli-Depot ;)

    AntwortenLöschen
  5. ach ich freu mich für dich, für euch!!!!!!
    so eine süße Hundedame.
    ich wünsche euch alles Gute!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Micha,
    ich freu mich gaaanz doll für dich, der lange Weg des Wartens hat sich nun gelohnt, deine Bella ist wunderschön und wird dir sicher immer gut zur Seite stehen ♥
    Alles Liebe für euch beide und viel Erfolg auf den gemeinsamen Wegen
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Ach, Micha, das ist toll! Ich freu mich für dich!
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Ich freue mich für dich, für euch. Und drücke die Daumen, dass ihr euch ganz schnell aneinander gewöhnt und einander vertraut
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  9. Wie toll,
    so eine Hübsche,
    sie hat dich sicherlich im Sturm erobert.
    Viel Erfolg bei eure Zusammenarbeit und viele glückliche JAhre.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Micha,
    ich bin sehr stolz und gerührt, durch diesen tollen Blogbeitrag ein bisschen "bei euch" sein zu können!!! Bella ist wunderschön und ich wünsche euch von Herzen, dass ihr ein DREAMTEAM werdet!!!
    Auf Instagram bin ich zwar gar nicht unterwegs, aber das macht nichts. Ich warte ganz ruhig und geduldig, bis du hier mal wieder Pieps sagst und berichten magst, wie es läuft. Meine Gedanken und guten Wünsche sind jedenfalls bei euch!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Oh, ich freue mich so für dich! Tiere sind etwas ganz besonderes und das sogar wenn sie nicht noch so eine Aufgabe haben. Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit Bella und ich würde mich freuen öfter Bilder von ihr zu sehen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Viel Glück und Spaß euch beiden, bei soviel Durchhaltevermögen wird das ganz bestimmt was.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  13. oooohhhh ich freu mich für dich und euch - ich hoffe, das euer zusammenspiel gut klappt - hachz - das ist soooo toll. wünsche euch ganz viel freude aneinander!!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  14. Wie ich mich für euch freue. Unglaublich, das es jetzt wirklich so weit ist. Bin schon so gespannt, was du berichen wirst. Ich wünsche euch auf jeden Fall einen wundervollen Start am Montag und knuddel euch aus der Ferne.
    Liebste Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Micha, ich bin über Google auf dein Blog gestoßen und habe mich ein wenig durch deine Einträge gelesen. Für morgen wünsche ich dir alles gute und das Bella sich bei euch wohl fühlt. Es ist toll zu lesen das nun das lange warten sein Ende findet und du endlich deine Bella jeden Tag bei dir haben kannst. Liebe Grüße aus dem Bergischen Land, Sascha.

    AntwortenLöschen
  16. Das wird eine aufregende und spannende Zeit werden. Ich wünsche euch viel Erfolg und vor allem viel Spaß beim Eingewöhnen.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  17. Juhu, juhu. Ich freue mich so sehr für dich und für euch und überhaupt! Das sieht schon richtig vertraut aus auf dem Sofa. Herrlich! Ich hoffe, dass ihr euch schnell aneinander gewöhnt und das Vertrauen wachsen kann.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Llieben Dank für deinen Kommentar!
Ich freue mich über jede einzelne Nachricht von Euch!