Donnerstag, 17. März 2016

Frühlingshafte Beuteltasche

Natürlich konnte ich der Taschenspieler 3 nicht widerstehen und habe sie mir bereits vorbestellt. Und dann kam unser Arbeitszimmer dazwischen. Aber ich habe es noch am Sonntag vor der Schulter-OP geschafft die erste Tasche davon zu nähen: eine Beuteltasche. 

Eigentlich ein ganz simpler Schnitt bei dem frau aber wunderbar mit Stoffen spielen kann. 


Den Blümchenstoff hatte ich mir schon im letzten Sommer gekauft mit der Absicht eine Tasche daraus zu nähen. Es ist ein ganz leichter Babycord. Leider konnte ich die leuchtenden Farben nicht so wirklich einfangen. 

Für die Träger habe ich eine ausrangierte Jeans verwendet. Ich hatte da noch ein Bein übrig *lach*. Es reichte genau für den Schnitt. 


Ich finde den Trägerschnitt richtig schön. Aber ich muss auch sagen, dass ich das annähen ein wenig tüftelig finde. Für Anfänger durchaus etwas schwieriger. Ich habe alles gut festgesteckt und vorsichtig genäht so dass sich nichts verschieben konnte. Dann noch ein doppelte Naht, so darf auch gerne mal was Schweres in die Tasche kommen.

Die obere Naht der Träger an der Tasche habe ich weggelassen. So sind 2 zusätzliche kleine Taschen entstanden, die ich gerne für TaTüs nehmen. Das hatte ich vorab schon mal irgendwo auf einem Blog gelesen und übernommen. 


Ich liebe Kontrastnähte. Man kann damit so wunderbare kleine Details setzen. 


So ganz ohne Verschluss wollte ich meine Tasche allerdings nicht lassen. Na, wer findet sie? Ja...da muss man schon genau hinschauen. Ich habe 2 kleine gelbe KamSnaps genommen. Die sind bei den ganzen Blümchen sehr gut versteckt.


Innen habe ich es eher schlicht gehalten, Ich glaube das war der schwierigste Part an der ganzen Tasche. Ich konnte mich einfach nicht für einen Innenstoff entscheiden. Bunt wäre mir zu bunt gewesen. Blau war mir zu langweilig, genau wie weiß. Erst bei rot konnte ich dann zuschneiden. 

Ein Schlüsselfinder und eine kleine Innentasche runden das Ganze wunderbar ab. Damit ist es zwar keine Wendetasche mehr, aber das brauche ich auch nicht unbedingt. 


Natürlich durfte die Tasche am nächsten Tag zur Schulter-OP direkt mit in die Klinik. Da kann man doch so viel bunt bestens gebrauchen, oder?

Die Beuteltasche hat sich aber auch im normalen Alltag wirklich schon sehr gut bewährt und deswegen geht sie heute nicht nur zu RUMS, sondern auch zu Greenfietsens Taschen Sew Along, bei dem es im März um die perfekte Alltagstasche geht. 

Eure Micha

Schnittmuster: Beuteltasche von Farbenmix
Verlinkt bei: RUMS, Taschen Sew Along, TT

Kommentare:

  1. Eine typische Micha-Tasche!
    Sehr schön
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Kombination von Blumen und Jeans. Gefällt mir sehr gut deine Beuteltasche! Oben mit den zwei kleinen Täschchen finde ich auch echt klasse!
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  3. Uih, der Blumenstoff macht sie wirklich zu einem Frühlingshingucker.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen

Llieben Dank für deinen Kommentar!
Ich freue mich über jede einzelne Nachricht von Euch!