Mittwoch, 30. September 2015

Sterne am Strand

Ich hätte da noch eine Basic Hose, so quasi in Fortführung meines Outfits von letzter Woche. Der Schnitt ist wie für mich gemacht. Ich habe nur das Bündchen etwas kleiner gemacht und ca. 2cm von oberen Hosenrand  weg genommen. 


Der Stoff ist ein so schöner Sternchenjersey von Swafing den ich bei Tante Hilde gekauft habe. Er hat eine ganz tolle Haptik, weich aber nicht zu dick. 


Ich stehe total auf Sternchen-Stoffe. Unglaublich, denn bevor ich genäht habe gab es nicht ein Sternchenteil in meinem Kleiderschrank. Jetzt sind es schon 
drei Oberteile und eine Hose. Tendenz steigend!


Die Fotos sind auch wieder in Dänemark am Ostseestrand entstanden. So ganz richtig warm war es im Wind leider nicht. Aber ich würde sagen, so etwa entsprechend dem Wetter was wir gerade hier im Rheinland haben. Sonne, aber die Luft ist recht frisch. 


Ich bin auch ganz tapfer in die Ostsee rein, aber mehr wie das bisschen war wirklich nicht drin. ;-)


Eine Basic Hose mit Urlaubsfeeling habe ich noch für euch!!! 

Eure Micha

Schnittmuster: Basic Sweat Hose von Kibadoo
Verlinkt bei: Me made Mittwoch

Dienstag, 29. September 2015

Für meine Stoffdealerin

Ich habe euch ja schon öfter von meiner Lieblingsstoffdealerin berichtet. Anja ist Tante Hilde und ich bin immer ganz verzaubert was für wunderschöne Stoffe sie in Ihrem Lädchen beherbergt. Recht viele haben auch schon ihren Weg in meine Regale gefunden und werden liebevoll von mir gestreichelt. Oder wie mein Schatz immer zu Anja sagt: sollte ihr mal die Stoffe ausgehen, dann kann sie meine Vorräte nehmen! (und trotzdem kommt er meistens mit und berät mich mit Anja zusammen wunderbar bei meiner Stoffauswahl)

So einfach so als kleines Dankeschön weil ich mich freue dass es sie und Tante Hilde gibt, habe ich ihr was gehäkelt.


Da ich nur noch einen kleinen Rest dieser schönen Wolle hatte, habe ich mich für einen Queen Anne Scarf (QAS) entschieden. Zudem kommt bei dem Muster der Farbverlauf sehr schön raus. 


Die Wolle (Batika) ist ein Rest von meinem Häkeltuch, welches Anja damals so schön fand, da pink zu ihren Lieblingsfarben zählt. 


Dazu passt doch, dass Ankja jetzt ihr 2-jähriges Bestehen von Tante Hilde feiert und sich sogar ein wenig vergrößert hat. Oder man sollte wohl eher sagen, dass jetzt auch alle Stoffe Platz in den Regalen haben. Mein Schatz und ich sind am Samstag direkt vorbei und gucken. Sehr schön geworden. Nur die gewünschte Männerecke hat noch keinen Platz gefunden. ;-) 

Also wer es noch nicht kennt und in der Nähe von Hilden ist: macht mal einen Abstecher zu Tante Hilde. Nein, ich bekomme keine Provision o.ä. für diesen Post. Ich freue mich wirklich einfach nur, dass es dieses kleine Stoffparadies bei uns gibt. 

Eure Micha

Anleitung: Queen Anne Scarf

Donnerstag, 24. September 2015

Gewichte heben beim nähen - RUMS #39

Naja, der Titel ist ein wenig übertrieben, aber NÄH-gewichte sind schließlich auch Gewichte. ;-)

Ich hatte mir bereits vor einiger Zeit 6 Stück gemacht, aber inzwischen sehr oft feststellen müssen, dass das zu wenige sind. Vor allem bei langen Kleidern. Da musste Nachschub her. Aber nicht nur das, sondern auch ein paar kleinere, denn: Kleine Schnittteile benötigen kleine Nähgewichte. 


Damit ich sie auch auf einen Blick unterscheiden kann, sind die Großen zwei-farbig geworden und die Kleinen einfarbig. 


Hach, man kann so schöne Bilder mit den bunten Kreisen legen. 


Umhäkelt habe ich sie mit Catania (normal und fine). Einfache Stäbchen im Kreis und bei den kleinen habe ich noch eine Reihe feste Maschen dran gemacht. 


In jedem Gewicht befinden sich 2 Unterlegscheiben (erhältlich in jedem Bauhaus). 

So macht das zuschneiden noch mehr Spaß. Aber das Beste finde ich bei den Nähgewichten, dass man sich die Schnittmuster nicht zersticht oder den darunter liegenden Stoff verzieht. 

Wie bunt schaut es bei euch denn beim zuschneiden aus? 

Eure Micha

verlinkt bei: RUMS, Häkelliebe

Mittwoch, 23. September 2015

Sommerliebe

Na, könnt ihr auch noch ein wenig Sommer vertragen? Ich hätte wirklich gerne noch ein paar Sonnentage gehabt, aber gestern war bereits der erste Tag wo ich die Heizung angemacht habe weil mir kalt war! *brrrr*

Vielleicht bringen euch die Bilder von meinem Urlaubsoutfit euch ein wenig Sommerfeeling zurück. 


Die Bilder sind in unserem Dänemark Urlaub entstanden. Auf unserem absoluten Lieblingscampingplatz. Die Parzellen waren riesig: Platz für Wohnwagen mit großem Vorzelt und Auto daneben und immer noch massig Platz. Unser Möhrchen ging da fast unter. 


Ok, kommen wir wieder zurück zum Outfit. Auch da kann ich von einem neuen Lieblingsschnitt berichten: Frau Hennie von Schnittreif. Was bin ich lange um diesen Schnitt (mal wieder) herum geschlichen. brauche ich wirklich noch so einen Tanktopschnitt? 


Besonders gereizt hat mich die Rückenansicht. Ja, dafür braucht man nicht wirklich einen neuen Schnitt wenn man eh einen Tanktopschnitt zu Hause liegen hat. Aber ich muss zugeben, dass ich manchmal einfach zu faul bin mir Gedanken zu machen und überlasse das anderen. So hier auch. Und ich habe es nicht bereut, denn dieser Schnitt sitzt super an mir. Kein kneifen unter den Armen (grrr, das mag ich gar nicht), nicht zu eng um den Bauch und ein schöner Ausschnitt. 


Aber nicht nur obenrum ist selbst genäht, unten natürlich auch. Einer meiner mittlerweile fünf Basic Sweat Hosen, nur halt aus Jersey genäht. So ein schöner kuscheliger Jersey von Tante Hilde. Allerdings reichte der Stoff nur bis zum Knie und ich habe dann einfach ein wenig mehr an Bündchen genommen: am Knie und oben. 


Ne wat bequem.... 


Nicht nur für den Urlaub! 

Ich hoffe ich konnte euch neben dem zeigen eines meiner Lieblingsoutfits auch noch ein wenig Sommerfeeling geben. 



Mal sehen wie sich das beim Me made Mittwoch macht neben wahrscheinlich schon vielen wunderschönen Herbst-Outfits. 

Eure Micha

Schnittmuster: Frau Hennie von Schnittreif
                      Basic Swear Hose von Kibadoo
verlinkt bei: MMM

Donnerstag, 17. September 2015

Schwanensee am Meer - RUMS #38

Man ja hat so seine Ideen im Kopf was man aus welchem Stoff nähen möchte. Es immer nur nachher die Frage: passt das wirklich? Die Schwäne von HHL hatten es mir eh schon angetan und ich wollte zuerst nur einfach ein Shirt haben. Doch nach meinem Jumpsuit in lang kam mir die Idee: in kurz und mit Schwänen sieht das bestimmt auch lustig aus. 

Wie gut dass frau zu Hause und beim Camping alles tragen kann. 


Obwohl mein Wohlfühlteil so vor der Ostsee gar keine schlechte Figur macht wie ich finde. 


Allerdings haben bei unserem Strandspaziergang schon so einige geguckt. Lag aber bestimmt nur an dem schönen Inhalt *räusper*. 


Aber eines kann ich sagen: bequem isser! Und zugeben muss ich: es ist gar kein richtiger Jumpsuit. Ich habe diesmal Hose und Oberteil getrennt gemacht. Ich wollte ein wenig mehr Kombinationsmöglichkeiten haben. Zusammen getragen fällt es aber gar nicht auf! 


Leider werde ich ihn wohl dieses Jahr nicht mehr so oft tragen können. Schade eigentlich. 


Mal sehen ob und wie weit ich mich nächstes Jahr damit unter Menschen traue. Ich denke so wirklich Strassenfein sind die Schwäne in der Art nicht. Macht aber gar nix, denn der nächste Möhrchen-Urlaub kommt bestimmt!

Habt ihr eigentlich schon meinen Flohmarkt entdeckt? Dann schaut mal hier vorbei. Ich werde nach und nach einige Sachen rund ums Handarbeiten einstellen die einen neuen Besitzer suchen. 

Eure Micha

Schnittmuster: Damen Jumper 3 in 1 von Leni Pepunkt
Verlinkt bei: RUMS

Mittwoch, 16. September 2015

Chic für jede Gelegenheit - Line & Lizzy

Draußen wird es langsam immer herbstlicher und ich hänge noch immer mit meiner Sommergarderobe hinter her. Diese Kleidchen habe ich mir schon vor einiger Zeit genäht und gerade in den heissen Tage so gerne getragen. Auch wenn es bei uns eigentlich keine Kleidungsvorschriften gibt, so sind doch Träger-Tops nicht gerne gesehen. Genauso wenig Kleidchen mit dünnen Trägern. Wie gut dass Frau nähen kann. 

Oben Lizzy und und unten Line (mit 2 Kellerfalten). In der Summe der perfekte Schnitt für mich und meinen Sommer im Büro. Dazu noch chevron. *seufz* 


Der Stoff ist ein toller Baumwoll-Jersey. Nur leider habe ich beim Kauf nicht darauf geachtet, dass er nicht die üblichen 140cm breit liegt. Da war ein wenig tricksen angesagt. Denn natürlich habe ich zuerst das breitere Vorderteil zugeschnitten. Mit ein wenig schieben und hin und her bin ich genau ausgekommen. 


Das Kleid ist auf der Arbeit direkt positiv aufgefallen bei den Kolleginnen. Ich glaube ein besseres Kompliment hätte ich nicht bekommen können. 


Ich hoffe ich kann es im Herbst auch noch tragen. Mit Strumpfhose und Jäckchen drüber sollte es wohl gehen. 


So geht´s heute mit einem meiner LIeblingssommerteilchen heute zum Me made Mittwoch, wo sich bestimmt schon das ein oder andere Herbstteilchen tummeln wird! 

Habt ihr eigentlich schon meinen Flohmarkt entdeckt? Dann schaut mal hier vorbei. Ich werde nach und nach einige Sachen rund ums Handarbeiten einstellen die einen neuen Besitzer suchen. 

Eure Micha

Schnittmuster: "Line" und "Lizzy" von Allerlieblichst
Verlinkt bei: Me made Mittwoch

Dienstag, 15. September 2015

**Neu** Flohmarkt

Im Laufe eines Handarbeitslebens sammeln sich so einige Sachen an. Leider wächst der Wohn- und Lagerraum nicht passenderweise mit. Da heisst es ausmisten. Nur ist wegschmeissen nicht meine Sache, denn was ich nicht mehr brauche kann für jemand anderen noch von Wert sein. Daher habe ich eine neue Seite eingerichtet:


Ich beginne heute mit einigen Zeitschriften die einen neuen Besitzer suchen. Schaut doch einfach mal rein was euch so gefällt. 


Der Flohmarkt wird nach und nach mit weiteren Sachen gefüllt die gerne einen neuen Besitzer haben möchten. 

Eure Micha

Sunshine Coast in Dänemark - mit Möhrchen on Tour Teil 7

Nach unserem letzten Urlaub stellte ich fest, dass ich für Möhrchen-Urlaube noch dringend eine Strandtasche brauche. Bisher hatten wir uns auf Flugreisen immer mit einem der beiden Rucksäcke bedient. Im Campingurlaub haben wir aber keine mit. Also musste ganz dringend noch eine Tasche her. 

Aufgerüttelt durch Fabulatorias "Sew along der vergessenen Taschen-Ebooks" habe ich mich an das Schnittmuster der "Sunshine Coast" von Lillesol&Pelle erinnert was ich bestimmt schon 1,5 Jahre in meinem Ordner vor sich hin schlummert. 


Der Grundstoff ist vom Möbelschweden und hat einen schönes Canvas Charkater. Es gab ihn mal reduziert für 1,50€/m - da konnte ich nicht wirklich nein sagen. Aber ich habe mich ganz schön schwer getan den passenden Kombistoff zu finden. Vielleicht war ich auch einfach zu sehr auf gelb fixiert. Die ganze Zeit hatte ich diese Farbe im Kopf.


Ein Segen ist mein Fundus (meistens) ausreichend groß und ich habe was passendes gefunden. 


Innen ist die Tasche mit beschichter Baumwolle ausgestattet. So könnte auch nasses Badezeug ohne Problem rein. 
Im Urlaub hat sich dann ganz schnell ein weiteres Einsatzfeld gezeigt: als Duschtasche. Auf allen Campingplätzen konnten wir Familienduschen benutzen, so dass wir immer zusammen duschen gegangen sind. In die Tasche passten 2 große Handtücher, ein kleines, 2 Paar Badelatschen und  beide Fremdduschertaschen


Ich habe sie gar nicht gefüttert, damit ich sie schön klein zusammenfalten konnte und in einer Ecke in Möhrchen verstaut bekommen habe. Perfekt! 


Die Sunshine Coast und ich waren ein ziemlich gutes Team. Deswegen durfte sie auch mit in die Wohnung. Quasi von der Strandtasche zur Allround-Tasche mit tollem Fassungsvermögen.

Eure Micha

Schnittmuster: Sunshine Coast von Lillesol & Pelle
Verlinkt bei: Creadienstag, HoT, Dienstagsdinge

Donnerstag, 10. September 2015

Lady Topaz II.

Lady Topaz ist nicht nur letztes Jahr der Schnitt für mich gewesen, sondern musste auch dieses Jahr wieder ran. Wobei ich eine Version dazwischen noch unterschlagen habe, denn ich habe auch noch eine für meine Mama genäht, aber noch keine Bilder machen können. Ich hoffe das kann ich noch nachholen. 

Aber erst einmal wieder zurück zu meiner Lady Topaz II. 



Sie ist schon wieder türkis geworden. Was aber auch nicht schwer ist, denn das ist die Farbe die in meinem Stoffregal eindeutig dominiert. Für dieses Stöffchen kann ich allerdings nur halb was, denn das habe ich aus einer Damen Ü-Tüte von Michas Stoffecke. Den hätte ich mir aber auch so bestellt. 


Zum Schnitt muss ich wohl nicht mehr viel sagen, oder? Sitzt perfekt. Ist ein wenig aufwändiger zu nähen, aber die Erklärungen im Ebook sind so gut, dass es wirklich einfach ist. Ich bin wieder mit 1m Stoff gut ausgekommen. Bei meiner Mum musste ich da schon ganz schön basteln und war froh dass der Stoff keinen Musterverlauf hatte und bi-elastisch war. 
Bei meiner S passt 1m super. 


Na, wer hat´s im Rücken entdeckt? Da ist eine Naht wo eigentlich keine seine soll. Das kommt davon wenn man bei einer Affenhitze und keinerlei Denkfähigkeit anfängt zuzuschneiden. Umpf... habe ich den Stoffbruch doch glatt an die äußere Naht gesetzt. OK, dann den Bruch aufschneiden und hinten in der Mitte wieder zusammensetzen. Fällt kaum auf und wenn doch dann war die Naht geplant. :-) Ein Schelm wer anderes behauptet. 


Tja, da habe ich so ein schönes Teil im Kleiderschrank und der Sommer berücksichtigt in seiner Planung so gar nicht, dass ich all meine schönen Sommersachen auch noch anziehen möchte. Ich hoffe er kommt nochmal ein wenig zurück. 

Eure Micha

Schnittmuster: Lady Topaz von Mialuna

Mittwoch, 9. September 2015

Streifen Ebby

Nach meiner ersten Ebby "Simple Tunic" wollte ich diese auch unbedingt in lang für über die Leggings haben und dann auch mit Tanktop-Rücken. Es gibt doch (fast) nix luftigeres für heisse Tage als ein bequemes Hängerchen. 


Ich habe den Schnitt um ca. 15cm verlängert so dass er gut zu Leggings zu tragen ist. Bei meiner ersten Ebby habe ich unten den Saum umgenäht nach der Anleitung für die Toni vom Milchmonster. Bei dieser Ebby war mir der Stoff zu dünn dazu, so dass ich den Saum einfach mit der Ovi versäubert habe. 



Weitere Änderungen: Ich habe den Ausschnitt noch ein wenig vertieft und den Armausschnitt vorne ein wenig weiter gemacht (1cm). So sitzt es für mich angenehmer. 



Den Tanktoprücken habe ich diesen Sommer für mich entdeckt. Darunter am liebsten ein Bikini-Oberteil - perfekt für den Sommertag. 


Jetzt kommt noch die Anekdote zu dieser Ebby: ich hatte den farblich perfekte Jersey für die Ausschnitte und dachte mir, dass ich nicht wie üblich Ausschnittgröße minus 10% nehme, sondern lieber ein wenig weniger, denn der gestreifte Jersey ist sehr dehnbar. Örgs, der graue aber nicht, was mir aber natürlich erst beim annähen auffiel. Das ging dann an die Grenzen der Dehnbarkeit (und meiner Nerven) aber es hat dann doch gut geklappt wie man sieht!



Im Urlaub habe ich mir so ein ähnliches Hängerchen gekauft (ja, manchmal kaufe ich noch Sachen) mit einer genialen Rückenasicht. Hier ist der Steg des Tanktops noch schmaler und dann verdreht angenäht worden. Das muss ich bei der nächsten Ebby auch mal ausprobieren. 

Erst einmal geht´s heute aber zum Me made Mittwoch, 

Eure Micha

Verlinkt bei: Me made Mittwoch

Dienstag, 8. September 2015

Sommerhose - Sommerlaune

Diesen Sommer grassierte das Flatterhosen-Virus. Ich muss gestehen da bin ich sehr gerne infiziert, denn diese leichten und luftigen Hosen finde ich klasse. 
Tja, wenn´s doch damit nur so einfach wäre. Leider ist meine Hosenfigur in keinsterweise kompatibel mit den wunderschönen Angeboten dieser bunten und luftigen Hosen. Entweder ist bekomme sie nicht über den Hintern, sie spannen am Oberschenkel oder am Unterschenkel, sind zu kurz oder ich kann sie mir oben bis unter die Brust ziehen. *Frust hoch 10*

Na da muss es doch irgendwie ein Schnittmuster für geben. Und siehe da, Julia von Lillesol&Pelle hatte anscheinend die gleiche Idee (oder die gleichen Probleme?) und brachte ihren Woman Basic Schnitt "Sommerhose" raus und rettete mich. 


Diese leuchtende Stöffchen habe ich dann zeitgleich im Stoff Dschungel für €7,50 (für 3m) ergattert. Es ist leicht elastisch und daher der perfekte Probierstoff gewesen. Bei Hosenschnitten und meinem zierlichen *räusper* Hinterteil bin ich mir nie sicher wie kompatibel die sind. 


Meine Bedenken waren grundlos: Der Schnitt ist perfekt für mich. Ich musste nur ein wenig verlängern, weil ich recht lange Beine habe, aber das war die kleinste Übung. Ein wenig Übung braucht man auch bei den Seitentaschen, aber so sitzen sie schon super und die Hose ist megabequem!


Die nächsten beiden Hosen in lang und eine in Shorty waren ganz schnell genäht und warten nun nur noch auf ihr Fotoshooting. Eine weitere Änderungen an den Folgehosen: ich habe die Hose oben ca. 2cm kürzer gemacht. ich mag das Bündchen gerne etwas tiefer sitzen haben. 

Stoff für noch 2 Sommerhosen habe ich in meinem Urlaub bei Stoff und Stil gekauft: davon einen sommerleichten Jeansstoff. Da bin ich gespannt wie die Hose wird. Jetzt überlege ich schon wie ich den Schnitt winterfest nähe? :-) 

Eure Micha 

Freitag, 4. September 2015

So viel Freude

So langsam tauche ich wieder aus der Sommerpause auf. Die letzten Wochen waren so schön und entspannend. Wir haben die erste große Tour mit unserem Möhrchen gemacht und es war toll. Wir waren in Dänemark unterwegs und ich bin sowas von positiv überrascht worden von diesem Land. Einen kleinen Reisebericht werde ich dazu noch verfassen. Möhrchen hat sich wunderbar gehalten und es hat uns einfach nur Freude gemacht damit unterwegs zu sein. Leben auf 10qm - ja das macht Spaß. Selbst bei Regen. Obwohl ich zugeben muss, dass Windstärke 6-7 und ziemlich viel Regen einen nachts auch schon mal wach halten können. 



Der Abschluss unseres Urlaubes war mein Geburtstag (der dann anscheinend auch der letzte Sommertag gewesen sein könnte), den ich mit meinem Schatz genossen habe: Frühstück am See, Eis essen und Abends bei meinen Eltern im Garten das Essen vom Lieblingsasiaten genießen. Öhm, hört sich ganz schön verfressen an.... aber was kann man bei 34° ohne einen Lufthauch auch sonst machen? 

Besonders gefreut habe ich mich über meine ersten Bloggergeschenke zu meinem Geburtstag:

Zuerst kam das Päckchen von Sabine an und ich hatte einen ganz neugierigen Kater der anscheinend was für sich darin vermutete. 

 
Was habe ich mich gefreut, denn sie hat mir einen ihrer speziellen Beutel geschenkt, die ich schon immer bewundert habe. Vor allem da ich selber ja keinen Plotter besitze. Dazu noch diese supersüße kleine Nadelkissen... hachz. 


Auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank und einen  dicken Knuddler für deinen Geschenke. Das Beutelchen wurde gestern auch schon ganz stolz ausgeführt. 

Die liebe Marita hat mich auch überrascht: mit einer wunderschönen Tasche und einen tollen Giraffenkarte. 


Gestickte Libellen und der tolle Chevron Stoff. Fühl dich noch einmal ganz lieb gedrückt für deine liebe Überraschung. 

Dazu kamen noch so viele liebe Glückwünsche über Instagram, aber auch meine Freunde im Leben 1.0 haben ganz lieb an mich gedacht. ich finde Geburtstag immer toll, auch wenn inzwischen eine 4 vor der 2 steht. Meinen 40. habe ich richtig groß gefeiert und diese Panik von älter werden hat sich bei mir nie eingestellt. Ich bin gespannt ob das irgendwann nochmal kommt. 

Dann habe ich hier auch noch Prospekte von verschiedenen Nähmaschinen hier liegen. Dank gewisser Unterstützung wird wohl demnächst ein wenig aufgerüstet im Nähmaschinenpark. Meine Brother hat mir bisher zwar sehr gute Dienste geleistet, aber so langsam komme ich an Grenzen. Vor allem da ich immer mehr Kleidung nähe und auch bei Taschen nicht mehr nur dünne Baumwolle nehme. 
Meine Ovi bewährt sich immer mehr, aber auf die normal Nähmaschine kann ich dabei nicht verzichten und sie ziert sich ein wenig. So werde ich einen Termin im Stoff-Dschungel machen und mich ausführlich beraten lassen und auch testen. Ich bin gespannt was es nachher werden wird. Jetzt muss ich mir ersteinmal überlegen was ich denn genau alles brauche.  Vielleicht mögt ihr mir verraten was euch wichtig bei der Wahl eurer Nähmaschine ist.

Habt einen guten Start ins Wochenende!

Eure Micha

Verlinkt bei: Freutag,H54F