Donnerstag, 30. April 2015

Lady Lulla die dritte - RUMS #18

Lady Lulla war der Schnitt für den Winter für mich. Ein Kleidchen was einfach nur bequem ist und doch absolut Arbeits-tauglich. So passte es auch wunderbar, dass ich  nach einer Schulung mit meiner Kollegin/Freundin noch in einen Stoffladen gegangen bin, der ganz um die Ecke liegt. Tja, wie sollte es auch anders sein, schmiss sich mir ein etwas dickerer Jersey sofort in den Weg und ich wusste genauso schnell, dass es eine Lady Lulla wird. 

Die Mädels von der Creativa konnten sie ja schon in live sehen:


OK, da sieht man sie nicht ganz so dolle, also nochmal alleine:


Ich habe die Arme recht kurz zugeschnitten und dann gedoppelte Armbündchen dran genäht. Auch wenn meine Mum zuerst meinte das gefiele ihr gar nicht - inzwischen findet sie es angezogen sehr schön. Unten als Abschluss auch noch ein Bündchen dran. (eigentlich nur, weil ich wirklich nicht gerne den Saum umnähe *grins*) 


Sie wurde schon so oft und gerne getragen. Ich sage ja: das ist mein Schnitt. Eigentlich wollte ich auch noch eine Sommerversion nähen, aber jetzt ist erst einmal der neue Schnitt "Ebby" dazwischen gekommen. Der hat nämlich direkt eine Version ohne Ärmel drin enthalten. :-)



Ich hätte ja nie gedacht, dass ich mal auf solche Vokuhila-Schnitte stehen würde. Ich dachte immer meine Figur wäre so gar nicht passend dafür. Tja, jetzt könnten böse Zungen behaupten ich hätte zugenommen.... na umso besser, dass dieser Schnitt so gut kaschiert ohne aufzutragen. :-)

Hier kommt nun die Auflösung des schönen Kuschelkragens: es ist gar keiner. Ich habe den normalen Ausschnitt ein wenig vergrößert, denn so ganz nah am Hals ist nicht meins, und aus dem Rest des Stoffes (über die ganze Stoffbreite) habe ich einen Loop genäht. So kann ich den Loop (mit den tollen Muster) auch anderweitig tragen. 


Heute ist es ja wirklich wieder useliger draußen, da glaube ich werde ich genau diese Lady Lulla heute mal wieder ausführen. Zuerst führe ich sie aber wieder zu RUMS. 

Eure Micha

verlinkt bei: RUMS, Meertje, Crealopee

Mittwoch, 29. April 2015

My cuddle me - supergemütlich

Da bin ich wieder.. letzte Woche war unser Urlaub angesagt und wir haben unser Möhrchen eingeweiht. Dazu aber später mehr, denn hier warten immer noch einige Sachen darauf endlich gezeigt zu werden. 
So konnte ich Lemming mich dem "My cuddle me" Fieber nicht wirklich entziehen. 

Ich habe zuerst eine in Göße M aus Sweat genäht:


Wie sich herausstellte ist der Schnitt in der Schulter - auch bei Sweat - noch zu groß für mich. Dafür hätte ich an den Armen noch gut was zugeben können - Sweat ist halt nicht so dehnbar wir Jersey! 


Für das Bündchen und die Arme habe ich wieder einfachen Jersey genommen. Dabei habe ich es mit der Länge der Arme sehr gut gemeint. ;-) Ich LIEBE lange Armbündchen. Das hat die Schnittdesignerin wohl auch schon gedacht. *hihi* jetzt muss  ich krempeln. 


Innen ist es richtig kuschelig und da ich die Jacke schon im Winter genäht habe, hat sie auch wunderbar ihre Dienste tun dürfen. Wobei sie im Übergang auch als Jackenersatz dient. 


Im letzten Sommer hatte ich beim Kaffeeröster eine ähnliche Jacke gekauft (in Jersey) und hatte schon überlegt den Schnitt irgendwie abzunehmen, weil ich den so genial fand. Das hat mir "My cuddle me" abgenommen. Somit ist es bereits jetzt schon nicht die einzige ihrer Art geblieben. Eine weitere habe ich schon genäht (allerdings in S) und 2 weitere sind in Planung. 


Ich kann nur sagen: ich mag diesen Schnitt. Aber auch weil ich diese Art von Jäckchen wunderbar finde: schnell drüber geworfen und bequem. Dazu kommt noch, dass sie schnell und einfach zu nähen ist. Bei meiner zweiten Jacke bin ich (mit ein wenig basteln) sogar mit 1m Stoff ausgekommen (inkl. Bündchen und Arme).

Damit geht es heute noch zu den wunderbaren Damen des Me made Mittwoch. 

Eure Micha

verlinkt bei: MMM, Crealopee, Meertje

Samstag, 18. April 2015

Filumas frühlingsfrisch

Also eigentlich war diese Tasche nicht für mich gedacht, sondern für den Weihnachtsmarkt letztes Jahr. Aber schon beim nähen war ich ganz traurig sie hergeben zu müssen. Aber ich habe eindeutig genug Taschen! *räusper*
Naja, dann kam jetzt der Frühling und alles ist so frisch und bunt und hell und da kam mir diese Tasche wieder in den Sinn, die ganz friedlich in einer Kiste schlummerte. Schnell rausgeholt und beschlossen: sie bleibt bei mir! Ich bin auch nach fünf Monaten darin verliebt. Egal wie viele Taschen ich schon habe. 


Ich habe noch eine Filumas Tasche aus dem tollen Stoff vom Möbelschweden gezaubert. Na wenn das nicht nach Frühling schreit! 


Innen ist es auch frisch geworden. Ich finde das macht einfach gute Laune. Auch bei einer so kleinen Tasche kann ich auf den Schlüsselfinder nicht verzichten. ;-) 


Diesmal habe ich keine Umhängetasche draus gemacht, sondern eher eine Art Schulter-Unterarmtasche. Hierzu habe ich 30mm Gurtband genommen und einen grossen Ring dazwischen gesetzt. Durch den Ring ist der Träger nicht so steif.


Da ich sie wirklich nach am Körper trage hat sie auch ausnahmsweise keinen Reißverschluss, sondern nur ganz einfach einen KamSnap. 

Meine gute Laune Tasche durfte mich heute morgen schon begleiten und hat sich wirklich gut im Sonnenschein gemacht. 

Ich hoffe bei euch ist es auch so wunderschön sonnig und ihr könnt es genießen! Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende

Eure Micha

Schnitt: Tasche Filumas von FiLuMas

P.S. der Auftritt meiner Tanz-Mädels gestern Abend war wunderbar. Es war eine tolle Stimmung auf und hinter der Bühne und das Ganze für einen guten Zweck, in diesem Fall der Flüchtlingshilfe. So wurden wir auch mit wunderbarem Essen aus allen Ländern verwöhnt. *mjam*

Freitag, 17. April 2015

Freutag - mit Blick auf die letzten 3 Wochen

Ich komme hier irgendwie im Moment nicht zum bloggen. Unglaublich! Wie machen das eigentlich Vollzeit-Menschen? Wenn ich keine Teilzeit arbeiten würde, dann wäre ich echt auf verlorenem Posten. Dabei will ich euch doch soooo viel berichten und fasse jetzt mal drei Wochen zusammen. 

Es ist schon ein wenig her, aber das Wochenende nach der Creativa stand ja mein Auftrittswochenende an. Ein wenig Bammel hatte ich schon, dass auch alles so klappt. Aber es war vollkommen unbegründet. Dank der super Beleuchtung (die eher weniger auf der Bühne wie mehr im Publikum war) habe ich mich nicht auf der Bühne verlaufen und auch die beiden Stellen an denen meine Chroeo mit Abwesenheit glänzte, sind nicht aufgefallen. (Immer weiter lächeln ist die beste Methode - seitdem lache ich mich auf der Bühne öfters kapputt wenn ich mal wieder was vergesse). 
Meine Mädels haben ihren Auftritt auch super hinbekommen (auch wenn sie das ganz anders sehen). 
Hier mal das Bild von uns allen dazu: (Leider konnte eine nicht mittanzen, sonst sind es eigentlich 6 wunderbare Frauen)


Bevor ihr euch jetzt über die unterschiedlichen Kostüme wundert: die hinten Damen tanzen persischen Tanz (geschlossenen lange Kleider) ich, vorne, tanze klassischen Bauchtanz (etwas freizügiger in der Kleiderwahl). Die Kostüme sind alle Handarbeit. Meines habe ich vor einigen Jahren auch selber genäht und bestickt (ca.3 Monate Handarbeit - dagegen ist ein Quilt eigentlich ein Spaziergang aber auch wirklich nur eigentlich

Im letzten Jahr konnten krankheitsbedingt nur 3 Frauen tanzen. Aber auch wunderschön:


Vorne in der Mitte ist diejenige, die oben leider fehlt. 

Dann kam Ostern und dafür hatte ich noch einiges vorzubereiten, denn schließlich wollten wir unser Wohnmobil einweihen. also noch Vorhänge nähen, Gardinen kürzen... es hat sich gelohnt, denn es war ein tolles Wochenende mit bestelltem Sonnenschein und dem ersten grillen der Saison.

Wie stehen nicht so einsam wie es aussieht. Aber mit viel Platz um uns herum
Bei wunderbarem Sonnenschein und Blick in die Natur zu frühstücken - das kann mir echt gut gefallen!


Es hat auch alles wunderbar geklappt, nur Bilder von den selbstgenähten Sachen habe ich natürlich nicht gemacht  - warum auch? Ihr seid doch nicht neugierig oder? Versprochen, das wird demnächst nachgeholt. 
Ich habe nämlich noch einiges mehr genäht seit Ostern. 

Alleine waren wir dort natürlich nicht, sondern bei meiner lieben Freundin, die mich auch zur Creativa begleitet hat. Nicht nur bei solchen Unternehmungen ist das einfach wunderbar unkompliziert, sondern auch bei einem wunderbaren gemeinsamen Osterwochenende!

Dann habe ich mich am Mittwoch mit einer Freundin getroffen die ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Ziemlich lange, denn mit Babybauch kenne ich sie gar nicht und ihre kleine Maus ist nun fast 3 Monate alt! *räusper* Wir haben einen unterhaltsamen, leckeren und lustigen Nachmittag gehabt. Das Thema nähen kam dabei auch nicht zu kurz. Sie hat jetzt auch wieder eine Blog: Sternenstaubgestöber. Ich muss "wieder" sagen, denn sie hatte bereits einen Blog und war diejenige welche, die mich vor 2 1/2 Jahren mit dem Bloggen angesteckt hat!

So durfte ich dann auch mal wieder was für ein Baby nähen:



Die Mütze ist eine Ohrenklappenmütze nach dem Schnitt von Schnabelina. Das Halstuch ist das Bewährte von Pattydoo



Den zuckersüßen Stoff habe ich im Herbst auf dem Stoffmarkt in Holland mitgenommen. Damit ich endlich mal was kindgerechtes zu Hause habe. 

Dazu gab es dann noch einen Kuschelsack - Zwergenverpackung nach der Anleitung von Farbenmix. 



Natürlich zum wenden. Die süßen Eulen war ein einsames Reststück bei Tante Hilde, was förmlich nach Kindersachen schrie... ;-) Ganz weicher kuscheliger Jersey. 


Das es am Mittwoch so warm war, fand die Kleine die Sachen noch nicht wirklich toll, aber den Eltern. Das freut mich natürlich wieder einmal sehr, da ich mich bei Babys immer noch auf unbekanntem Terrain bewege. 

Heute abend geht es weiter im freuen, denn meine Mädels tanzen wieder. Das erste Mal auf einer Show in Gladbeck. Also wer noch nix vorhat: heute abend in Gladbeck! :-) Und wer heute nicht kann, dann morgen abend? Da bin ich nur leider nicht dabei, aber da ich eh das Küken bin (als Trainerin schon lustig) kommen die auch wunderbar ohne mich zurecht. 

Dann steht jetzt noch ein wenig Urlaub vor der Tür und darauf freue ich mich besonders, denn jetzt wird Möhrchen (unser Wohnmobil) mal unterwegs getestet. Aber dazu demnächst mehr - dann auch mit den Bildern der selbstgenähten Ausstattung.

Hui, das war eine kleine Zusammenfassung von drei Wochen. Ich hoffe ihr habt soviel Text am letzten Arbeitstag der Woche vertragen? Ich werde mich jetzt mal aufs Wochenende einstellen - mit hoffentlich viel Sonne!

Eure Micha

Verlinkt: Freutag, H54F, Meitlisache 

Mittwoch, 15. April 2015

Lady Lulla - kuschelige Streifen

Bei einer Lady Lulla ist es natürlich nicht geblieben und so habe ich mir im Januar noch eine kuschelige Version genäht. Darunter einer dicke Strumpfhose und schon ist man prima angezogen. Chic und doch sehr bequem. Diese brauchte ich unbedingt für die Fahrt zu meiner Schulung in Weimar. Auf langen Fahrten ziehe ich nicht gerne Jeans oder andere Hosen mit Bund an. Also schnell noch am Wochenende vorher zuschneiden und nähen. 


Beim zusammennähen stelle ich dann fest. dass ich mitten im Stoff vorne einen Schnitt habe.....ahhhhhhh!!!!! Keine Ahnung ob ich den Stoff schon so gekauft habe oder ob ich da was falsch geschnibbelt habe. *umpf* und nu? Ich habe den Schnitt einfach zusammen genäht und dann eine Tasche drüber genäht, wie sie im Schnittmuster ja auch vorgesehen ist. 


Ich finde die Lösung ziemlich fesch. Aus der Not geboren ist ja meistens das Beste!


Diesmal habe ich mich für die Kragenvariante entschieden. Wie gesagt: das Ziel war kuschelig. 


Die Arme und den unteren Saum habe ich nur umgeschlagen und festgenäht. 


Bei den heutigen Temperaturen wäre die wohl zu warm, aber nächste Woche soll es ja (leider) wieder kühler werden. 

Nummer 3 konntet ihr auch schon luschern, denn die hatte ich auf der Creativa an, aber dazu demnächst mehr. 

So schaffe ich es denn heute auch endlich wieder einmal zum Me made Mittwoch. Dafür bin ich wahrscheinlich viel zu warm angezogen. ;-)

Eure Micha

verlinkt bei: MMM, Crealopee, Meertje

Donnerstag, 9. April 2015

Ahoj - FlottiLotty! RUMS #15

Es wurde wieder zum Probenähen aufgerufen. Diesmal hat die liebe Pattililly sich ein wunderschönes Täschchen überlegt. Von denen kann man ja einfach nicht genug haben, gelle? Vor allem nicht von "FlottiLotty", einem kleinem Täschchen mit großem Stauraumpotential!



Es hat die perfekte Größe eines Federmäppchens, ist es aber durch den seitlich runtergezogenen Reißverschluss ganz einfach zu befüllen und toll übersichtlich. 



Die aufgesetzten Taschen bieten Platz für allerlei Kleinkram. 



Diesmal habe ich mich so richtig maritim ausgetobt. :-) Aber wie man an dem Webband erkennen kann, ist es trotz maritimen Stoffen nicht für meinen Liebsten. Ich glaube das Hafenkitz würde er nicht wollen. Aber ich schon!



So schnuffig! Ja und auch ein wenig kitschig, das muss sein.  Na das ist eindeutig meins. Auch wenn er gestern schon ein wenig neidisch guckte. Ich denke da muss noch eine her. 


Ich würde sagen man braucht schon ein klein wenig Näherfahrung für das Täschchen, da sich Pattililly für eine wunderbare Variante von Innen- und Außentasche entschieden hat. Sie werden beide jeweils als Ring zusammengenäht. Das ist eine etwas tüfftelige Stelle (zumindest für mich), aber dadurch sieht die Tasche auch innen sehr sauber genäht aus. Das Ergebnis überzeugt in jedem Fall. Achja, und ganz wichtig: kein Schrägband!!!!

Das Ebook gibt es ab 10.4. bei Pattililly im Shop. Ich hoffe ihr habt auch so viel Freude daran wie ich... und demnächst auch der Mann im Hause! ;-)

Eure Micha

Schnittmuster: FlottiLotty von Pattililly

Verlinkt bei: RUMS, TT, Outnow, Crealopee, Meertje

Donnerstag, 2. April 2015

Martha die erste - RUMS #14

An diesem Schnitt kommt man irgendwie nicht vorbei: die Martha vom Milchmonster. Die Stoffzusammenstellung habe ich ganz schnell im Kopf gehabt, nachdem ich mal wieder bei Anja (Tante Hilde) shoppen war. 

Dennoch hat es recht lange gedauert bis ich sie dann endlich genäht habe, denn irgendwie hatte ich Bammel vor der aufgesetzten Tasche. Nachdem sie fertig ist, weiß ich gar nicht mehr warum. Die Anleitung ist wirklich ausführlich und erklärt alles anfängertauglich. 

Allerdings bin ich ein wenig unzufrieden mit dem Ergebnis. die Tascheneingriffe stehen mir zu sehr ab. Beim nächsten Mal würde ich hier noch einen Bündchenstreifen annähen. Die Passform finde ich ein wenig eng, obwohl ich nach den Maßen eine 38 genäht habe. Bei der Toni passt diese Größe ja auch super, aber hier... keine Chance noch ein Shirt drunter zu tragen. Eine Nummer Größer wäre besser. Es lag auch nicht am Stoff. Der Jersey ist sehr schön dehnbar. 


Ich bin also noch ein wenig hin und her gerissen ob ich nicht dochmal die Faltenversion probieren soll, aber halt in 38. In 40 könnte das dann vielleicht wieder zu weit sein.... *seufz* Ich hätte gerne den universellanpassbaren Körper. Hat da jemand zufälligerweise eine Schnittmuster für????


Aber die Schnittführung macht in jedem Fall eine schlanke Figur und täuscht auch über das "ichmagsogernechips" Bäuchlein hinweg. (ein wenig Bauch einziehen für die Bilder hat da auch nicht geschadet *räusper*)


Der große Kragen ist übrigens echt mein Liebling. Mal was anderes wie einfach nur rund. 
Es ist nicht meine letzte Martha, aber die nächste wird auf jeden Fall ein wenig weiter um wirklich zum Lieblingsteil zu avancieren. ;-) 

Noch mehr Mädelskram findet ihr natürlich heute wie immer bei RUMS!

Eure Micha

Schnitt: Martha vom Milchmonster
verlinkt bei: RUMS, Meertje, Crealopee