Dienstag, 22. Dezember 2015

Neues Taschenmodel ausprobiert: Sixta von Machwerk

Huiuiui... hier war es in den letzten Tagen ganz schön ruhig. Aber keine Bange, ich bin nicht verschwunden, sondern musste nur irgendwie alles unter einen Hut bekommen und da musste das bloggen ein wenig hinten an stehen. 

Weihnachten kommt irgendwie immer so plötzlich - auch wenn ich mir letztes Jahr geschworen habe, dass ich schon im August mit der Weihnachtsgeschenkeproduktion beginnen werden. *pffff* nix war und ich bin immer noch nicht fertig. Aber noch habe ich ca. 55 Stunden Zeit... die wird genutzt. Mein Weihnachtskleid habe ich auch noch nicht fertig, aber ich habe schon Schnitt (zusammengeklebt und ausgeschnitten UND zur Probe genäht) und den passenden Stoff hier liegen. 

Bevor ich euch dann nach Weihnachten all die schönen Geschenke zeigen kann, zeige ich euch was ich in den letzten Monaten noch so gewerkelt habe! 

Ich fange damit an, dass ich auch endlich mal wieder eine Tasche genäht habe. Eine Freundin wünschte sich eine Tasche, die man auch zum Rucksack umwandeln kann. Wie gut dass ich da schon lange ein Auge auf die Tasche SIXTA von Machwerk geworfen hatte. 


Machwerk steht für mich für außergewöhnliche Schnitte und so habe ich wirklich lange um den Schnitt herum geschlichen. Alles halb so schlimm wie ich festgestellt habe. Außer dass diese Tasche wirklich klasse ist und auch danke der tollen Anleitung sehr einfach zu nähen ist.

Für außen gibt es eine kleine Reißverschlusstasche. 


Geschlossen wird sie mit einem kompletten Reißverschluss - das ist das einzig kniffelige an der Tasche. 


Hier könnt ihr die beiden D-Ringe sehen mit denen die Tasche dann in Null-Komma-Nix in einen Rucksack umgewandelt werden kann. Allerdings habe ich mich nach einer Probetasche für mich, bei dieser Tasche dazu entschieden auf 40mm Gurtband umzuschwenken. Die Breite ist für einen Rucksack besser auf den Schultern zu tragen. 40mm wähle ich im übrigen für alle meine größeren Taschen. Nur die kleinen haben 30mm Gurtband. 


Das Zebra-Schrägband musste einfach sein. Denn diese Freundin ist eine meiner persisch Tänzerinnen und sie hat des öfteren beim Training ein Hüfttuch in dem gleichen Muster an. 

Der Boden der Tasche ist aus Kunstleder und ich habe ihn wie in der Anleitung beschrieben mit Soft and Stable verstärkt. 

Das habe ich bis dahin noch nie verarbeitet und war recht skeptisch, vor allem da es nicht gerade günstig ist. Jetzt bin ich wirklich begeistert. Es ist sehr einfach zu verarbeiten und trägt in den Nähten absolut nicht auf, hält aber die Stabilität. Genial.


Ich vergesse ja immer wieder, dass ich eigentlich Label besitze. Sogar so schöne mit Giraffen (auf die stehe ich ja ungemein - gibt es eigentlich irgendwo eine Giraffen-Linkparty?). Meine Freundin kennt sie schon und hat mich eindringlich daran erinnert, dass ich das auch einnähen soll. Aber gerne doch!



Dazu gibt es innen noch eine kleine Stecktasche und natürlich einen Schlüsselfinder - der aber nicht in der Anleitung enthalten ist. 

Die Tasche wurde schon übergeben und ist super angekommen. 

Der Innenstoff hat es mir dann im übrigen so angetan, dass ich ihn auch für meinen Malova Mantel genommen habe. (Instagram-Leser wissen da mehr.)

Jetzt geht es für mich noch weiter an die Weihnachtsproduktion.... bis die Nähmaschine glüht... und im Januar zieht dann meine neue JUKI hier ein. 

Eure Micha

P.S.: Habt ihr eigentlich schon meinen Flohmarkt entdeckt? Da findet ihr neben Zeitschriften auch noch zwei wunderschöne gestrickte Tücher und einige tolle Taschen die gerne getragen werden wollen! Schaut einfach mal rein. 

Schnittmuster: Sixta von Machwerk

Kommentare:

  1. eine sehr schöne tasche, kein wunder, dass sie gut ankommt :)
    na dann hau mal auf die nadel *lach*
    schöne weihnachten und einen guten start ins neue jahr
    gusta

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das mit dem Umwandeln zum Rucksack ist ja ein tolles Extra.
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall ruhige Festtage und freue mich auf neue Blogposts im neuen Jahr von Dir <3

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe dich schon vermisst.... Aber bei mir läuft einfach viel gerade. Tja, ich habe kein Insta, selber schuld, wenn ich nicht auf dem laufenden bin...
    Die Sixta gefällt mir auch so gut. Ich muss nächstes Jahr mal Schnitte bestellen.
    Schöne Feiertage, Hummelinchen!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Hattest du den Boden nicht gerade zugeschnitten als ich bei dir war? Ich hatte ja so gar keine Vorstellung, aber das ist ein richtig spannendes Konzept. Die Tasche sieht man so wirklich nicht jeden Tag - und dein Label macht sich dort hervorragend :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Llieben Dank für deinen Kommentar!
Ich freue mich über jede einzelne Nachricht von Euch!