Donnerstag, 24. September 2015

Gewichte heben beim nähen - RUMS #39

Naja, der Titel ist ein wenig übertrieben, aber NÄH-gewichte sind schließlich auch Gewichte. ;-)

Ich hatte mir bereits vor einiger Zeit 6 Stück gemacht, aber inzwischen sehr oft feststellen müssen, dass das zu wenige sind. Vor allem bei langen Kleidern. Da musste Nachschub her. Aber nicht nur das, sondern auch ein paar kleinere, denn: Kleine Schnittteile benötigen kleine Nähgewichte. 


Damit ich sie auch auf einen Blick unterscheiden kann, sind die Großen zwei-farbig geworden und die Kleinen einfarbig. 


Hach, man kann so schöne Bilder mit den bunten Kreisen legen. 


Umhäkelt habe ich sie mit Catania (normal und fine). Einfache Stäbchen im Kreis und bei den kleinen habe ich noch eine Reihe feste Maschen dran gemacht. 


In jedem Gewicht befinden sich 2 Unterlegscheiben (erhältlich in jedem Bauhaus). 

So macht das zuschneiden noch mehr Spaß. Aber das Beste finde ich bei den Nähgewichten, dass man sich die Schnittmuster nicht zersticht oder den darunter liegenden Stoff verzieht. 

Wie bunt schaut es bei euch denn beim zuschneiden aus? 

Eure Micha

verlinkt bei: RUMS, Häkelliebe

Kommentare:

  1. Liebste Hummelinchen, ich beschwere mit schnöden Flusskieseln. Weil ich ja immer Steine sammle. Aber so haben sie wenigstens einen Sinn, und ich kann meinen Spleen erklären....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Das steht auch noch auf meiner To-do-Liste.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  3. supertoll...ohh Menno müsst ich auch mal machen !! Ich perforiere, ich gebs zu, immer mit der Nadel sämtliche Schnittmuster ;O)
    Liebste Grüße Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Frag nicht... zuschneiden?? Bunt?? *hüstel*... Schnittteil aus Papier oder aus Bauplane auf den Stoff legen, maximal mit dem Klebebandabroller und dem magnetischen Nadelsammler beschweren und schon geht es los! Ein paar von diesen Unterlegscheiben habe ich mir auch mal gekauft. Aber nur ein paar, weil die doch recht teuer waren. Und seit dem liegen sie im Wohnzimmer rum... mal auf dem Tisch... mal im Wollkörbchen... mal auf dem Sideboard... alle Nase lang hat jemand sie in der Hand und fragt: "Was ist das hier eigentlich??" - Eigentlich müsste ich antworten: "Das ist ein Punkt meiner To-Do-Liste." Denn ich wollte die U-Scheiben schon immer mal so umhäkeln wie du die deinen - dann sehen die nämlich wirklich wie ganz besondere, originelle Zuschneidegewichte aus, wie ich bei dir mal wieder sehen kann! Ach ja, vielleicht später mal, wenn die Kinder aus dem Haus sind *lach*... eines Tages... ich freue mich darauf, denn so ein buntes Zuschneiden wie du hätte ich auch gerne!!!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Haha, meine sehen fast genauso aus :-) Allerdings habe ich die Unterlegscheiben nur einfach eingehäkelt, nicht zwei, wie Du. Aber die Idee finde ich gut, denn bei dicken Stoffen, sind meine manchmal zu leicht...

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Ha.... da erinnest du mich an was. Das wollte ich schon seit 3 Jahren machen....
    Schön bunt und schön praktisch sehen deine aus. Klasse!
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen

Llieben Dank für deinen Kommentar!
Ich freue mich über jede einzelne Nachricht von Euch!