Donnerstag, 30. Oktober 2014

Wallaby RUMS #44

Yuchuuuu... sie kann doch noch Taschen! Diese Tasche hat mich schon ganz lange gereizt und nachdem mir meine lieben Arbeitskollegen zum Geburtstag einen Gutschein für Farbenmix geschenkt haben, bin ich erst einmal Schnittmuster-Shoppen gewesen. Ganz flux landete die Gürteltasche Wallaby im Körbchen. Das Schnittchen stammt aus der Feder von ambaZamba.

Genauso schnell ist diese Tasche auch genäht und genauso schnell habe ich mich verliebt... also in den Schnitt und meine Tasche. Bei meinem Liebsten stand ich wohl ein wenig länger auf der Leitung... äh ja, zurück zur Tasche. 
Schlicht einfach und wie ich finde Micha-typisch... liegt wohl am türkis. *räusper*



Ich entdecke immer wieder neue Zierstiche an meiner NähMa. Ich finde das macht gleich noch mehr her wie eine normale Naht.





So passt das dann auch an den Enden mit dem Reißverschluss. Und es ist wie ich finde ein nettes Detail.



Innen ganz schlicht und einfach.



Wie alle Werke habe ich Wallaby meinem Liebsten gezeigt und prompt flatterte eine Taschenbestellung ins Haus. Natürlich mit einigen Sonderwünschen, aber ich muss schon sagen, mein Liebster hat meistens wirklich gute Ideen um einen Schnitt anzupassen. 

Diese Wallaby ist aber erst einmal für mich und deswegen eindeutig ein Fall für RUMS und natürlich TT

Eure Micha

Dienstag, 28. Oktober 2014

Gefüllte Mandarinenkisten

Nachdem sie 3 Tage getrocknet sind und dann nochmal gut durchlüften durften habe ich meine Mandarinenkisten befüllen können. Mit schönen bunten Gurtbändern. 


Das nene ich mal bunte Früchtekörbe. Alles schön ordentlich nach Größen verpackt. 

Die hinteren beiden und vorne links sind die 40mm Bänder, vorne Mitte 30mm und ganz rechts 25mm. Die dicken Rollen liegen teilweise zu dritt übereinander. Das passt perfekt. Eine Kiste ist sogar noch übrig. Heisst das ich kann noch mehr Gurtbänder kaufen??? *freu*

Hier noch einmal alle an ihrem Platz schön ordentlich hoch gestapelt:


Wie ihr richtig erkennt, ich habe sie noch nicht verziert... ich hatte noch nicht die Muße dazu. Aber es steht auf meiner Wunschliste! Vielleicht Weihnachten..... ;-)

Heute mal wieder dabei: Creadienstag.

Eure Micha

Freitag, 24. Oktober 2014

Gewinner zum Freutag

Es hat etwas gedauert, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so bin ich dann auch dazu gekommen den Gewinner des Ebook "Braided Top" von Sewera zu ziehen. Damit starte ich dann direkt in den Freutag. 

Zuerst schön die 10 Lose geschrieben und ab in das Lostöpfchen:


Ein wenig geschüttelt und gerührt. Das Ziehungskomitee hat sich auf seine übersichtliche Aufsichtsposition begeben:


Zum Glücksfee spielen konnte ich ihn leider nicht überreden. Also musste ich selber ran... aber beim schütteln und rühren hüpfte direkt ein Zettelchen heraus. Na das muss Schicksal sein und ich habe das Los genommen. Das ebook geht an:


Nein, nicht an mich .... an meine Namensvetterin! :-) Michaela vom Wollkind Herzlichen Glückwunsch an dich. 

Das ist mein erster Freugrund - anderen eine Freude zu machen ist immer was tolles. 

Dann freue ich mich aber auch, dass mein Überraschungsrestepaket von Wachstuchverkauf angekommen ist. Der Paketbote meinte nur: das ist ziemlisch schwer! Ohja.... und randvoll mit wirklich allen möglichen Wachstuchresten. Sogar in silber - wie eine Art Folie. Teilweise auch weihnachtliche Motive, was ja jetzt wieder klasse passt. 

Na und was macht man direkt aus Wachstuch? Genau: den Lostopf!


Das hellgrüne Wachstuch hat ganz leichte Schriftzüge drauf und ich überlege noch ob man da nicht auch noch einen Blumeübertopf für die Kräuterküche draus nähen sollte?

Als Schnitt muste wieder die Patience von der ersten Taschenspieler CD herhalten. Leider ist das Wachstuch für die Rundungen ein wenig zu störrisch. Aber macht nix. Ich musste ja schließlich einfach mal auprobieren. 


Weitere Nähergebnisse für die Wachstücher gibt es dann demnächst noch zu bewundern. Sogar Gürteltaschen lassen sich daraus nähen! 

Ich freue mich auch riesig über eure tollen und liebevollen Kommentare zu meinen Mandarinenkisten



Die haben es euch am Dienstag anscheinend echt angetan. Sie sind auch schon in meinem Arbeitszimmer gelandet, aber noch nicht dekoriert. Fotos dazu folgen noch. Aber auch mein Kleid gestern ist trotz sommerlicher Präsentation mit ganz vielen lieben Worten bedacht worden! 


So sind auch einige neue Leser bei mir eingetrudelt: Mädels ich freue mich, dass ihr da seid! Fühlt euch wohl bei mir, schnappt euch nen Kaffee und nen Keks und los geht´s zum fröhlichen schmökern. 

Diejenigen die immer noch Bedenken angesichts meiner nackten Füße auf den Bildern haben, mag ich gerne versichern: Sonntag war der letzte Barfußtag! Seitdem gibt es dicke Socken. Auch mir kann kalt werden! Sockenspenden werden trotzdem gerne angenommen: am liebsten selbstgestrickt. :-) *öhm* könnte ich auch selber ja das stimmt schon, aber ich habe immer noch nicht den Dreh raus die ohne Löcher im Fersenübergang hinzukriegen. 

Eigentlich freue ich mich auch, dass Freitag ist, denn da habe ich immer frei, allerdings muss ich heute 2x zum Arzt. Aber ich hoffe der Zahnarzt nimmt sich zurück, so dass ich nachher noch zu einer Veranstaltung kann, wo ich hoffentlich ganz liebe Bekannte treffe die ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Quatschen, klönen, austauschen ... was will frau mehr? 

Ich nehme gerne mehr und das gibt es morgen, denn da fahre ich mit meiner lieben Freundin auf einen Tanz-Workshop. Burlesque! Ich bin gespannt, denn ich habe ihn schon sowohl sehr schön präsentiert gesehen, als auch unter aller... ihr wißt schon! Egal wie, wir werden uns einen schönen Tag daraus machen.

Glücklich und freudig geht´s dann heute wieder zum Freutag und zu H54F und euch wünsche ich einen guten Start ins Wochenende!

Eure Micha

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Ein Kleid habe ich noch zu RUMS #43

Gestern war er dann endgültig vorbei: der Sommer. Am Sonntag bin ich noch im Sommerkledichen durch die Gegend gelaufen und habe mich in der Sonne gebräunt. 3 Tage später laufe ich in dicken Stiefeln durch die Gegend und trage meinen Übergangsmantel. *bibber* 

Da erinnere ich mich lieber an Sonntag. Wir haben die Sonne noch schnell genutzt und die letzten Sommerteile fotografiert.

Ich habe mal wieder gemixt. Ich habe das Oberteil von Shelly genommen, aber aus den anderen Kleidern wurde ich ja schlau, denn die kniffen ein wenig unter den Armen. Also habe ich mir einen anderen gut sitzen Schnitt genommen: Basic Tank Top und habe beide aufeinander gelegt und den Ausschnitt unter den Armen und das Dekolte vergößert. 


Der Zwischenstreifen sollte eigentlich irgendwie höher. *hmpf* Ich habe beim zuschneiden des Oberteils geschlafen und es zu lang zugeschnitten. Leider hatte ich von dem Stoff genau nur so viel wie es lang werden sollte. Es war wirklich der absolut letzte Rest auf dem Ballen. Aber ich wusste sofort: das soll ein langes Kleid werden!


Also kurz geärgert und dann beschlossen: das muss so! Es war niemals anders geplant! 
Den unteren Teil des Kledes habe ich dann eher frei Nase genäht. Unten ist dann die maximale Weite des Stoffes. Da ich wirklich ein LANGES Kleid haben wollte, ging umnähen nicht. *pfff*... und jetzt? Rollsaum - noch nie gemacht, aber irgendwann ist immer das erste Mal!


So ist es wirklich lang geblieben. Ich habe so oft das Problem, dass lange Kleider bei mir schon oberhalb des Fußknöchels aufhören. *grrrrr* das mag ich gar nicht. Schon deswegen ist das mein neues Lieblingskleid. 


Der Stoff erinnert mich irgendwie an Hawai. Die großen Blumen liebe ich. Ich finde das kann auch nur auf einem langen Kleid wirken!



Tja, jetzt muss ich nur noch ganz geduldig auf den nächsten Sommer warten. Mit Stiefeln wird das Kleid wohl eher nicht so wirken. ;-) 

Mit meinem Kleidchen streue ich heute gerne noch ein wenig Sonne bei den RUMS Damen, Meertje und Crealopee

Eure Micha

P.S. ich schulde euch noch die Gewinnerin der Verlosung - kein Sorge  ich habe es nicht vergessen. Bin nur noch nicht dazu gekommen! Sorry! 

Dienstag, 21. Oktober 2014

Gut gepinselt

... das habe ich am letzten Wochenende. Das schöne Wetter musste ausgenutzt werden und so habe ich den Gartentisch bei meinen Eltern in eine kleine Malerwerkstatt umgewandelt. 


Bepinselt habe ich die Mandarinenkisten, die ich im letzten Jahr schon gesammelt habe und die etwas unmotiviert im Arbeitszimmer rumstanden. 
Naturfarben ist zwar toll, aber cremeweiß fand ich noch viel besser.


Farbe und Pinsel geschnappt - schnell noch die Schürtze übergeworfen (ich habe das königliche Talent mich genauso anzumalern wie das wo die Farbe eigentlich drauf soll *seufz* - ich hätte eigentlich nachher noch Bilder von meinen Händen machen sollen *lol*) und schon ging es ran an die Kisten. 

Ein Teil wird auf jeden Fall als Aufbewahrungskisten für meine ganzen Gurtbänder dienen. Mittlerweile habe ich hier einen kleinen Vorrat in 3 Größen liegen. *seufz* mein Lagerplatz wird langsam wirklich knapp. Oder ich muss irgendwann noch Regale unter der Decke anbauen! Da wäre noch massig Platz *grins*


Sie müssen noch ein wenig durchtrocknen und dann kann ich sie befüllen. Mal sehen was sich in die (noch) freien so alles verirrt. Ich habe auch schon überlegt noch ein wenig mit Schablonen und Acrylfarbe zu experimentieren und einige schöne Muster auf den Seiten aufzubringen. Schablonen habe ich noch ausreichend hier liegen, die warten schon lange auf ihren Einsatz!

Damit geht es heute endlich mal wieder zum Creadienstag vorbei, aber auch noch schnell zu Meertje und Crealopee

Die Auslosung des Ebooks mache ich heute und gebe morgen dann den Gewinner hier auf dem Blog bekannt!

Eure Micha

Sonntag, 19. Oktober 2014

Braided Top - last chance for summer

Habt ihr Euren Knoten gefunden und euch daran erinnert heute nochmal bei rein zu schauen? Ja Prima, ich freue mich, denn dann kann ich heute endlich den Teaser auflösen. 

Vor einigen Wochen bin ich bei RUMS auf den Probenähaufruf von Sewera gestossen und war direkt neugierig. Genäht werden sollte ein ausgefallenes Trägertop mit Flechtoptik! Yeah - da MUSS ich mitmachen. Nicht lange gefackelt - einen Kommentar hinterlassen und dann erst einmal wieder verdrängt. Bis ich dann die liebe Mail von Carina in meinem Posteingang hatte: du bist dabei! Ahhhh... Freude und Panik gleichzeitig. Schließlich bin ich ja noch nicht so wirklich fit in Sachen Kleidung nähen. Aber wo ein Wille da auch ein Weg, das war mein Credo. Und was soll ich sagen: et hat jeklappt. Dank ganz viel Supertipps aus der Probenährunde und natürlich auch von Carina


Jahaaaa. eigentlich ist der Sommer ja schon lange vorbei, aber mal ganz ehrlich: bei uns sollen es heute bis zu 25° werden! Da kann man wohl auch noch ein Sommertop präsentieren. Obwohl die Bilder bei eindeutig kühlerem Wetter entstanden sind. :-)



Aber zurück zum Top: von vorne ein ganz klassisches Trägertop, welches man in 2 verschiedenen Ausschnittgrößen nähen kann. Ich habe mich für den kleinen Ausschnitt entschieden, denn so viel Holz vor den Hütten habe ich nun nicht. Aber die große Variante probiere ich bestimmt auch nochmal aus. 



Der Clou des Shirts ist aber in jedem Fall die Rückseite - von der ihr ja schon einen kleinen Ausschnitt sehen durftet. 



Da kann man sich so wirklich austoben. Denn nicht nur für vorne gibt es zwei Varianten, sondern auch für hinten. Ein gerader Ausschnitt oder wie bei mir mit einem kleinen Steg nach oben. Für das dazwischen dürft ihr eure gesamte Phantasie nutzen. Ich kann nur sagen: in der Probenährunde wurde diese genutzt! mit 6 Strängen flechten, in Knotentechnik flechten, mit Spitze eingesetzt und noch so viel mehr. Für ganz viel Inspiration müsst ihr euch unbedingt auch die tollen Nähergebnisse der anderen Mädels anschauen. 

Ich habe in Ermangelung von überragenden Flechtergebnissen einen ganz einfachen "Zopf" geflochten. Aber keine Panik: Carina hat der Flechttechnik ein eigenes Kapitel gewidmet mit einigen Ideen und Erklärungen. 



Ha, ich liebe diese Art von Top. Irgendwie ganz schön gemein, dass der Sommer wirklich langsam vorbei ist, aber so habe ich noch ausreichend Zeit für den nächsten Sommer (und der kommt gewiss) ganz viele zu nähen.



Wer jetzt auch schon Lust hat sich die Vorfreude auf den nächsten Sommer zu nähen der hat jetzt verschiedene Möglichkeiten: Entweder ihr shoppt das Ebook "Braided Top" direkt bei Sewera... oder... *tada*... ich könnt bei mir kommentieren und damit ins Lostöpfchen hüpfen um ein Ebook zu gewinnen.
Mich würde interessieren auf was ihr euch schon jetzt im kommenden Sommer freuen!
Natürlich würde sich Sewera über ein like freuen - es ist aber keine Voraussetzung um einen Platz im Lostopf zu erhalten. Zur Erhöhung der Gewinnchancen schaut doch auch mal bei Svenja von Fr. Ausverkauft vorbei, denn sie verlost heute auch noch ein Ebook "Braided Top". Psst: sie hat eine ganz tolle Flechtversion vom Rückenteil gemacht. 



Hier noch schnell das kleingedruckte für die Verlosung:
Teilnehmen kann jeder der mindestens 18 Jahre alt ist und hier unter diesem Post einen Kommentar hinterlässt. Solltet ihr anonym kommentieren, dann gebt bitte eine Mailadresse an unter der ich euch erreichen kann. 
Der Gewinner erklärt sich damit einverstanden, dass ich seinen Namen hier auf meinem Blog veröffentlichen darf und die E-Mailadresse an Sewera weiterleiten darf, damit sie das Ebook direkt zusenden kann. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. 

Ach ja.. das wichtigste nicht zu vergessen: Die Verlosung startet heute und endet am 20.10.14 um 20 Uhr. 

Dann starte ich selber mit meinem ersten Probenäh-Kleidungsstück beim Sewing SaSu und (ganz neu entdeckt) bei "Outnow" - dem Blog für unsere Probenähergebnisse. 

Danke dir noch einmal Carina für dein Vetrauen in meine Nähkünste. Es hat wirklich Spaß gemacht - mit dir und den ganzen anderen kreativen Köpfen! *lach* und dafür, dass ich endlich mal mit Facebook warm werde *zwinker*.

Euch allen noch ein schönes Restwochenende!
Eure Micha

Freitag, 17. Oktober 2014

Beannies zum segeln

Heute zeige ich euch, was ich mal wieder für meine segelnde Verwandschaft genäht habe. Schließlich weht doch ein ziemlich strenger Wind auf der Ostsee. Da wurden die Schals die ich letzten Weihnachten für sie genäht habe, auch schon mal als Ohrenwärmer genutzt. Das konnte ich ja nun nicht auf mir sitzen lassen und ich habe mich mal an ein Beannie gewagt.


Ist ja wirklich ratzfatz genäht. Und weil ich die Stoffe so schön finde und mich nicht wirklich entscheiden kann welcher nun der Außenstoff sein soll, habe ich einen Wendebeannie genäht. So langsam schaffe ich es auch, dass die unsichtbare Naht auch unsichtbar wird. *hihi* Handnähen ist nicht so meine Stärke! *räusper*



Natürlich ist es bei einer nicht geblieben, schließlich segeln da ja zwei! Da kann doch nicht einer mit kalten Ohren rumlaufen. 


Aber irgendwie ist mir da beim zusammenkleben des Schnittmusters was durchgegangen. *hihi* ist mir aber erst aufgefallen, als ich die Mütze anprobiert habe. Sie war soooooooo lang. Irgendwie kann das doch nicht sein? Also in der Anleitung steht nix von 3x krempeln.... nochmal genau hingeschaut.... ahhh!!!! Ich habe es nicht an der Schnittkante zusammengeklebt, sondern Stoß an Stoß. *klatschandiestirn* Naja, so ist es noch kuscheliger um die Ohren.



Die Stoffe sind so schön kuschelig... vor allem der graue! (beide habe ich mal wieder von meiner Lieblingsstoffdealerin Anja von Tante Hilde). Vom grauen Stoff gab es dann direkt Nachschub damit ich mir dann endlich mal eine Martha nähen kann. (Eigentlich fehlt mir nur die Zeit dafür).

Das Beannie-Schnittmuster (natürlich mit Anleitung) habe ich bei Hamburger Liebe gefunden. 

Nicht für mich genäht, sondern mit Liebe für andere, das ist heute ein Fall für Lady DIY. Aber auch für Crealopee, Meertje und die kostenlose Schnittmuster

Eure Micha

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Tatüta Rumsdidums #42

Wie oft habe ich mich jetzt eigentlich schon über mich selber beschwertt, dass ich immer mit den schweren Dingen anfange und dann erst die leichten nähe? Oft genug und doch entdecke ich immer wieder, dass ich noch längst nicht alle einfachen Schnitte durch habe. TaTüTas (für alle ohne Aküfi - Abkürzfimmel - das sind Taschenchertaschen) ... das einfachste was frau quasi nähen kann.... und ich habe noch keine! Unglaublich oder? Das konnte ich so nicht im Raum stehen lassen... Stoff geschnappt, passendes Webband rausgesucht, alles zugeschnitten, die Nähmaschiene angeworfen und in weniger wie 15 Minuten konnte ich mein erste TaTüTa in der Hand halten. *hachz* 



Genäht habe ich nach der Anleitung "PIK" von der Taschenspieler CD 1. Allerdings habe ich lieber ein KamSnap angebracht, da ich keine farbigen Gumminbänder habe. 



So schön und so schön einfach zu nähen. 


Mmmmmhhhh, tja, also *räusper* wie soll ich das erklären. So schnell und so einfach und da lag noch ganz viel Stoff rum und mir gefielen noch so viele Farbkombis und was kann frau gegen den kreativen Flow tun? Genau... einfach weiternähen...


Sieben weitere TaTüTas sind noch unter der Nähmaschiene hervor gekrabbelt. Da war es fast schon schwer sich für eines zu entscheiden. :-) Das obige hat gewonnen und bleibt bei mir. Die anderen wandern in meine Mitbring-ich brauch mal eben ein Geschenk - Kiste. 

Hier nochmal die anderen im Einzelnen - so ganz ohne Worte und einfach nur im Farben- und Musterrausch!














 



Na habt ihr Euch durch alle durchgekämpft? Es hat einfach viel zu viel Spaß gemacht sie zu nähen. 
Weil die erste ganz alleine für mich ist, darf sie heute zu RUMS. Damit sich die anderen nicht vernachlässigt fühlen, schicke ich alle TaTüTas noch zu Taschen&Täschchen, Meertje und Crealopee.

Ja und ich schaue dann mal bei den anderen Damen welche einfachen Schnitte ich noch so bisher übersehen habe!

Halt Stopp - noch nicht abhauen!! Ich möchte mich bei euch noch bedanken: für die wundervollen, liebevollen, gefühlvollen und herzliche Kommentare zu meinem Hundi Bella. Ich war den ganzen Tag unterwegs und eigentlich hätte ich da das TaTüTa schon gut gebrauchen können. Während ich den Post geschrieben habe war ich ja schon voller Freude und *schnief* aber bei euren Kommentaren konnte ich mich zwischen lachen und weinen nicht entscheiden. Alles auf einmal und noch die ganze Woche über trudelten so viele liebe Worte ein. Danke danke danke! Fühlt euch ganz lieb gedrückt von mir - eure Worte haben so gut getan! Am liebsten würde ich, wenn die Kleine bei mir ist, euch alle einladen sie in live zu bewundern. *hihi* könnte voll werden. Wäre aber bestimmt ein lustiges Treffen!

Eure Micha