Samstag, 31. Mai 2014

Einfache Tasche

Für meine Großtante habe ich zum Geburtstag wieder eine Tasche genäht. Letztes Jahr hatte ich ihr eine kleine Tasche genäht, die sie zum Lotto-Tippen mitnehmen konnte. Die ist so gut angekommen, dass sie mittlerweile überall mit hin genommen wird. Aber es ist halt eine kleine Tasche für Geldbörse und Schlüssel. Manchmal braucht es aber auch mehr. So habe ich mich wieder dran gesetzt und einen Einkaufsbeutel genäht. 


Eigentlich sollte es ein Joker werden, aber ich habe mich dann doch für die Tragetasche aus dem Buch "Taschen für alle Gelegenheiten: Einfach, praktisch, selbst genäht!" von Lisa Lam. Ich finde die Bodenlösung so hübsch. 


Als ich die Anleitung gelesen habe, stand ich ein wenig auf dem Schlauch, da mir die Phantasie fehlte, wie es am Ende aussehen wird. Ich bin dann einfach nach Anleitung vorgegangen und es klappte super!

Außen zarte Pastelltöne (Stoff vom Möbelschweden) - innen dann ein wenig knalligeres rosa.  Der innere Stoff hat eine Geschichte. Ich habe ihn von meiner Mama bekommen mit den Worten, dass er noch aus dem Fundus meiner Oma ist! Da meine Oma bereits vor 27 Jahren verstorben ist, hat er schon einige Jahre auf dem Buckel, was man ihm aber nicht ansieht.


Ich finde es passend, dass er nun zu meiner Großtante kommt. 

Der Clou an der Tasche ist, dass man sie zusammenrollen kann.  KamSnap zum verschließen.


Der Knopf war nicht geplant. Ich wollte den KamSnap etwas höher ansetzen, aber der Stoff war zu dick ... das Loch war schon drin ... also Knopf drüber...


Ich bin gespannt wie ihr diese Tasche gefallen wird. :-) Mal sehen wie sie  bei euch ankommt! Deswegen stelle ich sie jetzt bei Sewing SaSu und TT vor. 
Verlinkt wird zusätzlich noch bei Line´s Gewinnspiel

Eure Micha

Freitag, 30. Mai 2014

Freutag & viiieeel Stoff

Ich war diese Woche mit zwei Freundinnen in Holland auf einem Stoffmarkt. Mehr muss ich eigentlich nicht sagen, oder? Jetzt ahnt ihr schon was kommt und seid euch nicht sicher ob ihr wirklich sehen wollt was ich so gekauft habe! :-)

Da musst ihr euch noch ein paar Sätze lang gedulden, denn es ging dabei nicht nur um Stoff. 
Wir wollten recht früh zum Stoffmarkt hin, aber da meine Freundinnen in Bocholt wohnen, muss ich erst einmal zu ihnen hin kommen. So ohne Auto ist das nicht wirklich um die Ecke von mir. Wenn wir um 8:30 Uhr bei denen los wollen würden, dann müsste ich um 6:30 Uhr bei mir ca. los. Puhhh... das lockte mich jetzt nicht gerade. Umsteigen an mir unbekannten Bahnhöfen gehört nebenbei auch nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen - Treppen suchen, den Bahnsteig suchen und hoffen dass die Zeit dazwischen reicht! Doch dann kamen die beiden auf die wunderbare Idee, dass ich doch am Abend vorher anreisen kann und ich dann in Wesel eingesammelt werde. So muss ich nur 1x umsteigen an einem Bahnhof an dem ich mich auskenne, muss nicht sooooo früh aufstehen, aber viel wichtiger: wir haben zusätzlich einen schönen gemeinsamen Abend! Und den hatten wir. Lecker essen und ganz viel quatschen. 

Entspannt sind wir dann Dienstag morgen nach Holland gefahren und haben uns auch von Starkregen-Androhungen nicht schrecken lassen! Bis zur Hälfte ist es auch trocken geblieben. Wir gut dass wir alle Regenjacken anhatten! 

Pitschnass aber glücklich war das dann meine Ausbeute:

Jersey: Der Apfelstoff soll eine kurze "ich fühl mich wohl" Hose werden. Katze und Punkte sind für ein Shirt geplant.


Nochmehr Jersey: der korallefarbene Stoff soll eine Mayla als Kleid werden. Der gestreifte ein leichtes Shirt ohne Arme und der gelbe ist für ein Shirt "kalte Schulter" geplant.


Schon wieder Jersey (die waren dort mehr wie günstig und von guter Qualität)
Alle drei sind Kombistoffe für mich! Der koralleton passt gut zu dem gestreiften oben - auch wenn es bei dem Licht jetzt nicht so ganz aussieht! Die anderen beiden warten noch auf Partnerstoffe!


Gesucht und gefunden: Sweatshirtstoff! das türkis ist eher ein schönes petrol. Geplant ist eine Malou aus den beiden Stoffen. 


Meine Baumwollausbeute war auch nicht von schlechten Eltern. Aber irgendwie habe ich festgestellt, dass sich türkis doch sehr anhänglich gezeigt hat! Ist ja auch eindeutig meine Lieblingsfarbe!


Zu guter Letzt wanderte noch 1m von diesem wunderschönen Kunstleder in die Tasche. Es sieht wirklich so aus wie echtes Leder. Auch der war direkt verplant: Unterteil einer Chevronbag! Das Schnittmuster schlummert schon recht lange hier und soll nach dem Sew along endlich dran kommen!


Ein Segen hatte meine Freundinn einen Einkaufs-Trolley mit! Der war mit unseren ganzen Einkäufen bis oben hin voll! :-) 

Hach, das war ein rundum gelungenes Event. Wir hatten viel Spaß und das wird bestimmt wiederholt! Wenn ich wieder Platz in meinen Regalen habe! ;-) 

Mit meinem Enkauf wandere ich heute zum Freutag! Die Freude hält immer noch an. Gewaschen und getrocknet sind alle Schätze schon. Jetzt muss ich nur noch ein Plätzchen für sie finden *räusper* .... ich gehe dann mal suchen wo noch frei ist... 

Eure Micha

Donnerstag, 29. Mai 2014

Home for E-Reader RUMS #22

Ich habe es im Urlaub geschafft meinen Ebook-Reader in die ewigen Jagdgründe zu schicken. Er lag ganz unschuldig auf meiner Liege und ich habe mich wirklich nur auf eine Ecke ganz kurt abgestützt. Es machte knack und das war es dann mit meinem Lesevergnügen im Urlaub. Doof, dass das direkt in den ersten Tagen unseres Strandurlaubes war. 

Zuhause angekommen habe ich mir direkt einen neuen bestellt. Ohne geht ja nun wirklich nicht, vor allem weil ich mitten einem wirklich spannenden Buch war!

Als mein neuer ankam, musste ich feststellen, dass sich in dem letzten Jahr was am Design getan hatte. Er war schmaler und kürzer. Meine Halterung und die Tasche also viel zu groß!

Ran die Nähmaschine und was Neues gezaubert:


Diesmal aber wollte ich es sicher haben. Also die Jeans meines Liebsten genommen (die hatte er mir freiwillig gegeben zum weiterverarbeiten).
Dazu ein Innenleben aus H640 + Schneideplatten vom Möbelschweden. So kann auch mal was drauf kommen und das Display ist geschützt.



Doof war dann nur, dass alles zusammen so dick und unbeugsam ist, dass ich den oberen Rand nicht mit der NähMa machen konnte. Also gute Handarbeit.
Finde ich aber auch irgendwie kultig. 


Er passt genau rein. Ich bin jetzt sicher dass in der Tasche nix passiert und kann das lesen wieder genießen. Das Buch aus dem Urlaub habe ich natürlich direkt zu Ende gelesen. :-)


Damit geht es heute zu RUMS, TT, Meertje und Crealopee. Ich stöbere noch ein wenig bei euch, bevor ich mich wieder dem Reader widme!

Eure Micha

Mittwoch, 28. Mai 2014

Rock - kurz und schmerzlos!

Einen schnellen Sommerrock kann frau immer gebrauchen! Schnell im Stoffregal nachgeschaut und noch den letzten Rest dieses Stoffes entdeckt. Es passte genau noch für diesen Rock. 


Oben nur schnell ein Jerseybündchen dran und feddisch!


Jetzt sollte der Sommer doch endlich mal kommen können. 2 Sommerkleidchen habe ich doch auch schon hier liegen, die ich euch demnächst noch zeigen werde. Die würde ich auch gerne der Sonne zeigen! 


Na gut, dann zeige ich mein Röckchen heute erst einmal beim Me made Mittwoch und bei Scharly´s Kopfkino, denn einen Schnitt gab es für das Röckchen nicht. 

Eure Micha

Dienstag, 27. Mai 2014

Ostfriesische Tropfentasche

Ich habe sooo viele schöne Tropfentaschen gesehen und konnte mich nicht wirklich festlegen wie meine denn nun aussehen soll. Meistens lasse ich beim einschlafen meine Stoffe vor meinem geistigen Auge Revue laufen und *plöpp* war da so eine Idee. 

Der weiß/blaue Stoff ist vom Möbelschweden und ich fand ihm beim Kauf schon so ostfriesisch. Es erinnert mich imme an das allseits bekannte Kaffeeservice in weiß mit blauem Muster. :-)


Dazu passend hatte ich noch einen gut abgelagerten blauen Stoff. Ich glaube den hatte ich ebenfalls vom Möbelschweden vor zig Jahren!
Aber nur blau fand ich doof und da ich keine Sticki habe, hieß es ran an die Farbe! Schablonen habe ich ausreichend vom Kaffeeröster und im letzten Set waren wunderschöne Schmetterlinge mit. Er passte genau auf die vordere Tasche. Leider hatte ich keinen ganz dünnen Pinsel und dann war auch die Farbe eher etwas zäher Natur. Dank Frl. Freiheit und dem Tipp Wasser dazu zu tun, klaptte es viel besser!


Ich weiß ja nicht wie bei euch der Reißverschluss so anliegt, aber meiner ist der Meinung sich nicht in eine Rundung zu legen, sondern immer mal wieder in eine andere...


Aufgeklappt zeigt sich noch einmal der dunkelblaue Stoff. Ich muss ja sagen, dass die Form der Tasche wirklich meins ist. Allerdings habe ich da einen kleinen Kritikpunkt: Ist die Falte zu, knubbelt sich innen drin der überflüssige Stoff schon ziemlich. Bei Schnabelina Bag habe ich das ja auch, aber das knubbelt sich nicht so.


Trotzdem ein kleiner Einblick in das Innenleben gibt es dann auch noch! Ich habe eine kleine Tasche nach dem dem gleichen Schnittmuster wie außen reingenäht. Schlüsselfinder natürlich auch! :-)


Fazit: ich werde die Tasche nochmal nähen. aber dann ohne Reißverschluss, mal sehen wie sie dann fällt!

Schnell damit zu Emmas Sew along und natürlich zu TT. Weil heute Dienstag ist, darf die Ostfriesin auch noch zum Creadienstag! Ob es doch auch Tee gibt???

Edit: weil gerade erst entdeckt, geht der Schmetterlings samt Tasche noch zu Sonjas Schmetterlings-Linkparty.
Eure Micha

Montag, 26. Mai 2014

Keine Nadeln mehr

Endlich, endlich habe ich es geschafft und auch Nähgewichte! Kein lästiges stecken mehr! Große Unterlegscheiben im örtlichen Baumarkt erstanden. Die Größten die die hatten.


Geplant war eine Stoffverhüllung, aber häkeln war dann schneller. 


Eine Runde feste Maschen mit großen Schlaufen und dann noch eine Reihe feste Maschen als Abschluß drauf gesetzt. 


Ich bin begeistert. Das zuschneiden ist viel einfacher als mit den Nadeln. Schnell mal das Schnittmuster korrigieren. *hachz* Klasse! Aber ich glaube ich brauche noch mehr! ;-)

Damit geht´s heute wieder mal zur Häkelliebe.

Eure Micha

Sonntag, 25. Mai 2014

An der Nordseeküste

Da kann es auch schon mal ein wenig rauher zugehen. Vor allem ist es da windig. Ich liebe es ja, wenn mir der Wind um die Nase weht. Nicht ganz an der Küste, also in Dithmarschen lebt meine Tante. Zum Geburtstag gab es dann neben der Kosmteiktasche auch noch etwas für den warmen Hals. Einen schnellen aber kuscheligen Loop!


Der perfekte Resteverwerter muss ich sagen. Der Fleece ist immer noch ein Rest meiner Jacke und der Jersey ist noch von meinem ersten Kleidchen


Der Loop ist bereits angekommen und ich denke er war genau das Richtige!

Heute kurz und knapp geht es damit noch schnell zum Sewing SaSu und ich genieße gleich den sonnigen Sonntag!

Eure Micha

Freitag, 23. Mai 2014

Eine tolle Woche

Schon wieder Freutag und diesmal muss ich nicht lange überlegen, denn sie hatte eundeutige Highlights die letzte Woche!

1. Ich habe bei Klaklines Verlosung gewonnen und sie schickte mir ein wunderschönes kleines Täschchen. *hachz* Ich bin verliebt in dieses kleine Blumenwunder. Nicht nur das es wirklich schön aussieht, nein es ist auch das erste Mal, dass etwas nicht von mir genähtes hier einzieht. Bisher hat nur meine Mutter für mich genäht, aber auch das nicht mehr seitdem ich so viel nähe. Da ist es eher andersherum geworden. Umso schöner, dass dieses kleine Blumentäschchen bei mir einziehen durfte!




Innen sogar gestempelt. Die Idee finde ich so genial! Ich vergesse nämlich grundsätzlich eine Label einzunähen. Mein Liebster war so begeistert, dass er direkt meinte: das musst du dir auch bestellen! ?? Da war ich auch platt.


Noch bin ich mir nicht sicher was rein kommt. Ich habe mein Handy schon mal Probeliegen lassen. Das passt verdammt gut - was bei meinem Riesenhandy selten ist. Aber noch kann es sich nicht entscheiden sein Tascheli zu verlassen. :-)

2. Habe ich dann doch glatt noch einmal gewonnen. Ja und ich hätte es fast verpennt. Die liebe Marlies hat mich dann ganz gekonnt angeschubst! Danke dir an dieser Stelle! Gewonnen habe ich das neue Ebook von Beate zu ihrer Tasche Ela
http://4.bp.blogspot.com/-fo3YTGXFX20/U3OJZZFaNCI/AAAAAAAALuo/cL-_QvHY61U/s1600/Bildschirmfoto+2014-05-14+um+09.47.16.png

Solche Taschen kann ich immer gut gebrauchen. Aber zum nähen komme ich wohl erst nach dem Taschenspieler Sew Along! Man muss ja auch schon an die Zeit danach denken, gelle?

3. ist mir am Mittwoch mit all den liebevollen Kommentaren zur Blindenhund-Petition das Herz aufgegangen. Immer noch *schnüff* kann ich dazu nur sagen! Bitte tragt euer tolles und gutes Herz weit in die Welt hinaus. Das tut so gut!

4. Durfte ich gestern mit einer ganz lieben Freundin (näh- und bloglos, aber mit vielen coolen Ideen) an Herrenhemden rumschnibbeln. 


Das ist die 1. Probeversion. Noch ein wenig kurz, aber mit einem überraschend tollem Ergebnis. Sogar mein Liebster war ganz angetan, aber er fürchtet jetzt wohl um seine Hemden. Die Idee für das Hemd zur Tunika findet ihr bei Sternbien.


Das nächste Hemd liegt schon hier und meiner Freundinn nähe ich dann noch einen Rock. Es wird also demnächst noch einiges zu sehen geben. :-) 

Es war ein sehr lustiger Nachmittag rund um das Thema Klamotten und inkl. Klamottentausch.

5. Habe ich diese Woche endlich mal wieder meine Sonnenakkus (meine inneren) aufladen können. Ich brauche einfach die Sonne, das Licht und die Wärme. Das zwitschern der Vögel und das summen der Bienen. Da wir keinen eigenen Garten haben, husche ich dann gerne zu meinen Eltern (wo auch viele der "draußen-Bilder" entstanden sind) und genieße deren wirklich großen Garten. 



Viele meiner Blumenbilder die Euch schon gezeigt habe, habe ich dort fotografiert. Mittlerweile kenne ich wahrscheinlich jede einzelne Blume von dort mit Namen! :-)

Auch wenn die Sonne heute hier nicht scheint, es sind weitere schöne Sonnentage angekündigt!

Ja, es war wirklich eine schöne Woche. Noch mehr schöne Erlebnisse gibt es nicht nur beim Freutag, sondern auch bei H54F

Eure Micha

Donnerstag, 22. Mai 2014

Wenn einer eine Reise...

... dann har er auch ganz viele Papiere die irgendwo zusammen verstaut werden müssen.  So erging es uns kurz vor unserem Urlaub. Mein Liebster ganz entspannt: da kannst du doch bestimmt was nähen, oder? Bedingung war, dass auch DinA4 Blätter einmal gefaltet reinpassen. Schließlich sind heute alle Flugtickets irgendwie nur noch Internetausdrucke. 

Gesagt, gegrübelt, gebastelt und genäht...


Für die ganze Mappe habe ich nur ein Einziges Schnittmusterteil gebraucht! Das war das basteln da dran. Die Fächer innen haben unterschiedliche tiefen, also habe ich ein Grundschnittmuster genommen und dann gefaltet - so breit wie ich die Fächer brauchte. 

So sind mehrer 3er Fächer entstanden, dann noch 2er Fächer und zur Mitte hin die Steckfächer für DinA4. Dazu noch ein Reißverschlussfach um Kleidgeld & Co. gut zu verstauen. 


Piratenstoff musste für echte Abenteuer-Urlauberer einfach sein. :-) Dazu ein wenig bunt. Es geht halt nicht ohne!


Es hat sich im Urlaub eindeutig bewährt. Aber die Höhe ist ganz knapp für DinA4. Da muss ich nochmal eines machen denke ich. 

Auch wenn es nicht für mich ganz alleine ist, hoffe ich es doch bei RUMS vorstellen zu können! Schließlich durfte es im Urlaub meine ganzen Karten, Kleingeld & Co aufbewahren, was ich nicht immer mitnehmen wollte. 

Natürlich wandere ich damit auch noch zu Scharly´s Kopfkino. Es hat Spaß gemacht wieder was selber auszutüfteln. Ich muss das wohl noch mal aufschreiben und bei der nächsten Version mitfotografieren. :-) Was meint ihr?

Was mir noch am Herzen liegt: Ich möchte mich ganz herzlich für die vielen liebevollen und wundervollen Kommentare zu meinem Post von gestern über die Blindenhund-Petition bedanken. Eure Unterstützung und Worte tun unheimlich gut. *schnüff* ich bin immer noch ganz gerührt! Am liebsten würde ich dann, wenn ich den Hundi habe, quer durch Deutschland reisen und ihn (oder sie) euch dann persönlich vorstellen! :-) Danke für euer mitfühlen und mitdenken!

Eure Micha

Mittwoch, 21. Mai 2014

Blindenführhunde in Deutschland

Viele von Euch fragen immer wieder nach meinem Hundi. Es freut mich sehr, dass ihr mitfiebert und dabei seid. Noch müssen wir uns ein wenig gedulden. Aber ich hoffe das Ende Mai/Anfang Juni ein Wurf kommt, wo eine Hündin für mich bestimmt ist. Dennoch ist der Weg bis zu mir dann noch sehr lang und arbeitsreich. 

Wenn meine Hündin dann irgendwann bei mir ist, beginnt viel Arbeit. Vertrauensarbeit zwischen uns beiden. Ich hoffe sehr, dass wir dann zu einem tollen Team zusammen wachsen werden. 
Jetzt kommt das große aber: nicht alle wollen, dass dieses Team immer zusammen ist. 

Ein Führhund ist als Hilfsmittel zu sehen, genau wie ein Blindenstock. Hund sowie auch Stock dienen dazu mir die mangelnde Sehkraft meiner Augen zu ersetzen. Vor allem in Supermärkten, aber auch in anderen Geschäften ist das sehr wichtig, denn die Angebotsflächen stehen nicht immer gleich und sind ein (un-)beliebter Hindernisparcour für Blinde.
Hier hilft der Stock schon sehr, aber ein Hund zeigt noch mehr an und ist für jeden Blinden unersetzlich. Ihr lasst eure Augen bestimmt auch nicht draußen wenn ihr in ein Geschäft geht! Nein? Dachte ich mir! Aber genau das verlangen einige Geschäfte. Obwohl es Bescheinigungen und Aufklärungen gibt, dass Führhunde überall mit rein dürfen, verweigern Filialleiter das gerne. Sie stellen dann einen Mitarbeiter zur Verfügung der bei einkaufen helfen soll. Man könne den Hund vor der Tür stehen lassen. Ja klar... ich lasse meinen Porsche unabgeschlossen und mit Schlüssel im Schloss auch gerne vor der Tür stehen! Zwischeninfo: der Hund hat materiell ca. 25.000,-€ Anschaffungswert, für den Blinden ist er unbezahlbar. Den lässt keiner angebunden vor einem Laden stehen. Das würde der Hund auch nicht verstehen und akzeptieren. Also bleibt den Blinden nur die Möglichkeit woanders einzukaufen! 

Einkaufen in Supermärkten ist nur ein Beispiel. Es gibt auch noch eine Menge anderer Gegebenheiten (Kino, Theater, Arztpraxen etc.) wo von Blinden erwartet wird ihre Augen vor der Tür zu lassen oder erst gar nicht mit zu bringen - aus den verschiedensten Gründen. 

Das ist nicht richtig und erschwert das Leben von Menschen mit Handicap nur noch mehr. 

Daher ist eine Petition ins Leben gerufen worden um der Diskriminierung entgegen zu wirken. Blindenführhunde machen einen unglaublichen Job, es wäre schön, wenn sie ihn wirklich überall machen dürften.

Meine Bitte an euch: Unterzeichnet die Petition (könnt ihr auch anonym machen) und verbreitet diese. Es wäre schön, wenn wir dort etwas bewirken können. 

Hier geht es zur Petition!

Ihr könnt auch anonym unterzeichnen. Gerne könnt ihr die Petition weiter bekannt machen.
 
Wenn Ihr Fragen zum Thema Blindehund oder aber auch zum Thema Blindheit habt, dann schreibt mir. Ich beantworte Euch gerne Eure Fragen. Bitte keine falsche Scham! Ich sehe es so, dass nur das Reden über die Dinge auch hilft sie zu verstehen. Dumme Fragen gibt es dabei nicht!

Ein von Herzen kommendes Dankeschön an alle die uns Führhundehalter (und solche die es noch werden) unterstützen!

Eure Micha

Dienstag, 20. Mai 2014

Klappentasche in schlichter Eleganz

Puh, ich habe sie genäht.. die Klappentasche! Aber warum auch immer habe ich mich mit dieser Tasche von Beginn an unheimlich schwer getan. Nicht mit dem Schnitt an sich, den fand ich sehr einfach. Auch den Reißverschluß fand ich nach der Schnabelina Bag nicht mehr so geheinnisvoll. 

Gehen mir bei Tasche 6 etwa schon die Ideen aus??? Die Stoffkombi stand schon fest.... Kunstleder mit grauem Leinem. Schlichte Eleganz halt. Und doch fehlte mir was, aber ich WOLLTE kein bunt... aber so ein ganz klein wenig? Kann doch nicht schaden..... 


Seht ihr... nur ein ganz klein wenig bunt! Ein Stern aus dem Sternchenstoff von Hamburger Liebe. Dazu ein Stern aus schwarzen Straßsteinen. Die Idee hatte ich die ganze Zeit schon im Kopf. 


Ich habe mich für die seitlichen Träger entschieden. Ich bin halt so ein Querträger! Aber ich wollte sie nicht aufsetzen, sondern habe sie direkt in die Naht gesetzt.


Kunstleder hat den Nachteil, dass man ihn 4-fach nur schlecht nähen kann, aber auch den Vorteil, dass er nicht ausfanzt.


Geschlossene Reissverschlußvariante. Ich mag es gesichtert. Die Klappe ist deswegen auch reiner Augenschmaus und hat keinen eigenen Verschluß bekommen.


Innen durfte dann doch noch mehr Farbe einziehen. Grün mit kleinen weißen Punkten.  Ich habe mich auf eine Seite Innentaschen geeinigt. Unterteilt in ein großes und ein kleines Fach. Selbstverständlich wieder mit Schlüsselfinder.


Ja, nun isse fertig die Klappentasche, aber es ist keine Tasche für mich. Ich habe sie einmal mitgenommen um zu testen, aber auch da sind wir keine dicken Freunde geworden. Obwohl sie wirklich eine super Größe hat. Aber da kann man nix machen. Vielleicht mache ich irgendwann einfach nochmal eine Bunte und sie wird dann meine werden. :-)

Nichts desto trotz darf sie sich bei Emmas Sew Along, TT, Creadienstag und Meertje vorstellen. 

Ich fange dann mal mit der Tropfentasche an... die Form finde ich genial und mir ist dann nach einigem grübeln und Stoff wälzen eine spannede Idee gekommen, aber dazu demnächst mehr!

Eure Micha

Samstag, 17. Mai 2014

Schiffe, Socken und Hals

Was haben diese drei wohl gemeinsam? 

Ich hatte gestern schon angedeutet, dass es noch mehr Schiffe gibt und schließlich kann ich nicht alle zu Shellys verarbeiten. Abgsehen davon, dass sich diese Schiffchen mein Liebster ausgesucht hat (ganz alleine!). :-)

Gleich mehrere Ideen gab es was man denn nun damit anstellen kann.
Man kann eine Krone daraus machen :


Naja, OK. ist wohl nicht ganz so praktisch. Aber vielleicht gehen ja Ohrenwärmer:


Sieht ein wenig komisch aus, aber wäre schon mal nützlich. Aber das hat immer noch nix mit Socken und Hals zu tun!

3. Versuch:


Ahhh, so sieht das doch schon viel besser aus! Es ist eine Halssocke nach dem Freebook von Olilu

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich meinen Liebsten nicht zu diesen Fotos gezwungen habe! So einen Unsinn macht der ganz von alleine. Das letzte Bild war das schwierigste! ;-) Ich habe mir lediglich die Erlaubnis geholt auch mal seinen Einfaltsreichtum hier zu veröffentlichen. Ähnlich ausgefallene Ideen hat er teilweise auch zur Verwendung meiner Taschen.....

Die Socke für meinen Liebsten war schon die zweite Ausgabe, denn die erste - nach der größten Größe genäht - war ihm dann doch zu eng. 
Also muss ich ich jetzt auch am Hals Schiffchen tragen!


Ist aber nicht so schlimm wie es aussieht. Innen mit Fleece und außen Hamburger Liebe, das kann nur warm halten!


Jetzt fragt ihr euch bestimmt was mich geritten hat beim bevorstehenden Sommer an Halssocken aus Fleece zu denken! Auch wenn es so schon schön warm ist, morgens auf dem Mopi ist es verdammt kalt und dafür sind die Halssocken genial. Durch das Lätzchen zieht es nicht und Hals und Nacken sind super eingepackt! Mein Liebster testet es schon die letzten Tage sehr erfolgreich bei morgens ca. 2°.


Damit huschen wir diesmal im Doppelpack zu Alles für den Mann, Sewing SaSu, Crealopee und Meertje!

Euch ein sonniges Wochenende!
Eure Micha