Freitag, 28. Februar 2014

Schnabelina Bag für Contest

Nein, keine Sorge ich habe diese Taschen nicht nur für den SchnablinaBag Contest genäht. Eine liebe Freundinn hatte sich in meine erste verliebt und wie kann ich dann nein sagen, wenn sie mich bittet ihr auch eine zu nähen. Kann ich doch gut verstehn, wie schön dieser Taschenschnitt ist. 


Großer Karostoff als Grundlage mit feinem türkis garniert, dazu selbstgemachtes Paspelband mit Punkten. 


Irgendwie war ich driekt verliebt in den türkisen Stoff.... und dann auch in die Tasche... aber versprochen ist versprochen!
Damit es nicht nur eine Schultertasche ist, gab es auch einen Schultergurt zum abnehmen.


Innen ging es weiter mit türkis, einer Reißverschlusstasche, einer aufgesetzten Tasche und natürlich einem Schlüsselfinder.


Aber eine Tasche war nicht genug, schließlich sollte daraus ein Mutter/Tochter Duett werden. Also zwei gleich verschiedene Taschen. Dabei lag die besondere Herausforderung bei dem Hauptstoff der zweiten Tasche, denn dieser sollte mit Collies bedruckt sein! Ich liebe Herausforderungen dieser Art!

und hier isse:



Ich finde den Colliestoff abgefahren. Er ist nicht zu kitschig und ich habe gesagt bekommen, dass die eigene Collie dem ein oder anderen abgedruckten Collie sehr ähnlich sieht!


Gleich verschieden bedeutet verschiedene Oberstoffe, aber Paspel und Seitenstoff ist gleich. Allerdings habe ich die Dekopatches weg gelassen, denn die hätten zu viel von den Collies verdeckt - das wäre viel zu schade gewesen!


Beim Reißverschluss habe ich bemüht, dass die Hundis auch alle in die richtige Richtung schauen!


Auch hier Schultergurt nicht vergessen!
Gleich verschieden bedeutet auch setzt sich innen fort: wieder Karos, aber auch hier farblich auf den Außenstoff abgestimmt.


Materialliste:
Schnitt: Schnablina Bag in small genäht
Karostoff außen: vom Möbelschweden
türkiser Stoff außen: Tante Hilde
Collie Stoff: Tiermotivstoffe
Bordeaux Stoff außen: vom Stoffmarkt
Gurtband, D-Ringe, Haken & Karabiner: Nähkaufhaus
Karostoffe innen: Stoffe Hartmann
schwarzer Stoff: aus meinem Tanzfundus
 
Ich freue mich, dass ich zwei Frauen glücklich machen konnte mit den beiden Taschen. Ich bin immer ganz hibbelig, wenn ich für jemand anderen was nähe, denn ich weiß nie ob es dann auch wirklich den Geschmack trifft. Ich frage dann zwar nach dem gewünschten Farbschema, aber alles andere suche ich aus. Umso schöner, wenn beim überreichen dem anderen die Freude und das Glück über die neue Tasche ins Gesicht geschrieben steht! Das ist mein persönliches Glück dieser Woche. Ich denke es darf daher heute zum Freutag.

Aber da es zwei wunderschöne Schnabelina Bags sind, geht es mit ihnen auch noch schnell zum Contest. Wenn ihr mitentscheiden wollte welche Taschen das Rennen machen, dann schaut mal bei Rosi vorbei vorbei!
Und natürlich dürfen die beiden auch zu Taschen & Täschchen und zu Lady DIY, denn sie sind (leider) nicht für mich!

Edit: ich freue mich riesig, dass ich verkünden darf, dass die ersten Gebote für Fannie abgegeben wurde. Das aktuelle Höchstgebot von Freitag 9 Uhr liegt bei €35,-. Wer möchte noch gerne dabei sein, dann bietet mit!

Euch einen schönen letzten Tag vorm Wochenende!

Eure Micha

Schnabelina Bag for Contest Teil 2

Leider muss ich doch einen zweiten Post schreiben, damit ich auch beide Taschen verlinken kann. Denn schließlich sollen die kleinen Collies auch mitmachen dürfen beim Schnabelina Contest, bei Taschen & Täschchen und bei Lady DIY.


Den Hauptpost und noch viel mehr Bilder findet ihr hier.

Eure Micha

Donnerstag, 27. Februar 2014

Wie soll ich das erklären? RUMS #9

Mich hat es wieder überfraut und ich habe mir noch eine Tasche genäht. Die meisten meiner Taschen sind nämlich leider nicht wasserfest, was mich immer dann ärgert, wenn ich mal wieder im Regen stehe.
Schon lange huschte diese Version eines AS in meinem Kopf rum.


Ich habe das AS aus Kunstleder genäht, mit einer aufgesetzten Tasche aus Wachstuch. Aufmerksame Beobachter werden feststellen, dass die aufgesetzte Tasche in seiner Form sehr stark der auf der Schnabelina Bag ähnelt. Ich habe ein wenig gemixt und habe das Schnittmuster der medium genommen und auf das AS gesetzt. Anstatt Gurtbänder zum abdecken der Seitennaht habe ich ein reflektierendes Band genommen. So bin ich nicht nur wasserdicht, sondern auch gut sichtbar!


Der Träger hat auch reflektierendes Band bekommen - sicher ist sicher! Ein Sternchen am Reißverschluss durfte nicht fehlen, schließlich tummeln sich auch ausreichend auf dem Wachstuch.


Hier der Beweis, dass die Falten auch bei Kunstleder gehen und das ganz ohne Probleme. Die Außentasche habe ich innen auch mit Wachstuch gearbeitet, so geht wirklich nix durch.


Nicht genug der Sterne geht es innen weiter damit. Ich habe diesmal "nur" zwei aufgesetzte Taschen genäht und natürlich einen Schlüsselfinder. Bei der großen Tasche unbedingt zu empfehlen!


Kurzübersicht zu allen Materialien:
Schnitt: AS /Taschenspieler CD von Farbenmix
Kunstleder & Sternenstoff innen: Stoff Dschungel
Sternhänger & Sternenwachstuch: Tante Hilde
Karabinerhaken, Reißverschluss & Reflektionsband: Nähkaufhaus

Das schöne Stück geht jetzt zu RUMS und TT

Ich möchte euch gerne noch an meine Versteigerung zugunsten der DKMS erinnern. Hier gehts lang zu weiteren Informationen! Wer macht den ersten Schritt?

Eure Micha

Montag, 24. Februar 2014

Bloggerjubiläum der anderen Art

Dies ist heute mein 200. Post und das möchte ich auf eine ganz besondere Art mit Euch feiern. Dafür muss ich nun ein wenig ausholen und ein paar Wochen zurück gehen, genauer gesagt in den Januar. Da hatte Sabine von Contadina´s way von ihrem Patenkind Joschua berichtet. Joschua ist an Leukämie erkrankt und eine Stammzellenspende kann ihm helfen gesund zu werden. Genauer gesagt die Stammzellen seines genetischen Zwillings. Sie hatte dabei über die DKMS, die deutsche Knochenmarktspenderdatei berichtet, bei der die  potentiellen Spender registriert sind. Je mehr Menschen registriert sind desto größer sind die Chancen einen geeigneten Spender zu finden. 

Hier möchte ich wieder ganz schnell in die Gegenwart und zum letzten Wochenende springen, denn da hat Sabine berichtet, dass für Joschua gleich mehrere 100%ige Spender gefunden worden sind! Das ist doch wunderbar, oder? 

Mich hat die Geschichte damals schon sehr berührt und mein Liebster und ich haben uns direkt bei der DKMS als Spender registrieren lassen. Das ist wirklich ganz einfach. Wenn ihr Euch weiter darüber informieren möchtet, dann schaut direkt bei der DKMS vorbei. Dort findet ihr alle Informationen dazu. 


Leben retten kann so einfach sein. Aber auch wenn ihr kein Spender sein könnt (kann man nur bis 55 Jahre), so hilft der DKMS jeder Euro, der gespendet wird. Die DNA jedes Spenders wird typisiert um in der Datenbank aufgenommen zu werden. Das bringt Kosten iHv. € 50,- mit sich, die von der DKMS getragen werden. 

Hier kommt nun endlich mein 200. Post-Jubiläum ins Spiel. Ich hatte immer im Kopf, dass ich dann eine Verlosung für Euch mache, aber Katharina von Greenfietsen brachte mich auf eine andere Idee. Sie hatte zugunsten der DKMS ein Memory-Spiel versteigert. Prima, die Idee wollte ich gerne aufgreifen... aber was nähe ich für Euch? Grübeln half so gar nicht, bis ich dann einfach mal was nähte... und das dann vor mir lag und es Ping machte: ja, das will zugunsten der DKMS in die weite Welt, das will nicht bei mir bleiben. 

Ich darf Euch Fannie die mutige Faltentasche vorstellen:


Kaum war sie meiner NähMa entschlüpft wollte sie die DKMS unterstützen und hat sich freiwillig zur Versteigerung gemeldet!
Sie hat ganz schön Stehvermögen, denn sie ist mit Decovil light gefüttert. Die Stoffe sind schön fest, also perfekt für die weite Welt in die sie möchte.
Wenn sie möchte, kann sie sich aber auch ganz schön schmal machen. 


Damit ihr wißt ob ihr auch alles reinbekommt, hier mal die ca. Maße:
25x25x25cm. Sicheres verschließen ist gegeben.


Die Falte seitlich ist fest eingebügelt und bleibt wo sie soll!



Vorne Einstecktasche - hinten schlicht.





Innen im schlichten blau.


Na, was meint ihr? Gibt es da jemanden, der dieser mutigen Tasche gerne ein neues zu Hause geben möchte und damit die DKMS unterstützen kann? 

Gebote können bis Montag, den 10. März 24:00 Uhr abgegeben werden. Bieten kannst du, indem du unter diesem Post einen Kommentar hinterlässt mit deinem Gebot und deiner E-Mail Adresse. Nach Ende der Versteigerung nehme ich dann Kontakt mit dir auf, wenn du der Höchstbietende bist. Anonyme Kommentare bitte unbedingt mit Mailadresse, da ich sie ansonsten nicht berücksichtigen kann. Sollte der Höchstbietende von seinem Gebot zurück treten so tritt automatisch das  zweithöchste Gebot an seine Stelle. Dies ist eine Privataktion und somit von jeglicher Gewährleistung und Garantie ausgeschlossen. Bitte gebt nur ernstgemeinte Gebote ab, die ihr auch bereit seid zu zahlen, denkt dran: der Erlös geht vollständig zugunsten der DKMS. 

Jetzt heißt es Freiwillige vor! Vielleicht mögt ihr auch ein wenig Mundpropaganda machen und könnt in eurem nächsten Post mit einem kleinen Nebensatz auf die Versteigerung hinweisen? Ihr könnt euch dafür auch gerne die ersten beiden Bilder der Tasche mitnehmen.

Ich bin jetzt gespannt wer sich zuerst ran traut!

Happy Post-Jubiläum!
Eure Micha

Freitag, 21. Februar 2014

Vom Freitag zum Freutag

Dieser Tag begann als ein ganz normaler Freitag, der sich anschickte kein schöner Freitag zu werden. Unser Maunzkater weckte mich um 7:30 Uhr weil er der Meinung war,  er will JETZT frühstücken. Und das an meinem freien Tag! Dann musste ich als nächstes feststellen, dass es in Hinsicht auf unseren kommenden Urlaub eine kleine unerfreuliche Überrraschung gab, die natürlich nicht eingeplantes Geld kosten soll. Zu diesen Zeitpunkt hatten wir noch keine 10 Uhr! Na das kann heute noch was werden, dachte ich. Wurde es auch, aber anders, denn dann wurde der Freitag zum Freutag. Ich habe mich auf den Weg zu Tante Hilde gemacht und bei Anja einen Kaffee getrunken. Was soll ich sagen: Anja, you safe my day! :-) Wie man seine gute Laune in einem schönen bunten Stoffladen wiederfindet, dass brauche ich euch ja nicht zu sagen. Aber ob ihr es glaubt oder nicht: ich bin ohne ein Stück Stoff rausgegangen! Es war einfach ein schöner und sehr unterhaltsamer Vormittag mit kreativen Köpfen! 

Wo dann der Ärger des morgens langsam nachließ ging mir durch den kopf, dass die letzte Woche ganz viele kleine schöne Momente bereit hielt.
Gestern habe ich die ersten (vielen) Blumen des Jahres gesehen.


Sieht das nicht toll aus? Ich war ganz geflashed von dieser Blumenwiese.


Am Dienstag war ich mit meiner ganz lieben Freundin den ganzen Tag in der Sauna! Toll... das müssen wir öfter machen.
Für genau diese Freundin habe ich auch etwas nähen dürfen: Glückseulen.


Sie sollten gelb und orange sein. Wusstet ihr, dass es wahnsinnig schwer ist diese beiden Farben zu finden. Also ich meine damit, dass auch nur diese beiden Farben dominant sind!


Natürlich hinten wieder mit Reissverschluß. 


Hier das "Geschwisterchen"


Oranger Stoff ist schon etwas einfacher zu finden.


Ja, ihr seht richtig, ich habe mir endlich Labels bestellt. Natürlich mit Giraffen... :-) Wenn das mal keine Glückseulen sind. Sie passen damit auch perfekt zum Freutag. 

Den Abschluss machte dann heute mittag mein Liebster, als er nach Hause kam und DIE Lösung für unser oben erwähntes Urlaubsproblem brachte! Hach, ich freu mich nicht nur über seine Lösung sondern einfach darüber, dass er mein Liebster ist.

An alle die es wirklich bis hier unten geschafft haben: toll durchgehalten! Ich freue mich jeden Tag darüber, dass ihr bei mir lest und mir so wundervoll liebe Kommentare hinterlasst. Fühlt euch einfach mal virtuell genknuddelt dafür!

Mit so vielen tollen Gedanken, die heute morgen noch gar nicht so präsent waren, schaue ich beim Freutag und zum ersten Mal auch bei High five vorbei. Da die Eulen nicht für mich, sondern für meine liebe Freundin sind, dürfen sie zu Lady DIY

Euch einen tollen Start ins Wochenende! Hoffentlich mit den ersten Frühlingsgefühlen!

Eure Micha

Donnerstag, 20. Februar 2014

Kalenderhülle mit Giraffen RUMS #8

Neben meinen bisher bekannten Sammelleidenschaften für Stoff, Wolle & Co stehen auch noch Giraffen auf dieser Liste. So war ich natürlich vollkommen aus dem Häuschen, als ich Giraffenwebband gefunden habe. Um das Webband rum herum habe ich eine schöne Hülle für meinen Kalender genäht.


Die Stoffe habe ich dann natürlich auch genau nach den Farben des Webbandes ausgesucht. Ein wenig knallig, das muss ich ja zugeben. 


Mit KamSnap zu schließen. Wobei ich gestehen muss, dass ich die Hülle zuerst ein wenig zu weit genäht hatte und jetzt ist es ein wenig eng geworden. *räusper* Oder ist der Kalender schon im jungen Jahr zu dick geworden?


Innen brauchte ich noch 2 kleine Fächer für so allerlei kleine Zettelchen die bei mir immer rumfliegen.


Und weil es so schön ist, hier das Webband noch einmal in größer.


Die Giraffen-Kalenderhülle gibt es heute bei RUMS zu sehen. 

Eure Micha

Dienstag, 18. Februar 2014

Dame mit Punkten

Eine liebe Bekannte hat sich in die diese Dame verguckt und mich gefragt ob ich ihr auch so eine nähen könnte. Außen sollten es eher bräunliche Töne sein und innen: Punkte! 


Ich finde ja das Schnittmuster wirkt super auch bei schlichteren Stoffen! So ist es wieder der braune Stoff vom Möbelschweden geworden und der andere (sowie auch der Innenstoff) ist vom Stoff Dschungel


Meine Bekannte ist Künstlerin (Malerin) und erst später ist mir aufgefallen, dass der eine Stoff etwas von Pinselstrichen hat. Das passte doch super!


Auch wenn das Schnittmuster schlicht gut vertragen kann, finde ich es persönlich immer sehr schwierig schlicht zu bleiben. Wie gut, dass ich auch "unbuntes" Webband habe!


Innen durfte es dann ja wieder bunter sein, aber er sollte ja trotzdem passen! Eine Tasche innen für den Kleinkram. Dank der Außentaschen braucht man ja nict noch so viel mehr!


Wie auch schon bei den anderen beiden Damen habe  ich hier wieder einen Zusatzverschluß angebracht. Finde ich sicherer.


Was natürlich nicht fehlen darf ist der Schlüsselfinder. Also ich mag nie wieder ohne sein!


Jetzt bin ich gespannt wer sich in diese Dame verliebt und wem ich dann auch eine nähen darf! 

Aber erst einmal darf sie zum Creadienstag, Crealopee, TT und zu Meertje!

Eure Micha

Freitag, 14. Februar 2014

Rentenstressbewältigungskalender

Mein Onkel ist zu Beginn dieses Jahres in den Rentenstand eingetreten. Da ändert sich alles und wie wir ja wissen, haben Renter NIE Zeit! Um das besser zu koordinieren gab es einen nett verhüllten Kalender.


Im Eifer des Gefechts habe habe ich oben und unten zu kurz zugeschnitten... Naja, so schaut es doch ein wenig mehr nach Patchwork aus.


So männertauglich dieser Stoff auch ist, er ist echt gemein zu nähen: ganz weiche Baumwolle, die gerne mal weg rutscht. *hmpf*


Innen ganz schlicht und einfach. 


Hups, da hätte ich doch noch ein paar Fäden zurecht schneiden sollen. 
Die Idee ist aber trotzdem gut angekommen. :-)

Verlinkt wird heute mit der ganz neuen Linkparty am Freitag von Kirstin / Krümelmonster AG:
ladydiy_logo 

Da es aber auch für einen Mann gemacht wurde geht es selbstverändlich zu Alles für den Mann.

Euch einen schönen Start ins Wochenende!

Eure Micha


Donnerstag, 13. Februar 2014

gut bemützt RUMS #7

... oder auch gut gehäkelt ist halb gewärmt! Daher gab es noch eine Mütze für mich, aber diesmal halt gehäkelt! 


Da hier so schön die Sonne scheint ist eine leichte Häkelmütze genau richtig! So richtig winddicht ist die nämlich nicht....


Die Wolle ist vom Discounter: 100% Baumwolle. Die Anleitung war schon dabei und selbst ich habe sie verstanden. Mit Häkelanleitungen stehe ich nämlich durchaus ein wenig auf Kriegsfuß. Ich sage nur: was muss ich wo am Rundenbeginn einstechen????


Ich glaube die kann ich gut bis in den Frühling tragen. So richtig winterlich sieht sie nicht aus und ist sie dank der Baumwolle auch nicht!


Ich habe von jeder Farbe noch nicht einmal ein Knäuel verbraucht. Da blieb direkt genügend übrig für ein weiters Häkelprojekt, aber das ist noch in Arbeit!

Mal schauen was bei den anderen Damen heute so rumst

Eure Micha