Donnerstag, 30. Januar 2014

Socken für mich - RUMS #4


Ganz lieben Dank für Eure liebevollen Kommentare zu meiner Fledermaus-Tara von gestern. Manchmal ist man selber ziemlich betriebsblind und ich war mir wirklich sehr unsicher ob das ne Farbe für mich ist. Dank euch traue ich mich jetzt doch das Shirt öfter und nicht nur zu Hause anzuziehen. Bequem ist es es nämlich auf jeden Fall! :-)
Aus den Resten von der Tara und dem Silvester Kleid nähe ich gerade einen einfachen Jersey Rock. Den kann ich Euch dann kommende Woche zeigen. 

Jetzt aber zum RUMS der Woche:

Nachdem es mir wirklich Spaß gemacht hat das erste 6-fach Sockenknäuel zu verstricken habe ich mir dann noch eines gekauft: eine auf jeden Fall eher ungewöhnliche Farbkombi, aber anscheinend ziehen mich diese senf/gelb Töne gerade an.


Mal wieder ganz einfach glatt rechts gestrickt. Mit nem Blatt Papier und Bleistift neben mir bekomme ich jetzt Beide auch gleichlang hin. Wobei....... ich bin ja manchmal schon ein wenig... *räusper* dusselig!
Die erste Socke fertig.... direkt die zweite hinter her... fertig! Doch dann die Ernüchterung: Ahhhhh.... ich habe bei der zweiten Socke den Schaft 5 Reihen kürzer gestrickt! *hmpf* Das kann doch wohl nicht... nein... ich ... will ... nicht!

OK, ihr könnt euch vorstellen, dass die Socken erst einmal im Körbchen *ich überlege mir das nochmal* verschwunden sind. Die erste Socke ist somit auch noch aus 2013. Erst jetzt konnte ich mich durchringen und aufribbeln und neu stricken.


Wie man sieht: ich kann doch gleichlang! Dauert nur ein wenig länger. 


Auch der Fuß ist gleichlang geworden! ;-)


Ferse mal wieder eine Bumerangferse. Allerdings bin ich immer noch nicht so ganz angetan, da ich nicht das Gefühl habe sie sitzt gut bei mir. 


Aber ich übe ja noch. Es ist auch wieder einiges an Wolle übrig geblieben so dass ich bestimmt noch ein zweites Paar stricke. 

Damit schaue ich jetzt mal bei den RUMS-Mädels vorbei. 

Eure Micha

Mittwoch, 29. Januar 2014

Flattrig

Auf meiner Wunschliste stand schon gaaaaanz lange ein Fledermausshirt. Ich mag diese weiten bequemen Oberteile. Nach einiger Suche bin ich dann auch auf den passenden Schnitt für mich gestossen. Eine Tara in ganz einfacher Version sollte es sein.


Der Stoff ist ein etwas dickerer Jersey - ganz kuschelig. Daher fällt er aber auch ein wenig steifer. Wenn ich die Arme runter nehme dann ist da irgendwie zu viel Stoff. Aber egal! Muss so sein!


An die Farbe gewöhne ich mich noch. Ich wollte mal was ausprobieren / wagen. Das ist so ein richtiges Senf-gelb. Passt auch sehr gut vom Ton zu meinem Silvesterkleid von letzter Woche. Ich habe von beiden Stoffen noch einen Rest und daraus möchte ich mir eigentlich noch gerne einen Rock nähen. Mal sehen wann ich das angehe. :-)


Der Grundschnitt ist von der Tara, aber ich habe die Arme verlängert und ein wenig abgeschrägt in der Schulter. Dazu an den Armen und unten Bündchen. Solange ich keinen sauberen Saum hinbekomme ist dies die beste Variante. An den Armen habe ich es nur wirklich sehr gut (lang) gemeint, die muss ich jetzt doch umschlagen!

Mit dem Halsauschnitt bin ich auch noch nicht zufrieden. Der steht mir zu weit ab. Ich denke es liegt an dem dicken Stoff und dass ich das Halsbündchen "rund" dran gemacht habe. Ich hätte wahrscheinlich erst vorne und hinten das Bündchen dran machen sollen und dann Vorder- und Rückenteil zusammen genäht! Was meint ihr? Soll ja nicht meine letzte Fledermaus-Tara gewesen sein!

Stoff: Stoffe Hartmann, Düsseldorf

Jetzt noch schnell zu Me Made Mittwoch und schauen was die anderen Damen für zauberhafte Stücke genäht haben!

Eure Micha

Dienstag, 28. Januar 2014

Gut gerüstet

Wenn man einmal mit den Loopen anfängt, dann kann man nicht mehr wirklich aufhören..ich sags euch!!! Nach meinem Mann und mir habe ich dann auch noch für meine Tante und Onkel je einen genäht.



Nachdem ich gemerkt habe wie warm die sind habe ich direkt daran gedacht, dass die bestimmt acuh genial zum segeln sind. Schön hochgeklappt sind Mund, Nase und Ohren bestens gegen die steife Brise auf der Ostsee geschützt!



Innen kuscheliger Fleece (immer noch von der Jacke meine Mannes) und außen einfacher Baumwollstoff. 




Ich sags euch: die sind richtig gut angekommen! Was mich natürlich immer sehr freut. Denn nur weil ich meine das sei eine gute Idee müssen andere das ja nicht auch gut finden! Hier war es aber ein Volltreffer! Die Segelsaison kann starten!

Was es sonst noch heute für Projekte gibt köönt ihr beim Creadienstag und bei Meertje sehen. 

Eure Micha

Montag, 27. Januar 2014

Klein, fein, mein

Ich habe lange überlegt ob ich euch sowas Kleines und soooo schnell gemachtes zeigen soll, aber klein, fein & mein. Vielleicht ist es ja auch was für euch zum nachbasteln??

Ich habe mir einen Schmetterlingsring gebastelt. 


Ihr braucht dafür nur einen Ringrohling aus dem Bastel- oder Perlenladen. Aber einen der eine glatte Platte hat. Dann habe ich mir eine schöne flache "Perle" ausgesucht - eigentlich hat sie Löcher zum auffädeln - und dann mit ein wenig Kleber einfach aufkleben. Fertig!


Jetzt flattern auch Schmetterlinge an meinem Finger. Wird irgendwie Zeit dass endlich der Frühling kommt, damit ich sie ausführen kann.

Eure Micha

Samstag, 25. Januar 2014

Gut aufbewahrt

Wie schon erwähnt beginne ich ja nie mit den Dingen die einfach sind. Warum denn auch? Macht doch keinen Spaß! Umso mehr Spaß macht es jetzt der Einfachheit mal nachzugeben. So habe ich doch wahrhaftig und endlich Utensilios genäht!


Hier kuscheln die beiden noch miteinander! Nicht über die Teelichter wundern, das Ganze ist nämlich ein Geschenk für meine Tante und sie ist leidenschaftliche Teelichtverbraucherin. Da muss man immer für Nachschub sorgen!


Genau für die Teelichter sind auch die Utensilios gedacht. Daher sind sie innen mit Wachstuch ausgestattet. Sollte ein Teelicht doch mal krümeln, so kann man es leichter entfernen wie aus dem Stoff. 

Wachstuch: vom Möbelschwerden
Sternchenstoff: vom Stoff Dschungel
Schnitt: selbst überlegt

Und so sieht das hier bei mir aus, wenn ich versuche was zu fotografieren:


Da macht etwas komische Geräusche... das muss man mal genauer unter die Lupe nehmen....

Ahhhjaaa... aber scheint nix zu essen zu sein..... das ist ja doof!


Aber was macht Frauchen denn nur damit???
Lassen wir ihn mal alleine weiter überlegen *zwinker*

Die Utensilios schicke ich noch schnell zu Sewing SaSu .... ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Eure Micha

Donnerstag, 23. Januar 2014

Glitzertasche RUMS #3

Ja, ich habe einen Taschentick - sogar einen sehr großen! So, jetzt ist es raus! Ach, das wusstet ihr schon? Na dann kann ich euch ja auch noch eine Tasche zeigen. Diesmal wieder für mich. 


Ich brauche wirklich Taschen in allen Farben und Größen und Designs und... naja halt viele! :-) Hier wollte ich mal eine elegante Tasche haben. So nebenbei fällt mir gerade auf, dass diese wahrscheinlich auch sehr gut zu meinem Silvesterkleid von gestern passen würde!
Aber zurück zu Tasche...


Es ist wieder einer der tollen Paillettenstoffe die gar nicht betüdeln werden müssen. Könnt ihr Euch vorstellen dass ich diesen tollen Stoff (und noch 2 weitere) für € 3,-/m bekomme habe? Unglaublich oder? 


Obligatorisch: Schlüsselfinder und Innentasche! 
Das Schnittmuster ist meine liebste "Ruckzuck-Tasche" von Farbenmix (Freebook). Ich habe sie ein wenig breiter gemacht damit mein Stöckchen bequem drin liegen kann. Er mag nicht so gerne gequetscht werden, dann streckt er immer die Kugel aus der Tasche. So ist das viel besser!

Dann gehe ich jetzt mal bei RUMS schauen welche neuen Ideen da so lauern. Ein paar tolle neue Schnitte habe ich in der letzten Woche schon entdeckt... grrr! Vorher schicke ich die Tasche aber auch noch bei hier vorbei.

Eure Micha

Mittwoch, 22. Januar 2014

Silvester-Kleid

Einen Tag vor Silvester stand für mich fest: ich brauche noch ein Kleid für den Abend. Naja, so gesehen hatte ich das Kleid schon länger geplant aber genau da wollte ich es dann für den nächsten Abend fertig haben!
Gedacht - gemacht! Tadaaa.....


Der Stoff hat was von einem kleinen Feuerwerk wie ich finde oder wie mein Liebster meinte: Testbild???? Ts! 

Abends schnell zugeschnitten und Silvestermorgen husch unter die Ovi und feddisch! 


Ich habe mich für das Kleid "Rebekka" von Allerlieblichst entschieden. Mit einer kleinen Rüsche und kürzeren Ärmeln. 
Ich liebe einfach diese unkomplizierten Schnittmuster die man wirklich einfach mal eben nähen kann.

Damit geht es heute wieder zum Me Made Mittwoch und zu Meertje!

Eure Micha

Dienstag, 21. Januar 2014

Kindl-Hülle

Eure Reaktionen letzte Woche zur Kindl-Handtasche waren wirklich überwältigend für mich. Ich habe mir so nen Wolf gefreut! Deswegen möchte ich Euch nicht vorenthalten was meine Freundin dann noch von mir bekommen hat:
Eine Kindl-to-go Tasche.


Eine einfache Hülle für ihr Kindl, damit sie es auch mal in einer anderen Tasche sicher transportieren kann.



Selbstverständlich habe ich mich an dem Design der Tasche orientiert. Außen so wie auch innen. 


Der Schnitt ist wieder aus dem Buch "Noch mehr tolle Taschen selbst genäht"
von Miriam Dornemann und Malwina Ulrych. 

Eure Micha

Montag, 20. Januar 2014

Kleinigkeit

Ein paar Weihnachtsgeschenke habe ich immer noch zu zeigen. So auch dieses Kameraband. Es ist wirklich nur eine Kleinigkeit und ganz fix genäht, aber ich finde es umso praktischer.


Das Band wird einfach über den bereits vorhandenen Gurt gezogen und dann an den Enden festgenäht - fertig! 
Ich habe mir auch so eines direkt am Anfang auch genäht *klick*. Mein Originalband ist von innen beschichtet. Was ja nicht schlecht ist, aber gerade im Sommer finde ich es sehr unangenehm, denn man schwitzt sehr leicht. Mit Band darüber nicht mehr!


Damit noch viele die Idee nachmachen können geht es ab damit zu Crealopee und Meertje.

Eure Micha

Samstag, 18. Januar 2014

Kuschelsocken

Kurz vor Weihnachten brachte Charlotte Fingerhut eine Freebook für Kuschelsockerl heraus. Ich brauche ja wohl nicht zu erwähnen dass hier just wieder das "auch haben will" Gefühl über mich herein brach. Nicht geplan war allerdings, das jetzt weiblichen Familienmitglieder mit schönen warmen Socken durch den Tag gehen - nur ich nicht! Ich habe bisher noch keine für mich genäht. 


Das ist das Paar für meine Tante. Oben schön mit Schrägband eingefasst. 


Wenn ich euch jetzt noch sage, dass ich keine 30 Minuten für ein paar Socken gebraucht habe, habt ihr dann auch das "habenwill" Gefühl? Ja? OK, dann sage ich es euch nicht. ;-) Ich kann euch aber sagen, dass dies das einzige Paar ist von dem ich es geschafft habe Bilder zu machen.... die anderen Socken waren schneller verschenkt als fotografiert. 

Die Kuschelsocken gehen jetzt zu Sewing SaSu, Meertje und Crealopee.

Freitag, 17. Januar 2014

*rotwerd*

Ich bin ja wirklich baff gewesen diese Woche... eure Kommentare zu meiner ersten eigenen Taschen-Kreation waren so wundervoll. 


*hihi* wie gut dass ihr mich an dem Tag nicht gesehen habt, da waren nicht nur meine Haare rot! 
Danke, danke, danke....  und natürlich werde ich mich jetzt erst recht an das Erstellen des Ebooks begeben. Kann aber noch was dauern, also nicht aufgeben wenn es nächste Woche noch nicht fertig ist! 

Mittwoch kam dann schon der nächste *rotwerd*-Tag. Meine Mamina als Kleid hat euch auch so gut gefallen, aber anscheinend nicht nur die, sondern das Modell wohl auch! *plöpp* und schon wieder rot.


Mein Liebster hatte bei den Bildern auch viel Spaß mit mir: jetzt beweg dich doch mal was! Ja ne... guck doch mal nett...
Ich sag´s euch - so frei modelln geht irgendwie nicht bei mir! Da muss ich noch lockerer werden.

In dem Zuge habe ich direkt noch ein paar neue Leser gewonnen! Euch ganz herzlich willkommen hierbei mir. Ich freue mich sehr, dass ihr bei mir vorbei schaut!

Dann freue ich mich diese Woche auch noch darüber, dass ich einer lieben Freundin 2 Taschen nähen darf. Es werden Schnabelina Bags in medium. Aber das Beste ist der besondere Wunsch für den Stoff: bitte mit Border Collies! 
Jepp, die ??? hatte ich auch und bin dann erst einmal auf die Suche gegangen ob es sowas überhaupt gibt. Ich habe ihn gefunden und natürlich direkt bestellt. Er ist auch schon angekommen und sieht echt schnuffig aus. Ich liebe ja solche Herausforderungen und bin sowas von gespannt wie die Tasche nachher aussieht. Keine Angst, eure Neugierde kenne ich mittlerweile sehr gut und natürlich bekommt ihr die auch zu Gesicht!

Das schönste am heutigen Freutag ist, dass ich schon Wochenende habe. Im letzten Sommer habe ich meine Arbeitszeit so reduziert, dass ich Freitags immer frei habe. Das ist einfach genial so ein verlängertes Wochenende. 
Ich glaube heute ist ein guter Nähtag! Mein Liebster hat sich diese Woche schon beschwert, dass es so ruhig sei! Ich bin nicht zum nähen gekommen. Da vermisst er direkt das rattern der NähMa wenn er dann nach Hause kommt! Heute wird er dann direkt wissen, dass er die richtige Tür aufgeschlossen hat!:-)

Euch allen einen schönen letzten Arbeitstag und einen guten Start ins Wochenende!

Eure Micha

Donnerstag, 16. Januar 2014

gut gewärmt

Nicht nur mein Mann mag gerne Halsschmeichler, es gab natürlich auch einen für mich. Ich habe mich dabei allerdings für den simply Pears Stoff von Hamburger Liebe entschieden. 


Der Fleece für inne ist immer noch ein Rest von meinem Fleecemantel. Aber so langsam gehen die Reste zur Neige. 


Wieder nach der Anleitung vom Grinsestern


Weihnachten waren wir schön gemütlich spazieren und da durfte er sich auch schon beweisen. Naja, so wirklich kalt war es nicht, aber es kuschelte sich so schön mit ihm!


Birnchen sind wirklich nur für mich und deswegen geht es damit zum RUMS

Eure Micha

Mittwoch, 15. Januar 2014

Mamina als Kleid

Kennt ihr das auch, dass die Sachen schneller genäht sind wie fotografiert? Vor allem Kleidungsstücke. Ich könnte mich natürlich auch mit Stativ und Fernauslöser meiner Kamera auseinander setzen, aber ich warte liebe auf meinen Liebsten. Also dauert es immer wein wenig mit den Bildern. 

Jetzt kann ich Euch aber endlich mein Mamina-Kleid zeigen, das ich mir für die Unicef Gala Anfang Dezember genäht habe. 


Es ist ein ganz weich fallender Baumwollstoff. Ich habe ihn gesehen und wusste sofort was ich daraus nähe! 

Den Ausschnitt habe ich mit Satin-Schrägband eingefasst und daraus ebenfalls die Paspel für den Einsatz gefertigt.

Die Arme und den unteren Saum habe ich mit einem Samtband "verfeinert". Oh man, Samtband auf flutschigem Baumwollstoff nähen und das bitte auch noch gerade.... *gnmpf* ... gar nicht so einfach!



Solche Bilder kommen dann raus, wenn der Liebste sagt: jetzt beweg dich doch mal ein bißchen!!!


Zurück zum Thema.... so weite Kleider sehen an mir meistens aus wie ein Sack. Deswegen habe ich direkt zum Bindeband gegriffen (das Samtband) und habe mir ne Schleife hinten gemacht. So bekommt es auch bei mir ein wenig mehr Figur!


Am besten gefällt es mir aber, wenn ich vorne auch eine Schleife habe - quasi die geschlossene Variante!


Schnitt: Mamina von Kibadoo.

Es ist wirklich ein Wohlfühlschnitt muss ich sagen: nix kneift oder zwackt. Und man kann das Kleid auch für chic anziehen. Auf der Gala hatte ich dann die Variante gewählt, dass ich einen breiten Gürtel dazu angezogen habe. Das gab noch ein wenig mehr Figur. 

Aber auch ohne Gürtel geht es jetzt zum Me made Mittwoch!

Eure Micha

Dienstag, 14. Januar 2014

Made by me - Tasche Peggy

Noch vor meiner OP kam der Mann meiner Freundin zu mir und frug, ob ich für seine Frau eine Tasche nähen könnte. So generell ist das natürlich kein Thema. Dann bekam ich eine Zeichnung und eine Wunschliste. Ahja.... ja, so gesehen ist alles möglich! Ausgangspunkt war ein Kindl, zu dem eine Tasche genäht werden sollte, die aber auch als ganz normale Handtasche nutzbar ist.
Schnell stand das Design und der Stoff fest. Einziges Problem:
Ich hatte kein passendes Schnittmuster, aber selbst ist die Frau und so habe alles vermessen und gerechnet und gerechnet und gerechnet und gehofft dass alles passt. So sah dann mein Schnittmuster aus:


Ich kann es euch verraten: es hat alles sehr gut gepasst und ich habe mich nicht verrechnet. So sieht das fertige Werk aus:


Der Taschenkörper sollte aus Kunstleder sein, damit sie auch Regen stand halten kann. Allerdings waren wir uns einig, dass meine Freundinn eindeutig Farbe gebrauchen kann. Da passte der Batikstoff perfekt!


Ein weiterer Wunsch waren ausreichend Stauraum, also vorne und hinten Reißverschluß. 

 
Damit nicht jeder direkten Zugriff auf das Innenleben der Tasche hat gab es eine geschlossenen Reißverschluß für oben. Den hatte ich bei der SchnabelinaBag für meine Mum schon einmal so genäht.
Damit die Klappe nicht rumschlabbert gab es einen Magnetverschluß. 


Die Endlosreißverschlüsse haben oft nur so einen kleinen Zipper, deswegen gab es an allen einen Perlenbändel in den passenden Farben.


Als Gurtband habe ich mich für das Baumwollband von Alles für Selbermachen entschieden. Das ist viel weicher als normales Gurtband. Problem: es ist 30mm breit und genau dafür hatte ich natürlich keinen Schieber und keine Schnalle! Ahhh ... und das in der Woche vor Weihnachten. Ein Segen habe ich hier wirklich schöne gefunden und die Lieferung erreichte mich nur 2 Tage später! Was war ich erleichtert.


Innen gibt es auf der einen Seite ein Fach (mit Falte) für den Kindl. Der Riegel verhindert ein rausfallen. Auf der anderen Seite ist noch eine kleine aufgesetzte Tasche für weitere Kleinigkeiten.


Ein Schlüsselfinder durfte selbstverständlich nicht fehlen.


Ich muss sagen: ich bin stolz wie Oskar, dass alles geklappt hat, dass sie auch noch gut aussieht und dass sie meiner Freundin richtig gut gefällt und ihrem Mann natürlich auch! 

Mir gefällt sie so gut, dass ich sie auf jeden Fall auch für mich noch einmal nähen möchte. Dann allerdings in Tablettgröße. Wenn alles klappt, dann versuche ich dabei mitzufotografieren und dann aus allem ein Ebook zu erstellen. 
Eine Person kenne ich schon, die die Tasche gerne nachnähen möchte. :-) Gell Anja? Was meinen die anderen?

So stelle ich meine erste ganz eigene entwickelte Tasche beim Creadienstag vor und auch bei der neuen Linkparty von Merlines kreative Welt "Taschen&Täschchen".

Edit am 16.1.: ich wurde auf eine wunderbare Sammlung eigener Ideen aufmerksam gemacht, wo ich meine Tasche auch gerne zeigen möchte. 

Eure Micha