Dienstag, 31. Dezember 2013

Auf Wiedersehn 2013 - Willkommen 2014

2013 bedeuten für mich ein komplettes Jahr bloggen. Dabei sind so viele wunderschöne Unikate für mich und die lieben Menschen um mich herum entstanden. 
Am Wochenende sagte mein Liebster noch zu mir, dass ich mich nähtechnisch an viele Sachen zu Beginn niemals herangewagt hätte. 
Also ist dies auch ein Jahr gewesen, in dem ich sehr viel dazu gelernt habe. Ich habe meine ersten Kleidungsstücke für mich & meinen Liebsten genäht. 


Das werde ich auf jeden Fall weiter ausbauen. :) Meinen Taschen bleibe ich dabei auch treu. Ich überlege schon, was ich mir nähen kann, damit ich meine Taschensammlung zusammenhalten kann. *räusper* Es waren so um die 40 große und kleine der hübschen Dinger die entstanden sind. Mein ganzer Stolz gilt der Schnabelina Bag.


Einmal die small für mich und dann noch die medium für meine Mama. Der Sew along von Rosi aka Schnabelina hat so viel Spaß gemacht! Nebenbei habe ich sehr viel über nähen gelernt!



Zwischen dem ganzen Nähen bin ich doch wirklich auch noch zum stricken und häkeln gekommen.


Das ein oder andere Schmuckstück ist ebenfalls entstanden. Besonders freue ich mich, dass ich die ein oder andere Idee, die schon lange in meinem Kopf herum schwirrte umsetzen konnte. 


Wahnsinn, wenn ich mir das alles nochmal so anschaue. Wo habe ich nur die ganze Zeit her genommen? Oder hatte ich deswegen manchmal akute Zeitnot. Egal, es hat Spaß gemacht. Noch mehr Spaß hat es gemacht weil ich es mit euch teilen durfte. Insgesamt 139 Posts hat es dieses Jahr von mir gegeben. Dazu gab es unschätzbar viele wunderbare Kommentare von Euch. Über 31.000 mal wurde 2013 mein Blog von Euch besucht. Das ist wirklich unglaublich!

Ich bin gespannt was 2014 für mich bereit halten wird. Es bleibt spannend, denke ich.

Ich wünsche Euch einen guten Rutsch in 2014. Bleibt gesund und einfach so wie Ihr seid!


Edit: Die liebe Caro von "draußen nur Kännchen" sammelt Best of 2013.

Eure Micha

Montag, 30. Dezember 2013

Überraschung gelungen!

Ich hatte Euch am Freutag schon verraten können, dass ich bei Emmas Adventsverlosung gewonnen habe. Ein Tag vor Weihnachten habe ich dann auch das Überraschungspäckchen bekommen.


Ich bekomme ja eh sehr gerne noch briefliche Post und zudem auch ungemein gerne Überraschungen. Vor allem so liebevolle Überraschungen.


Das war alles drin.. ist das nicht toll? Ich finde das beste an Überraschungen, dass es immer Sachen sind, die man sich selber wohl nicht kaufen würde, die man aber gerne hätte. 

Traumhaftes Seidenpapier und eine Karte, die selbst mein Liebster total schön fand! Das Küken ist aber auch niedlich!



Die andere Karte finde ich aber auch so schön... ich stehe ja auf die Pusteblumen von Joulijou. Vor allem gestickt finde ich die so hübsch. In Ermangelung einer Sticki freue ich mich umso mehr über diese Karte!
Die Post-its sind ebenfalls genau das richtige für mich! Bunt und ausgefallen. :-)



Und dann auch noch ein Stück vom neuen Webband PLUMA von Lila-Lotte Design. Damit hatte ich auch schon geliebäugelt - jetzt muss ich mir noch noch gut überlegen wo es dran möchte! 
Das Band wird auch bald seinen neuen Bestimmungsort erreichen. :-)



Emma, danke dir nochmal von ganzem Herzen für dieses tolle Überraschungspaket! Ich habe mich riesig gefreut!
Euch allen noch einen schönen Wochenstart!

Eure Micha

Sonntag, 29. Dezember 2013

2 gleiche Paar Socken

habe ich geschafft! Jetzt werdet ihr denken: Ja und? Tja, bei mir ist das so ein Ding mit zwei gleich gestrickten Socken. Deswegen habe ich ja im März extra Mustersocken gestrickt. So wurden beide zumindest gleich lang. :)

Jetzt habe ich mich noch einmal darin versucht ganz einfache glatt rechts gestrickte Socken zu stricken. Mit Strichliste neben mir und dem festen Vorsatz auch beide Socken gleich fest zu stricken. 


Ha - geschafft! Sie sind zu 95% gleich. Ich habe den einen doch einen Hauch lockerer gestrickt! 


Fällt aber nicht auf! Allerdings hatte das ganze mal wieder einen Haken: obwohl ich sie für mich gestrickt habe, sind sie mir zu groß. Beim tragen weiten sie sich und schlabbern mir zu sehr am Fuß rum! So freut sich jetzt mein Liebster über eine neues Paar Socken, denn ihm passen sie perfekt!


Verstrickt habe ich Regia Sockenwolle 6-fädig. So genial. Ein neues Knäuel liegt auch schon hier. 

Von dem 150g Knäuel habe ich nur 85 g verstrickt, so dass ich noch genügend Wolle übrig hatte aus dem noch ein paar Sneaker Socken für meine Mama zu Weihnachten gestrickt habe.


Hier habe ich mich mal an einer Boomerangferse versucht. Nach anfänglichem Knoten im Gerhirn war es ganz einfach. 


Meine Mum hat sich auch sehr gefreut, vor allem da sie seit 2 Jahren ein Paar Socken zu Hause liegen hat, welches sie irgendwie nicht fertig bekommt.  Vielleicht ist das jetzt mal ein Ansporn! Gell Mama?

Ich bleibe auf jeden Fall weiter am Ball, das 2. Knäuel wartet schon...

Eure Micha

Samstag, 28. Dezember 2013

Kleines Nähhelferlein

Ich tauche dann mal wieder so langsam aus der Weihnachtsruhe auf und ich hoffe ich komme jetzt nach und nach dazu euch alles zu zeigen was vor Weihnachten und zu Weihnachten entstanden ist. 

Ich fange mit einer Kleinigkeit an. 


Schon vor einiger Zeit hatte ich die freie Anleitung für dieses kleine Täschchen beim Himbeerkamel entdeckt. Tja, da war er wieder der Virus: will auch haben!
Es ist wirklich ganz fix genäht. Allerdings stehe ich mit den Rundungen in Kombination mit dem Reißverschluss noch auf Kriegsfuß. Hat da vielleicht jemand einen Tipp für mich wie ich das besser hinbekomme? Der Reißverschluss will sich nicht in die Rundung legen. Vielleicht leicht einschneiden? 


Die Kleine beherbergt jetzt meine Nähutensilien die ich auch mal mit ins Nähcafe nehmen möchte oder die ich mal eben zur Hand haben möchte neben der NähMa! Ich hoffe sie bekommt bald auch noch ein paar Geschwisterchen, denn praktisch sind die kleinen Helferlein!

Noch mehr genähte Täschlein findet ihr auch hier beim Himbeerkamel - ganz unten nach der Anleitung. Noch mehr Kreatives gibt es bei Meertje

Eure Micha

Sonntag, 22. Dezember 2013

Frohe Weihnachten

Ihr Lieben! Das Jahr neigt sich so langsam seinem Ende zu und Weihnachten steht schon vor der Tür. Ich bin  noch fleissig am werkeln, denn ich möchte gerne jedem was selbstgemachtes schenken. *seufz*
Ich verabschiede mich jetzt schon mal in eine kleine Weihnachtspause, aber bevor ich das tue ein ganz großes Dankeschön an Euch! 
Das letzte Jahr war voller Kreativität, Neugierde, viel Freude, kleinen und großen Erfolgen. Vieles konnte ich davon mit Euch teilen und eure Kommentare und lieben Worte haben mich riesig gefreut, oft auch zum lachen gebracht und immer das gute Gefühl hinterlassen, dass es der richtige Schritt war mit dem Bloggen zu beginnen und es weiter fort zu führen! 

Ich bin schon sehr gespannt wie es nächstes Jahr weitergeht... aber es geht auf jeden Fall weiter. 

Euch allen wünsche ich wundervolle Weihnachtstage (mit & ohne Schnee), genießt die ruhigen Tage und lasst euch nicht von irgendetwas stressen! Ich habe es mir auch fest vorgenommen!
Lasst es Euch gute gehen!
Eure Micha

Freitag, 20. Dezember 2013

Weihnachtlicher Freutag

Endlich bin ich mal wieder beim Freutag dabei. Nicht dass ich sonst keinen Grund zum freuen habe, aber ich komme nicht so oft zum bloggen wie ich es gerne hätte. Irgendwie hat mein Tag zu wenig Stunden! Da ist bestimmt ein kleiner Zeitdieb da, der immer ein paar Minuten pro Stunde wegzaubert! Bestimmt! Aber ich schweife ab... zurück zum Freutag.

Die letzte Woche war irgendwie ziemlich stressig, denn Frau hatte sich vorgenommen, alle Geschenke selber zu machen, was ein wenig mit meiner Fuß OP, den diversen Nähkleinigkeiten die so nebenbei noch entstanden, den Zeitdieben und 2 Nähaufträgen kollidierte. Am Mittwoch hatte ich dann die Nase voll, denn Weihnachtsfreude kam so gar nicht bei mir auf, sondern eher Weihnachtsstress. Uahhhh... in einer Woche ist Weihnachten und ich muss noch so viel nähen! Wie gut dass ich gerade Urlaub habe. Ja Hallo? Ne, so nicht... Es klappt nur das was klappt! Es gibt Dinge die wollen halt nicht, wie die Socken die ich noch stricken wollte. 1.Socke fertig, aber für den Beschenkten irgendwie zu kurz... hmpf, ok dann den 2. auch noch stricken und die gehen dann an jemand anderen. 2.Socke gestrickt, Fäden vernäht und dann festgestellt dass ich den Schaft 10 Reihen zu kurz gemacht habe! Ja das ist echt nicht nett... nicht nur Zeitdiebe, sondern auch noch Konfusmachheinzelmännchen. Notbremse! Socken werde zur Seite gelegt und mit Mißachtung gestraft!
Damit war das Maß aber voll und jetzt habe ich einen Gang runter gefahren. Mir geht es eindeutig besser damit und ich kann mich auch wieder freuen. Denn auch dazu hatte ich diese Woche viele Gründe. 

Für alle die so lieb bis hierhin durchgehalten haben mit dem lesen: jetzt kommen auch die Bilder!

Ganz liebe Freunde der Familie haben mich gefragt ob ich Eulenkissen für sie nähen könnte. Sie hatten im Fernsehn bei SWR eine Sendung gesehen wo diese Kissen gezeigt wurden. Link zur Anleitung hatten sie direkt mitgeschickt und so habe ich mich ans Werk gemacht. Und ich kann euch sagen: sie sind sowas von zuckersüß geworden! Das alleine wäre schon ein Freugrund, aber ich freue mich noch mehr, dass sie auch den Beiden gefallen.Für andere nähen finde ich noch schwierig, denn weiß ich ob sie demjenigen genauso gut gefallen wie mir?


Am liebsten hätte ich die drei behalten. Und das mir, die sich eigentlich gegen den Eulentrend wehren wollte. Ohje, jetzt hat es mich auch erwischt!



Schuhu, Schoho und Schoha heißen die drei lustigen Kerlchen.


Sie haben noch ein Innenkissen, so dass man die Hülle ohne Probleme waschen kann. Dazu der Reißverschluss auf der Rückseite.


Ich hätte die Eulen direkt adoptieren können, aber sie sind in liebevolle Hände gekommen. 

Dem aber nicht genug! Noch eine große Freude war, dass ich diese Woche bei der Adventsverlosung von Frühstück bei Emma gewonnen habe! WOW! Ich konnte es erst gar nicht glauben. Da steht mein Name! Meine Augen waren ungefähr so groß wie die der Eulen! Aber ich kann Euch noch nicht verraten was ich gewonnen habe, denn noch warte ich auf den Postboten. Aber ich kann Euch sagen, ich bin gespannt wie sonst noch was und werde auf jeden Fall berichten!
Bis dahin schaut mal bei ihr vorbei, wenn ihr sie noch nicht kennt. Sie hat einen ganz liebevollen Blog mit tollen Ideen und Bildern.

Ich freue mich auch noch über etwas, worüber sich viele vielleicht nicht freuen können, aber ich habe endlich wieder eine Brille! Nach meiner Augen OP vor 2,5 Jahren hat sich mein Auge nicht wirklich beruhigt. Ich kämpfe seitdem mit einem Makula Ödem. Beudeutet in der Praxis, dass mit dem rechten Auge zu gucken, wie durch Wasser gucken ist. Echt blöd. Bisher bleibt es nicht stabil, so dass wir auch nie eine Brille anpassen konnten. Es ist zwar immer noch nicht mit Gewissheit stabil, aber wir haben jetzt einfach mal Werte bestimmt und seit Dienstag schaue ich wieder viel klarer. Das Entfernungssehen war sehr schlecht, da das linke Auge normal guckt, aber das rechte eine Kunstlinse hat, die auf die Nähe eingestellt ist. In der Ferne sieht links gut und rechts nix. Na erklär das mal deinem Gehirn! Das war der Meinung das rechte Auge einfach dann abzuschalten und das linke zu überfordern. Puh - ganz schön anstrengend. Seit Dienstag sind beide Augen wieder gleichberechtigt.


Das hat sich gestern abend schon positiv bemerkbar gemacht. Wir waren auf der Show von Martin Rütter und ohne Brille ist das gucken für mich echt anstrengend und ich kann nur Umrisse auf der Bühne wahrnehmen. Mit Brille konnte ich alles ohne Probleme erkennen und genießen! Ist das genial! Eine ganz neue Lebensqualität.

Ganz lieben Dank an alle die heute wirklich bis zum Ende durchgehalten haben! Soviel Text schreibe ich ansonsten ja selten. Freue mich aber, wenn euch auch solche Geschichten interessieren. 

Ich hoffe Ihr habt auch einen tollen Freutag! Meine Eulen gehen jetzt noch schnell hier zu den anderen Eulen vorbei schauen.

Eure Micha

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Quaaaaaak - RUMS die 51.

Der häufigste Kommentar zu meinem RUMS der letzten Woche war eindeutig: das sieht aber nicht nach Unfall aus. Gefolgt von: wie sie denn dann heißen soll. Ich habe mir den Kopf zerbrochen und ich finde sie darf ganz  einfach Schnipp-Schnapp heißen. Denn schließlich gab es ein wenig Schnipp hier und noch ein bißchen Schnapp da und schon kam eine Tasche raus! Hört sich auch eindeutig besser an wie Unfall-Tasche - das mich auch zugeben. 

Heute gibt es quasi auch eine Unfalltasche. Also eher eine kleine Krankenhaustasche. Für meine Fuß-OP hatte eine liebe Freundin ein kleines Homöopathie-Paket geschnürt und das sollte selbstverständlich mit ins Krankenhaus. Damit ich dann passend dazu direkt gute Laune bekomme wenn ich die Tasche anschaue ist es wieder eine Froschtasche geworden! 

 

Ich kann die Finger einfach nicht von den Fröschen lassen. Sie gucken aber auch so lustig!


Den Stoff habe ich über Dawanda noch einmal gefunden und direkt geordert. Webband und Chevronstoff sind von Tante Hilde.


Ich bin ganz verliebt in dieses Täschchen! So hat es mir im Krankenhaus auch gut geholfen - genau wie der Inhalt. 

Zu Hause habe ich dann sogar noch mein Verbandszeug rein bekommen & Desinfektionsspray! Ein wahres Raumwunder!



Der Schnitt hat sich als ganz großer herausgestellt, auch wenn die Tasche gar nicht so groß wirkt. Es ist die Viktoria aus dem Buch "Tolle Taschen selbst genäht" von Miriam Dornemann

Meine Frösche wandern dan mal zum RUMS und ich wieder an die Nähnadel!

Edit: Ich wurde von Greenfietsen gerade noch auf eine süße Linkparty aufmerksam gemacht: Froschparty! Da dürfen meine Quaaaaks jetzt auch noch hin hüpfen!

Eure Micha

Mittwoch, 18. Dezember 2013

My Sky

Letzte Woche habe ich euch ja schon geschrieben, dass der Himmel im Moment morgens und abends wie gemalt aussieht. So auch wieder vorgestern Abend:


Mein Gedanke dazu war, dass die Engelchen sich ein Wolke als Bett gemacht haben!

Gestern morgen ging es weiter:



Wie gemalt! An den Bildern habe ich nix bearbeitet - die Natur hat alles alleine gemacht! Noch mehr schöne Himmelsbilder findet ihr hier.

Eure Micha

Dienstag, 17. Dezember 2013

Rüschen ohne Ende

Heute ist wieder Creadienstag und so eine Woche vor Weihnachten bin ich ganz schön im Nähwahn! Aber wie das so ist: der Feind liest mit und so kann ich die Projekte erst nach Weihnachten zeigen.
In den Wochen davor habe ich aber schon eifrig gewerkelt und bin noch gar nicht dazu gekommen es euch zu zeigen.

Heute mal was gestricktes. Zur Entspannung auf der Couch abends liebe ich stricken (und häkeln). Im Momen dann auch gerne einfachere Muster. So habe ich mir dann mal die Anleitung All O Ruffles vorgenommen. 

 
Wie der Name schon sagt: ein Rüschentuch und ganz viele Löcher. Ich liebe es ja Löcher in allen Varianten zu stricken. Was mich bei den Tüchern dann am meisten erstaunt ist, dass sie trotzdem sowas von warm sind! Kann man sich bei so viel Undichtigkeit eigentlich gar nicht vorstellen. 


Verstrickt habe ich ein wunderbares Knäuel aus der Färbstube von der lieben Susa / Atelier Handwerk. Ich liebe ihre Farbkombinationen - ich kann mich daran nicht sattsehen. Jedesmal wenn sie neue Stränge auf Ihren Blog setzt, dann verkrünmelt sich meine Geldbörse in die hinterste Ecke... :-) Aber ich finde sie trotzdem. 


Das Tuch ist wirklich leicht zu stricken. Auch für diejenigen die sonst keinen Draht zu Lacetüchern haben. Zu Beginn war ich sehr skeptisch, denn die ersten Rüschen-Reihen sahen merkwürdig aus. Irgendwie unförmig. Mehr Rüschen als alles andere. Das ändert sich dann aber sobald das Tuch größer wird. 
Nach dem waschen hat es eine tolle Größe. Ich kann es um den Hals wickeln, aber auch toll als Schultertuch tragen - es ist groß genug!

Verbrauch ca. 400m/100g verstrickt mit NS 5. 

Wieder ein schönes Stück was sich dem winterlichen grau entgegensetzt. Das mag ich besonders! 

Jetzt aber wieder schnell zurück an den Nähtisch... meine Weihnachtsheinzelmännchen haben mich im Stich gelassen und ich muss alle Geschenke selber nähen *seufz* :-) Vorher stelle ich meine Werke aber auch noch bei Meertje und Crealopee vor.


Eure Micha

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Unfall-Tasche RUMS #50

Ja, jetzt kommt sie endlich - die Tasche die irgendwie nicht geplant war. Ihr erinnert Euch an meine Filumas-Tasche hier? Irgendwie hatte ich da die wahnwitzige Idee das Innenfutter mit Decovil I zu verstärken. Öhm, das war für die kleine Tasche eindeutig zu viel! *räusper* Schnell neu zuschneiden und was aber machen mit den anderen zugeschnittenen Innenteilen?

Frau hat ja mittlerweile schon einige Taschen genäht, also habe ich mir einfach selber eine Tasche einfallen lassen. 



Einfach einen geraden Streifen zugeschnitten den ich zwischen die Seitenteile gesetzt habe. Der ist natürlich auch mit Decovil I verstärkt. Dann alle Teile noch mal aus Außenstoff zugeschnitten. Wobei ich da echt ein wenig mehr Nachtzugabe hätte geben sollen, denn der spannt ganz gut über dem Innengerüst. 

Zwei Träger dran, so das man sie auch schön über der Schulter tragen kann. 

Den oberen Abschluß mit Schrägband versäubern. Einschlagen und zusammennähen geht bei Decovil I eindeutig nicht!  Schrägband war da schon echt eine Herausforderung



Zum "zumachen" oder eher als nette Geste habe ich noch die Lasche dran gebastelt und einen KamSnap als Verschluss.



Ich hab es wirklich geschafft in das Innenleben eine Reißverschlußtasche einzunähen - bei 2 Lage Decovil I eine absolute Herausforderung. Würde ich aber nie wieder machen! Auf der anderen Seite eine kleine Einstecktasche. 

Ich finde sie hat was von einem Shopper. Es passt auf jeden Fall eine Menge rein. Ich finde meine Unfall-Kreation RUMSt ganz schön! Bei Meertje darf sie sich aber auch präsentieren.

Eure Micha

Mittwoch, 11. Dezember 2013

My Sky #24 Morgens

Ich bin ein wahrer Langschläfer, aber dieser Sonnenaufgang hat alles entschuldigt:


Noch mehr Himmelsbilder findet ihr bei Kirstin.

Eure Micha

Dienstag, 10. Dezember 2013

Schmuck in grün

Heute zeige ich wieder einmal ein Schmuckstück. Ich bastel immer wieder gerne zwischendurch eine Kette - und damit sie nicht so alleine ist, gerne auch mit Armband und Ohrringen.


Bei meinem grünen Set bin ich leider nur bis zu den Ohrringen gekommen. Meine Idee hat nämlich einen Haken: Ich habe zwischen den länglichen Perlen keine Spacer genommen - ich wollte einfach nur diese Perlen wirken lassen. Naja, aber leider knirscht Glas an Glas ziemlich und ist ein wenig unflexibel. :-)

Die kleine Rundung bei einem Armband wäre nicht gegangen. Also hier leider nur Ohrringe dabei. 


Die Perlen selber sind schon so leicht schattiert - das macht auf den Bildern nicht die Sonne!


Ein schlichtes Set, aber mit wirkungsvollen Perlen wie ich finde. Das stelle ich jetzt mal beim Creadienstag und bei Crealopee vor. 

Eure Micha

Montag, 9. Dezember 2013

My Sky #23 morgens und abends

Derzeitig bietet uns der Morgen und der Abend wunderschöne Farbenspiele am Himmel. So als wenn der Himmel das grau der Natur ausgleichen möchte. 


Noch mehr Himmelsbider findet ihr hier.

Eure Micha

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Warme Ohren

So langsam wird es auch im Rheinland Winter und die Temperaturen sinken. Ds größte Problem sind dabei meine Ohren. Wenn die kalt sind - das geht gar nicht! Somit habe ich ziemlich viele Mützen und jetzt habe ich auch eine im angesagten Boshi-Style. 


Ich habe mir die Bravo Big gekauft und das ist wirklich häkeln im Turbogang! In 2 Stunden kann da schnell die Mütze fertig sein. 


Mein Problem ist nur, dass ich erst recht fest häkel und das erst nach ein paar Reihen lockerer hin bekomme. So ist die Spitze recht fest und zum Rand hin erst etwas lockerer. Sie sitzt aber sehr gut!
Ich habe nach keiner wirklichen Anleitung gestrickt, sondern einfach Fadenring, feste Maschen rein und dann zunehmen bis ich auf 30 Maschen komme. dann nur noch in Runden weiter und Farbwechsel eingebaut.


Wie ihr seht geht sie ganz wunderbar über die Ohren! Sie ist warm, aber ich kann auch immer noch was hören. Das ist gerade bei mir im dunkeln und Strassenverkehr ein muss! Apropos Strassenverkehr: deswegen auch die hellen Farben. Dunkle Jacke, dunkle Hose, dunkle Schuhe und auch Kopfbedckung dunkel, das ist zwar typisch im Winter aber ich versuche da wo ich kann was helles einzubauen, damit man doch eher gesehen wird. Mit der Mütze klappt das hoffentlich.


Mein Liebster fand die Mütze so klasse, dass er jetzt auch eine will. Sogar mit neon gelb! Ich bin ja ganz fasziniert! Genügend Wolle habe ich noch, denn die Knäuel sind wirklich BIG! 
Da diese Mütze aber wirklich nur für mich ist, stelle ich sie bei RUMS und Crealopee vor! Und das erste Mal bei Häkelliebe!

Eure Micha

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Shelly für mich am MMM

Meine erste Shelly! Yeah! Sie sitzt, passt, wackelt und hat Platz!



Ich habe die taillierte Shirt-Variante genäht, an den Armen, am Ausschnitt und unten mit Bündchen.
Wie schon erwähnt habe ich ja hier endlich eine Ovi stehen und so wa das ruckzuck fertig genäht. Angefangen hatte ich die Shelly im Nähcafe bei Tante Hilde. Meine ersten Nähversuche auf einer Ovi. Das klappte super!

So war sie dann zu Hause auch schnell zu Ende genäht und ich bin von ihrer Paßform begeistert. 


Vor der Raffung am Ausschnitt hatte ich wirklich Respekt, denn schließlich musste da auch noch das Bündchen dran - nicht dass das alles verrutscht! Aber ne - alles gut gegangen. 

Der Stoff ist ein ganz weicher Baumwolljersey - fast schon kuschelig! 

Entschuldigt bitte die leicht verwaschenen Bilder: abends in der Wohnung waren nicht gerade die besten Bedingungen. Aber irgendwann ist ja wieder Sommer und dann gibt es auch wieder bessere Bilder - draußen! 

Damit kann ich auch endlich wieder beim MeMadeMittwoch dabei sein.

Eure Micha