Freitag, 29. November 2013

Besondere Unikate

... das sind eigentlich alle Stücke die in Handarbeit entstehen. Ganz tolle individuelle Stücke erstellt auch eine liebe Freundin. Ihr Steckenpferd ist Perlenschmuck. Traumhaft kann ich nur sagen! Viel Swarowski, aber auch Ketten mit Lavasteinen und kleinen Fell-Pompons. Sehr elegant und edel - und was ich besonders wichtig finde: toll verarbeitet aus nur hochwertigen Materialien. Leider hat sie (noch) keinen Blog - daran arbeiten wir gerade. :-) 
Wer also die schönen Schmuckstücke gerne sehen möchte, der sollte sich am kommenden Wochenende auf den Weg zum Leichlinger Bratapfelmarkt machen.
So ganz uneigennützig ist auch dieser Hinweis natürlich nicht, denn die ein oder andere Tasche der letzten Zeit, die ich noch vor der OP genäht habe  werdet ihr auch dort finden. 


Mein Füßchen erholt sich auch weiterhin super und ich soll ihn jetzt schon anfangen zu bewegen. Na das lass ich mir nicht 2x sagen und werde schneller wieder an der NähMa sitzen als gedacht. Das freut mich natürlich riesig. Ich darf tapfer durch die Wohnung laufen und soll den Zeh bewegen. Da kann ich mir ja schon mal die nächsten Projekte zusammen suchen... so langsam muss ich an die Weihnachtsprofuktion gehen... die Liste steht schon!

Euch einen tollen Start ins Wochenende!
Eure Micha

Donnerstag, 28. November 2013

Edel in türkis

Da bin ich schon wieder... aber nur online und ganz brav auf dem Sofa mit Fuß hoch. Bin gestern schon wieder aus dem Krankenhaus raus und muss sagen, ist noch nicht so mit rumhüpfen und nähen.
Wie gut dass ich noch einige Sachen habe, die ich Euch noch gar nicht gezeigt habe! Zum Beispiel dieses Schmuckset:


Es ist durch die Perlen ganz edel und natürlich wieder in meiner liebsten blau-türkis Kombination! 


Ganz ehrlich: ich kann nix dafür. Immer wenn ich meine Schmuckperlen raussuche, dann drängeln sich die türkisen nach vorne! Wirklich!


Vielleicht ist das aber auch der Wunsch nach blauem (Sommer-) Himmel der sich in meinem Schmuck wiederfindet?


Ich kann auch nicht-blau, aber das gibt es erst später! Dann kann ich vielleicht auch wieder das Pedal meiner NähMa bedienen! *seufz* Nix tun ist ganz schön anstrengend! Aber so kann ich die in aller Ruhe bei den anderen RUMS-Damen und bei Meertje vorbei schauen und viele neue Projekte entdecken! Also immer schön optimistisch bleiben!

Eure Micha

Dienstag, 26. November 2013

Dringend gebraucht: kleine Tasche!

Ne was bin ich froh, dass ich nicht der einzige Taschen-Junkie bin. Sonst würde ich mich glatt nicht trauen Euch eine meiner neuen Taschen zu zeigen. (ja da gibt es noch mehr.... *seufz*).
Aber zurück zu einer Tasche die ich ich mal wieder dringend brauchte, weil:

1. ich keine kleine Tasche in schwarz weiß hatte
2. keine andere zu meinem Outfit passte
3. ich gerade wieder Zeit übrig hatte. 


Stoff ist mein aktueller Liebling vom Möbelschweden. Der gepunktete ist auch von dort. Schön neutral (sh. oben Punkt 2) ist sie - meine kleine neue Tasche!


Den Schnitt habe ich zufällig bei Filumas gefunden und fand den richtig niedlich mit seinen Falten.



Vorder- und Rückseite sind niedlich faltig! Auf der Vorderseite versteckt sich der Magnetkopf ganz schüchtern zwischen den Falten. 


Die Taschenklappe brauchte unbedingt Paspelband. Wie gut dass ich von der Schnabelina Bag meiner Mum noch einen kleinen Streifen meines selbstgebastelten Paspelbandes übrig hatte!


Innen 2 Taschen - eingefasst mit Schrägband mit Spitze. 


Das Schrägband diente dann auch direkt als Schlüsselband! 

Einen Fehler habe ich allerdings bei der Tasche gemacht: ich dachte dass ich sie stabiler mache und Decovil I verwende. Öhm, nööö.. keine gute Idee! Das wurde viel zu steif. Nur den Taschendeckel habe ich dann so gelassen. Würde ich aber bei der nächsten auch nicht mehr machen. Aus der Fehlproduktion habe ich dann eine andere Tasche genäht. :-) Die Unfalltasche gibt es dann demnächst bei mir zu sehen!

Meine Filumas - Tasche stelle ich jetzt mal bei den Kreativen vom Creadienstag vor!

Eure Micha

Sonntag, 24. November 2013

Hosen Sew Along - Finale

*räusper* ja, da war doch noch was.... eigentlich schon ab dem 18.11. *hüstel*
Aber ich habe es endlich geschafft: meine Hose ist auch fertig - und fotografiert. Ich muss sagen es war ein langer Weg zu Hose.
Alles fing damit an, dass ich mich für ein Schnittmuster entschieden habe

 

das ich dann doch nicht genommen habe. Um dann auf den Schnitt von Allerlieblichst "die schnelle Hose" umzuswitchen.


Schnell war sie zugeschitten und gesteckt. Der Plan war sie am darauffolgenden Donnerstag im Nähcafe bei Tante Hilde an der Ovi zu nähen. Denn ich hatte ja keine Ovi! Jawohl ihr lest richtig: Vergangenheit! Seit 2 Wochen steht hier eine Bernette 335DS zur Probe. (Dazu später mehr!) Damit konnte ich sie dann ratz fatz nähen.

Nene, da war sie noch lange nicht fertig! Ich habe leider keine Bilder gemacht, aber ich habe sie nicht aufgetrennt, sondern geschnitten - ne 42 war mir vieeeel zu groß! Dabei trage ich die in anderen Hosen! Öhm OK, war wohl doch zu großzügig gedacht. Im 2. Durchgang ging es schon viel zackiger mit meinem neuen Schätzchen. Dann noch schnell unten Gummizug rein und dann .... warten!

Ich kann mich nicht selber in Hosen fotografieren - und ich wollte doch Bilder von an der Frau haben! Diese Woche war es endlich soweit: mein Liebster hat mich abgelichtet. Und hier isse nu:




Ganz nach dem Motto: was lange dauert währ endlich gut. 


Sie ist auch zum richtigen Zeitpunkt fertig geworden. Am Dienstag muss ich ins Krankenhaus und bekomme meinen Zeh operiert. Danach ist erst einmal Fuß hoch legen und ausruhen angesagt! Da passt die Hose - sie ist megabequem!

So stelle ich sie noch schnell beim Hosen Sew Along Finale von Paridae und bei Sewing SaSu vor und bereite mich dann innerlich weiter auf Dienstag vor!

Eure Micha

Freitag, 22. November 2013

Stoffdealer vor Ort!

Ganz lieben Dank für Eure lieben Kommentare zu meiner Tasche von gestern. Ich freue mich riesig, wenn ich feststelle dass ich nicht die einzige Taschensüchtige bin. 

Heute möchte ich ein wenig Werbung machen:
Ich habe Euch letztens schon berichtet, dass endlich ein neuer Stoffdealer in meiner Nähe aufgemacht hat! Jetzt will ich mal ein wenig mehr berichten, denn schließlich habe ich mich da jetzt schon ein wenig mehr umgeschaut!

Mein neuer Stoffladen heißt:


Wie ihr sehr - eindeutig weiblich und bunt! :-) Ganz mein Geschmack!
Tante Hilde findet ihr in Hilden auf der  Düsseldorfer Strasse 107. Hinter Tante Hilde steht Anja, die sich auf ihrem Blog ein wenig schüchtern präsentiert - was sie gar nicht braucht. Denn sie hat wirklich ein kleines feines Lädchen mit ausgewählten Stoffen. Ich bin ja so glücklich endlich Hamburger Liebe Stoffe nicht nur anschmachten zu dürfen, sondern auch zu streicheln und sogar zu kaufen. Jepp, endlich sind bei mir Birnchen eingezogen. Nach Anjas Beratung konnte ich mich dann auch endlich entscheiden welche Farbe es wird und dass ich endlich mal einen Loop daraus nähe. 
Aber man findet bei Anja auch Wachstuch, Jersey, Fleece, Webbänder, Gurtband, Stylefix.. alles was das Nähherz zum höher schlagen braucht. Und das Sortiment wird noch weiter ausgebaut. Ich freue mir so!!!!!

Die süße kleine Tasche habe ich mir aus meinem ersten Einfkauf bei Tante Hilde zusammengestellt - nur das Reflektorband hatte ich woanders bestellt:

 
Und dazu gibt es auch noch die Nähwerkstatt: Hilfe und Unterstützung durch eine Schneiderin. Es stehen Nähmaschinen und Ovi zur Verfügung. So werde auch ich mich an eine Malova ran trauen. Schnitt habe ich schon - der Rest muss noch ausgetüftelt werden. Aber alleine würde ich mich da nie dran trauen!

Also wenn ihr mal in Düsseldorf und Umgebung seid, dann schaut doch mal bei Anja und Tante Hilde rein - und vielleicht klopft ihr dann auch mal bei mir an!
Vielleicht treffen wir uns auch bei Anja? Ich würde mich freuen. 


Inmmer den Wolken nach...

Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende!
Eure Micha

Donnerstag, 21. November 2013

Taschen kann Frau nie genug haben! RUMS #47

Zumindest ist das meine Ausrede wenn es darum geht, dass ich mir schon wieder eine Tasche genäht habe! Ich kann es einfach nicht sein lassen. 

Tja, so ist wieder eine entstanden: eine Basic Bag in klein - in  einer Variante die ich hier bei Julia (Lillesol&Pelle) gesehen hatte. 



Das ist der Schnitt der kleinen Ausgabe, aber nach oben verlängert.  Dazu seitlich noch Träger eingefügt. Sie sieht klein aus, aber das ist alles nur Tarnung!
Ich messe ja meine Taschen meistens daran, dass ich mein Stöckchen reinbekomme. Es passt! Hätte ich nie gedacht!



Die Stöffchen und das Webband habe ich in meinem neuen Lieblingslädchen gefunden: Tante Hilde! Wie das Leben so spielt habe ich die Stöffchen einfach so mitgenommen und wie sie zu Hause da so nebeneinander mit dem Webband lagen, da war das Trio die perfekte Kombi für diese Tasche.



Das untere Band ist Reflektorband! Hier gefunden. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit mache ich mir immer Gedanken dass man mich nicht übersieht wenn ich unterwegs bin. Schließlich "übersehe" ich ja schon genug. Das Band ist wirklich leicht aufzunähen und gibt es in verschiedenen Farben. Ich habe mir gerade auch noch rot geordert. Sicherheit die auch noch stylisch aussieht!



Innen ist es dieses Mal auch ziemlich "bunt" geworden. Natürlich wieder mit Schlüsselband und Innentasche. Der obere karierte Ansatz war nicht geplant... ich hatte zu kurz zugeschnitten! *räusper*
Aber ich habe ja schon gesagt: ich werde eindeutig bunter! Das ist der Beweis und den stelle ich jetzt auch bei den RUMS-Damen vor!

Eure Micha

Freitag, 15. November 2013

Bunte Welt am Freutag #26

Seitdem der Freutag eingeführt wurde denke ich wirklich mehr darüner nach was für schöne Ereignisse ich in der letzten Woche hatte. Diesmal haben mich meine Gedanken das letzte Jahr zurück getragen. Vor etwas mehr wie einem Jahr habe ich mit meinem Blog gestartet und begonnen Euch meine Werke zu zegen. In dem Jahr habe ich aber auch sehr viele andere wunderschöne Blogs kennengelernt. Ich bin eingetaucht in eine Welt der Kreativität, der Farben, der Muster, der Ideen und der Inspirationen. Das ist eine Reise, die ganz schön turbulent sein kann, denn wohin nur mit all den neuen Ideen und "auch machen möchte"? Aber sie ist auch spannend, denn hinter jeden Ecke erwartet einen etwas was man noch nicht gesehen hat. Und es ist auch beruhigend, denn man ist nicht alleine auf dieser Reise. Es gibt so viele nette Mitreisende, bei denen man verweilen kann und auch immer wieder gerne zurück kehrt.

Ich freue mich jeden Tag darüber, dass dank dieser Reise meine Welt viel bunter geworden ist. Ich denke mehr denn je über Farben nach und nehme sie wahr. Mein Kleiderschrank ist dieses Jahr sehr bunt geworden - leider nur im gekauften Sinne, aber ich denke das wird sich auch noch ändern. :-)
Ich trage bewusst Farbe. Ich mixe sie bewusst und merke wie auch andere darauf reagieren. Das freut mich riesig, denn es zeigt mir auch, dass die Welt nicht im Alltagsgrau verschwindet. 


Ich bin gspannt wie bunt es noch werden wird, denn es ist noch ausreichend Luft nach oben. Schließlich gibt es ja auch noch andere Farben außer türkis und lila! *räusper*

Ich freue mich noch ganz viel bunt mit Euch zu sein und neue Farben zu entdecken. 
(bei mir hat jetzt sogar senfgelb Einzug gehalten - aber das muss noch vernäht werden).

Auch wenn die Sonne nicht scheint: Euch einen guten Start ins Wochenende!
Eure Micha

Donnerstag, 14. November 2013

Pebelle für RUMS #46

In den lezten Wochen sind einige Schnittmuster hier bei mir eingezogen. Es gibt einfach so viele tolle Ideen und Anregungen und ich kann es nicht sein lassen und will alles gerne ausprobieren. Da habe ich noch einiges zu tun, denn schöne Ebooks und Anleitungen gibt es wirklich viele. 
So habe ich mich dann auch in die kleine aber süße Pebelle von Klara Klawitter verguckt. 


Eigentlich ist es ja ein Kosmetiktäschchen, aber ich fand es hat so die richtige Ausgehgröße. Also fix die Träger ein wenig verlängert und schon passt sie über die Schulter. 


Ich habe den Froschstoff doch tatsächlich noch mal im Internet gefunden.*froi* Aber leider hat er ganz 5 Woche  gebraucht um zu mir zu finden. Für Pebelle war er dann aber perfekt. 
Diesmal musste es ein wenig bunter sein. Also noch rot und Punkte und oben die grüne Wiese für die Frösche drauf. Damit ich die Kleine auch mal auf den Boden stellen kann ist noch Kunstleder dazu gekommen. Allerdings war das nicht die Beste Idee, denn das zusammen nähen war dann schon echt mühsam. Zuviele Schichten und zu dick. Hat aber mit langsam nähen geklappt. 


Alle Nähte habe ich mit Kontrast-Rot genäht. Wenn schon bunt dann richtig! Gucken die Frösche nicht genial?

 

Oben die kleine Frosch-Wiese.


Und auch seitlich natürlich Kontrastnähte. Leider nicht ganz gleichmäßig, da es auf Kunstelder nicht so gut flutscht. Aber ich hatte jetzt irgendwo den Tipp gelesen doch die Stichlänge größer zu machen, dann sieht es besser aus. Werde ich demnächst mal ausprobieren. Teflonfüßchen oder Seidenpapier ist auch ne Idee.


Träger natürlich auch farblich angepasst. An den Stellen wurde es innen ganz schön dick und meine NähMa musste gut kämpfen - sie war aber wirklich tapfer. 


Von innen dann ein bischen weniger bunt... schließlich wll Frau ja auch noch was finden. Diesmal Tasche ohne Schlüsselfinder und Innentasche. Die Pebelle ist so klein, da braucht man das nicht. 
Die Innennähte habe ich nicht versäubert, sondern nur geade geschnitten. Ich denke es sieht so ordentlicher aus. 

Passend zu den Sonenstrahlen die sich heute anscheinend zeigen wollen könnte ich sie nachher glatt ausführen. Bunt gegen das November-grau! Aber zuerst geht sie mal bei RUMS vorbei. 

Eure Micha

Mittwoch, 13. November 2013

Sehr musikalisch

Das ist eine ganz liebe Arbeitskollegin von mir. Als Dankeschön für Ihre Hilfe und Unterstützung die sie mir in den letzten Wochen gegeben hat, habe ich ihr ein kleines Täschchen genäht:


Ganz schlicht und einfach - denn ich finde der Stoff wirkt von ganz alleine.
Zudem muss ich ja auch gestehen, dass ich genau diese Kollegin wohl ein wenig mit dem Nähvirus infiziert habe und sie sich dann zu einem Nähkurs angemeldet hat. So gab es dann in dem kleinen Täschchen noch eine CD, auf der sich ganz viele Anleitungen befanden, die es kostenfrei im Internet zu finden gibt. So als kleine Starthilfe.


Ich bin schon sehr gespannt mit welchen Werken sie demnächst erscheinen wird. :-) Meines stelle ich heute das erste Mal bei Crealopee vor.

Eure Micha

Dienstag, 12. November 2013

I did it again....

Nachdem meine Schnabelina Bag fertig war, stand recht schnell fest, dass so eine auch zum Geburtstagsgeschenk für meine Mutter herhalten muss. 
Ich hatte ihr letztes Jahr zu Weihnachten in einer spontan Aktion bereits eine Tasche genäht. Leider wird sie aber nur wenig ausgeführt, denn zurecht muss ich sagen, dass sie nicht wasser- und schmutzfest ist. Und Frau Mutti hat da schon gewisse Ansprüche an ihre Taschen. Diesmal sollten da keine Einwungen kommen, denn sie ist wasser- zund schmutzresistent geworden - die Schnabelina Bag in Medium aus Kunstleder und Wachstuch!


Wieder mit beiden Außentaschen- wobei ich bei der länglichen Tasche die Seite die zum Taschenkörper zeigt auch mit Wachstuch gearbeitet habe - so kann man auch mal eben den nassen Regenschirm in der Stadt weg packen und hat schnell die Hände frei. Angedacht ist die Tasche als Einkaufstasche für meine Frau Mutti.


Als perfekte Einkaufstasche darf der Zipper natürlich nicht fehlen und damit es auch dann noch trocken bleibt ist der Einsatz wieder aus Wachstuch! Ich hatte schon Bedenken, dass meine Nähmaschine die Lagen nicht schafft, aber sie war ganz tapfer!



Viel bunt durfte sie leider nicht sein - meine Mum ist da eher die schlichte. Ich konnte es mir aber nicht nehmen, dann zumindest das Gurtband noch farbig zu halten. Auch wieder mit der Option Schultergurt und Henkel: Schultergut natürlich zum abmachen.


Paspelband MUSSTE dran! Und was macht Frau, wenn sie das passende natürlich nicht Hause hat? Selber machen - genau! Ich hatte noch ausreichend Schrägband in schwarz mit weißen Punkten. Ich fand es dezent genug und doch keck. Für alle die denken: ne da traue ich mich nicht ran... macht einfach mal! Es ist wirklich mega-einfach!


Diesmal habe ich die Variante des offenen RV gewählt. Mir war das mit Kunstleder und Wachstuch zu dick. Vom Nähaufwand sind beide Varianten gleich kompliziert oder einfach. Vom Aspekt der Regen-tauglichkeit ist die Variante wohl nicht die beste, aber im Normalfall hat man ja auch einen Regenschirm dabei, so dass es von oben (hoffentlich) nicht rein regnet!


Innen konnte ich mir das buntsein nicht wirklich verkneifen. :-) Der quietschebunte Stoff MUSSTE sein.  Ich habe allerdings nur eine aufgesetzte Tasche gemacht. Da Frau Mutti ja auch noch eine Handtasche dabei hat habe ich auf Schlüsselfinder & Co verzichtet.


Das Geschenk wurde auch schon überreicht und ich glaube ich lag goldrichtig! Alle Anforderungen an eine Frau Mutti - taugliche Tasche wurden erfüllt. Wisch den Schweiß von der Stirn.

Über die Größe müssen wir ja nicht reden ... medium??? Ich finde die schon ordentlich groß. Ich denke als nächstes folgt dann mal die Mini... für mich? Mal schauen...

Vorstellig wird die Medium Schnabelina Bag nun beim Creadienstag und bei Meertje. 

Eure Micha

Samstag, 9. November 2013

Sommer 2014

Wenn man einen Blick in meine Schmucksschatulle wirft, dann ist einem recht schnell klar, was meine Lieblingsfarbe ist. Mmhhhh... und wenn man schon ein wenig länger bei mir mitliest, dann kann ist die Farbe meines neuen Schmuckstückes wohl ebenfalls keine Überraschung!


Wieder einmal türkis! Egal ob Stoff, Wolle oder Schmucksteine - bei türkis werde ich immer schwach! Obwohl ich mich redlich bemühe auch andere Farben in mein Leben zu lassen. Genug "Rohmaterial" in vielen Farben habe ich hier liegen.


Heute bleibt es aber bei türkis-weiß und einem Hauch von Sommer. Wie sagte mein Liebster heute so schön: nach dem Sommer ist vor dem Sommer! Da muss ich mich doch vorbereiten!

Noch mehr Inspirationen der letzten Woche findet ihr beim Sewing SaSu.

Eure Micha

Freitag, 8. November 2013

Beauty is where you find it - draußen

Ich heute zum ersten Mal bei dieser Aktion dabei, aber ich habe schon so viele tolle Bilder gesehen. Als ich gestern das Bild von Kirstin (Krümelmonster AG) gesehen habe, da fiel mir direkt ein Bild aus dem Winter vor zwei Jahren ein. Da wusste ich, dass ich bei BIWYFI mitmachen möchte. 

Hier mein Bild dazu:

Der Rhein am Schloß Benrath im Januar 2012
Noch mehr einzigartige Bilder findet ihr bei Luzia Pimpinella.

Eure Micha

Donnerstag, 7. November 2013

Mamina die Erste zu RUMS #45

Ich habe mich getraut und eine Mamina genäht! Nachdem ich so viele schöne Tuniken und Kleider nach dem Mamina Schniitt gesehen habe, zog das Schnittmuster auch in meine Sammlung ein. Da ich bisher ja eher die Taschennäherin bin, war ich bei Kleidung eher skeptisch. Ob mir das auch gelingt?

Oh ja und wie... und es war wirklich nicht schwierig. Hier also meine Mamina nach einem Schnittmuster von Ki-ba-doo. 


Es sollte eigentlich erst einmal nur eine Probe-Mamina werden. Den karierten Stoff habe ich bei meinem Stoffdealer für 1,-€/m bekommen. Es ist ein klassischer Hemdenstoff und für die Tunika perfekt geeignet. 


Den Stoff für den Einsatz vorne und hinten habe ich bei Tante Hilde erstanden - eigentlich für eine Tasche, aber als er dann so ganz zufällig neben dem karierten lag, da war klar: der kommt dazu!


Der Schnitt ist wirklich genial! Ich habe eine 38 zugeschnitten und sie passt perfekt. Total bequem. Letztes Wochenende hatte ich sie an, als meine Freundin zu Besuch kam. Ihr Begrüßung: "die ist bestimmt selber gemacht!" Öh, ja warum? " Sie sieht zu gut aus um gekauft zu sein!" Na das ist doch mal ein Mega-Kompliment!


Auch die Bisen war wirklich kein Problem. Gut erklärt und dann einfach mal gemacht! Das passende Schrägband für den Ausschnitt hatte ich durch Zufall auch noch zu Hause! Das habe ich ausnahmsweise auch mal geschafft auf beiden Seiten gleichzeitig einzufassen. 

Mit meiner Mamina geselle ich mich jetzt mal zu den anderen RUMS Damen und schaue was da noch so alles entstanden ist. 

Eure Micha

Mittwoch, 6. November 2013

Zu Sommerlich?

Angesichts des Herbstes da draußen vor meinem Fenster würde ich sagen, dass so ein Top doch zu optimitisch ist. Aber der Stoff meines Langarmshirtes von letzter Woche reichte noch genau für ein Top ohne Arme!


Die Fotos konnten wir bereits vorletztes Wochenende machen - der letzte Tag mit 20 Grad hier bei uns. Sonst hätte ich woh ein ganz anderes Gesicht gemacht! ;-)

Der Schnitt ist das Sommertop von Christiane (Allerlieblichst). Ein klein wenig verändert: da der Stoff nicht so reichte habe ich unten nur ein schmales Bündchen dran gemacht und das Bündchen an den Armen und am Ausschnitt habe ich breiter gelassen (aus versehen). Am Ausschnitt steht es daher ein wenig ab - aber das ist mir egal! Ich finde es durchaus tragbar!


Damit stelle ich es jetzt auch gerne wieder beim Me made Mittwoch vor!

Eure Micha

Dienstag, 5. November 2013

Ein Herz für die Schwiegermama

Letzte Woche habe ich Euch schon die Kleinigkeit für meinen Schwiegerpapa gezeigt. Da durfte etwas für meine Schwiegermama nicht fehlen. Ihr habe ich kleines Herz-Schlamperle genäht. So komme ich endlich mal dazu mich weiter durch die Anleitungen der Taschenspieler CD zu nähen!



Ich habe die Variante mit Abnäher gewählt. Bin aber nicht ganz so glücklich damit. Finde meine Version zu knautschig. Allerdings muss ich sagen, dass dieses kleine Mäppchen ne Menge Platz bietet. 



Ja, das Webband trifft nicht so gan an der einen Seite zusammen. Das über ich dann nochmal! 

Hier nochmal beide Kleinigkeiten für meine Schwiegereltern:



Beides ist sehr gut angekommen und wurde auch direkt "belegt".

Noch mehr Kreatives findet ihr heute beim Creadienstag!

Eure Micha